Einmalige Outdoor Touren und Reisen

FAQ zu Aktivitäten und Ausflügen auf Fuerteventura

Informationen und Tipps zu deinem Urlaub auf Fuerteventura

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten auf Fuerteventura

Zu den Sehenswürdigkeiten Fuerteventuras gehören der „Parque Natural de Jandía“, das größte Naturschutzgebiet im Süden der Insel, die Dünen von Corralejo, sowie der „Parque Natural de Corralejo“. Desweiteren sind die Strände von Fuerteventura ein besonderes Merkmal der Insel und zählen zu den schönsten Stränden in Europa. Auch die Insel Los Lobos gehört zu den Sehenswürdigkeiten. Der Hafen von Morro Jable zählt ebenfalls als kleine Sehenswürdigkeit. Wenn du nicht nur den Hafen, sondern direkt die ganze Stadt erkunden möchtest, können wir diese Segway Tour durch Morro Jable empfehlen.
Es gibt auf Fuerteventura einige Märkte, die verschiedene Sachen anbieten. Was dabei schön ist, ist meistens Geschmackssache. In Corralejo gibt es sonntags den Markt „Campanario“ mit inseltypischem Kunsthandwerk, Lebensmitteln und Kleidung. Ebenfalls in Corralejo findet montags und freitags ein Afrikanischer Markt statt. Einen weiteren Sonntagsmarkt findest du in Antigua – hier werden ebenfalls Kunsthandwerk, sowie kanarische Spezialitäten verkauft.
Auf Fuerteventura gibt es einige schöne Wanderungen, wenn auch häufiger andere kanarische Inseln zum Wandern empfohlen werden. Fuerteventura ist eine sehr trockene Insel und bietet dir Berge, Strand und Wüste, statt einer vielfältigen Pflanzenwelt. Die Wanderungen führen allerdings meistens an der Küste entlang oder nur teilweise ins Landesinnere.
Von Corralejo aus werden dir verschiedene schöne Bootstouren angeboten. Die beliebtesten sind Katamaran- und Segeltouren. Diese kannst du am besten direkt vor Ort beim Anbieter buchen.
Eine geführte Radreise über Fuenteventura findest du beispielsweise bei uns. Dabei bist du sechseinhalb Stunden mit einem ortskundigen Guide unterwegs, der dir allerhand Informationen zur Insel gibt. Während der Tour kommst du an Fuerteventuras „Mondlandschaft“ und dem „Tal der tausend Palmen“ vorbei und kannst so die besondere Vegetation der Insel erkunden.
Auf Fuerteventura sind eher Mountainbiker oder normale Radfahrer unterwegs. Die Straßen gelten eher als schlecht. Mittlerweile sind die Straßen wohl gut ausgebaut und auch Rennradfahrer können hier ihr Training absolvieren. Überwiegend sind jedoch immer noch Mountainbiker unterwegs!
Ja, du kannst hier Outdoor Geschenkgutscheine kaufen. Den Wert bestimmst du selber und bist nicht an irgendwelche Preisvorgaben gebunden.

Allgemeines zu Fuerteventura

Der Strand am Naturpark von Corralejo mit seinen Dünen ist einer der schönsten Strände auf Fuerteventura. Auch der Strand El Cotillo, der touristisch noch eher unbekannt ist, ist ebenfalls sehr schön. Die Lavafelsen, die aus dem Sand ragen, dienen als kleine Buchten und machen diesen Strand besonders.
Ja, auf Fuerteventura findest du auch schwarze Sandstrände. Besonders der Strand Ajuy ist ein beliebtes Ziel bei Touristen. Hier findest du wirklich tiefschwarzen feinen Sand vor. Baden wird hier wegen der starken Brandung nicht empfohlen. Auch für Kinder ist der Strand nicht geeignet.
Corralejo im Norden von Fuerteventura ist ein netter Touristenort. Besonders die langen Strände locken die Touristen hier her. Die gute Fähranbindung nach Lanzarote eignet sich perfekt, um Tagesausflüge auf die Nachbarinsel zu unternehmen. Der Hafen und die Altstadt sind schöne Ecken mit einigen Kneipen, einer Shoppingmeile und den Hotelanlagen drum herum. Wer auf Fuerteventura Urlaub machen will muss sich aber im klaren sein, dass es überall auf der Insel eher trocken ist.
Wenn du viel von der Insel sehen willst, lohnst sich ein Leihwagen in jeden Fall! Du kannst auf Fuerteventura viel entdecken und mit dem Leihwagen kommst du gut rum. Interessante und schöne Ziele sind beispielsweise Betancuria und Antigua, welche zu den bedeutendsten und ältesten Gemeinden der Insel gehören, sowie die Halbinsel Jandía, wo es tolle Einkaufsmöglichkeiten und mit die schönsten Strände gibt. Im Norden ist die Dünenlandschaft bei Corralejo ein häufiges Ausflugsziel.
Souvenirs, die man im besonderen auf Fuerteventura und den kanarischen Inseln finden kann, sind beispielsweise verschiedene Skulpturen aus Vulkanstein. Ansonsten eignen sich die Märkte auf Fuerteventura um inseltypische Spezialitäten zu kaufen. Kaktuslikör oder auch Maulbeermarmelade sind typische Spezialitäten, die gerne als Mitbringsel an Freunde und Verwandte verschenkt werden.

Unterkunft auf Fuerteventura

Auf Fuerteventura wird häufig das RIU Oliva Beach Hotel empfohlen. Außerdem werden das SBH Hotel Costa Calma Palace, das Hotel XQ El Palacete, sowie das Hotel Cotillo Lagos empfohlen.

Surfen auf Fuerteventura

Fuerteventura ist ideal um das Surfen oder auch Wellenreiten zu lernen. Ob nur als Crashkurs an einem Tag oder als dreitägiger Anfängerkurs. Aber auch diejenigen, die schon Erfahrung haben können auf Fuerteventura Surfunterricht nehmen. Ein Aufbaukurs beispielsweise kann direkt nach dem Anfängerkurs gemacht werden.
Die meisten Surfspots der Insel liegen im Norden bei Corralejo und im Nordwesten, beispielsweise bei Cotillo. Im Süden findest du vereinzelt ebenfalls Spots, die sich zum Surfen eignen. Hier ist besonders die Costa Calma hervorzuheben.
Die beste Zeit zum Surfen auf Fuerteventura ist von September bis April. Generell gibt es aber das ganze Jahr über die Möglichkeit auf Fuerteventura zu surfen.