Einmalige Outdoor Touren und Reisen

Magazin > guiders Unterwegs > Ausflugstipp Mallorca - Kanu und Schnorcheln im wilden Norden
September 2017
September 2017
guiders Readaktion
guiders Readaktion

Ausflugstipp Mallorca - Kanu und Schnorcheln im wilden Norden

Titelbild

Mallorca erleben

Diese Tour ist definitiv etwas für Wasserratten und ist ein sehr schöner Tagesausflug für jeden. Bei dieser Tour wird eine entspannte Mischung aus einer leichten Kanu Tour und einem tollen Schnorchel-Ausflug geboten. Auf der Tour erlebt man die wunderschöne, wilde Küstennatur des Inselnordens und die bezaubernde Unterwasserwelt. Ein besonderes Highlight ist die blue cave mit ihren wunderschönen Lichtbrechungen. Ein absoluter Geheimtipp als ruhiger Ausflug auch in der Hauptsaison!

>>> hier geht es zur Tour

Der wilde Norden Mallorcas

Tourstart ab Port de Pollenca

Vorweg: Die Tour sollte in Cala Sant Vicenc im Norden statt finden, wurde jedoch am Tag aufgrund des zu hohen Wellengangs auf die andere Meeresseite in Port de Pollenca gelegt. Somit habe ich nicht genau die in der Beschreibung angegebene Tour erlebt. Jedoch laut Aussage des Veranstalters war meine Tour sehr ähnlich. Sicht des Kanufahrers auf andere Paddler

Wir trafen uns in Port de Pollenca am Hafen, eine gute Wegbeschreibung hatte ich per Mail bekommen. Parkplätze sind hier ausreichend vorhanden und kostenlos. Die Begrüßung durch die Guides war sehr herzlich und meine Gruppe war ein guter Mix aus Familien, Pärchen und Freunden aller Altersgruppen und Nationen. Normalerweise nimmt man an der Tour in Zweier-Kanus teil. Da ich alleine unterwegs war, bekam ich ein Einzel-Kanu.
Wir bekamen eine ausführliche und humorvolle Einweisung in das Kanufahren. Die Gruppe wurde geteilt: ein Teil der Gruppe stieg in das Motorboot, um zum Schnorchel-Spot zu fahren, der Rest begann stieg mit einem guten und sicheren Gefühl ins Kanu. Unbefangen konnten wir im Hafenbecken das Manövrieren mit dem Kanu übten. Tipp: Im Kanu kann man einen kleinen Rucksack mitnehmen, jedoch sollten darin Sachen sein, die nass werden dürfen. Ein Turnbeutel bietet sich hier an, da man ihn super auf dem Kanu festbinden kann. Denkt auch daran, dass ihr auf dem Wasser der vollen Sonne ausgesetzt seid. Nicht vergessen: Schnorchel-Sachen!

Kanu und Schnorcheln

sanftes paddeln und blaues Licht

bootsfahrt Höhleninneres Wir paddelten im gemütlichen Tempo los und unser Guide Juan konnte viele interessante Dinge zu Flora, Fauna und Historisches erzählen. Dicht an der Küste vorbei fuhren wir grob in Richtung Formentor. Unser Ziel: eine sehr kleine Höhle, in der das Licht die gleichen blauen Lichteffekte hervorbringt wie auf der Original-Tour. Die Höhle war klein, aber wenn man wie ich diese Lichtbrechung noch nie „live“ gesehen hat, ist man direkt verliebt in das Lichtspiel.

Wir fuhren noch ein Stück die imposante und wilde Küste nahe Cap Formentor entlang, bis uns der andere Teil der Gruppe mit dem Motorboot entgegen kam und wir wechselten. Juan blieb bei den neuen Kanuten und wir stiegen zu Miguel in das Boot, um in Richtung Schnorchel-Spot zu düsen. Mal abgesehen davon, dass die Bootsfahrt auch ziemlich Spaß gemacht hat – der Schnorchel-Spot war einzigartig. Vor Ort konnte man in eine Höhle tauchen, jedoch kam hier ausreichend Licht hinein und das Innere war mit diesem wahnsinnig schönen, blauen Licht gefüllt. Kleinere und Größere Fischschwärme tauchten zu unseren Füßen - alles sehr beeindruckend. Seht selbst ...

Weiter ging es zu einer kleinen Bucht. Hier stoppte Miguel erneut das Boot, warf den Anker und wir konnten in der geschützten Bucht in Ruhe schnorcheln und Fische beobachten. Wer wollte, konnte sich aber auch einfach auf dem Boot sonnen oder am Fels klettern. Miguel schnitt noch eine Melone zur Stärkung auf, bevor es leider auch schon wieder Richtung Port de Pollenca ging. Dort trafen wir den Rest der Gruppe wieder.

Mallorca Kanu

Fazit:

Ein perfekter (Halb-)Tagesausflug für jeden, der das Meer liebt!

Ein bisschen Bewegung, ein bisschen Chillen und viele schöne Eindrücke. Die Lichtbrechung in den Höhlen ist beeindruckend und gehört definitiv auf eure ToDo Liste für eure nächste Reise nach Mallorca! Rundum ein gelungener Ausflug, der keinen besonderen Fitness-Grad erfordert! Bei unseren liebenswerten Guides Juan und Miguel fühlte man sich sehr gut aufgehoben – absolute Profis, eine entspanne und familiäre Tour. Besonders angenehm - auch in der Hauptsaison ist es auf der Tour ruhig!