Einmalige Outdoor Touren und Reisen

Aktivitäten und Ausflüge für deinen Urlaub auf Madeira

Madeira, auch die „Blumeninsel“ genannt, ist eine portugiesische Insel und liegt südwestlich von Lissabon im Atlantischen Ozean. Sie ist von Porto Santo und den unbewohnten „Islas Desertas“ umgeben. Madeira heißt übersetzt „Holz“, was daher kommt, dass die Insel früher mit endemischem Lorbeer bewachsen war. Es wird gesagt, dass auf der Insel noch 500 Jahre alte Bäume wachsen. Madeira ist vulkanischen Ursprungs und durch ihre Lage wurde die Insel schnell das „Sprungbrett“ nach Amerika. Zu den berühmten Besuchern zählt Christoph Columbus, Winston Churchill, der hier regelmäßig seinen Urlaub verbrachte oder Kaiserin Sissi, die auf der Insel ihre Lungenkrankheit kurieren wollte.

Zu den Touren

Wissenswertes über die Insel Madeira

Die Inselhauptstadt ist Funchal. Übersetzt bedeutet dies „viel Fenchel“, da hier die Portugiesen bei der Besetzung Fenchel in großen Mengen vorfanden. In der Stadt gibt es viel zu sehen und zu erkunden. Mit einer Seilbahn gelangt man zum botanischen Garten, der 1960 eröffnet wurde. Zum Garten gehören ein Naturkundemuseum und ein kleiner Zoo mit exotischen Vögeln. Von mehreren Aussichtspunkten genießt man eine wunderbare Aussicht auf Funchal. Wenn du als Paar verreist, sei dir ein Besuch in der Liebeshöhle ans Herz gelegt. Dabei handelt es sich um eine kleine verwunschene Höhle mit bequemen Sitzmöglichkeiten.

Madeira bietet eine abwechslungsreiche Landschaft mit hohen Bergen und tiefen Tälern. Der Nord-Westen ist sehr feucht und der Süden dagegen sehr trocken. Durch die ungleiche Wasserverteilung kam die Idee mehrere Wasserkanäle (Levadas) zu bauen, die das Wasser von der feuchten Seite der Insel zur Bewässerung des Südens leiten sollen. Maurische Arbeiter entwarfen so ein komplexes Bewässerungssystem. Je nachdem ob jede einzelne Verzweigung mitgezählt wird, erreicht dieses System einen Umfang von 800 bis 5000 Kilometer.
Die Wasserkanäle sind in einsamen Tälern, aber auch in der Stadt zu finden. Aufgrund der Levadas wird Madeira als Wanderparadies bezeichnet, da durch sie auch ungeübte Wanderer ohne große Höhenunterschiede die entlegenen Stellen der Insel erkunden können.
Mit unserer Trailrunning Laufreise ermöglichen wir dir imposante Eindrücke auf unserer Reise entlang beeindruckender Maultierpfade, die in die steilen Abhänge der Vulkanberge gebaut worden sind.


Touren auf Madeira

Wanderungen auf Madeira

Auf guiders.de kannst du verschiedene Wanderungen auf Madeira buchen. Schließlich wird die Insel als ein Wanderparadies bezeichnet. Mit unserer Tour „Risco und 25 Quellen von Rabaçal“ erkunden wir die Umgebung rund um Rabaçal. Dorthin gelangen wir über die Hochebene Paúl da Serra. An der Levada do Risco stürzen zwei Wasserfälle nebeneinander aus 100 Meter Höhe einen Steilhang hinab. Die „Levada das 25 Fontes“ führt in ein mit Bäumen, Farnen und Moosen bewachsenes Tal über das sich viele kleine Wasserfälle, die 25 Fontes, ergießen.

Bei der Tour von Ribeiro Frio nach Portela erwartet dich eine mittelschwere Lavawanderung mit unebenen Wanderwegen. In Ribeiro Frio besuchst du den Naturschutzpark und die Teiche für die Forellenzucht. Die anschließende Wanderung entlang der Levada do Furado bietet herrliche Ausblicke zur Nordküste und führt uns durch ursprüngliche Lorbeerwälder und dem Wasserreservoir Lamaceiros zum Ziel Portela.

Radtouren auf Madeira

Die hügelige Landschaft der Insel bietet eine ideale Voraussetzung für ausgiebige Mountainbike-Touren. Mit guiders.de kannst du viele verschiedene Radtouren auf Madeira buchen, die du durch die große Auswahl individuell auf dich abstimmen kannst. Los geht es mit der Radreise „Biken und Mee(h)r“. Während dieser Fahrradwoche bietet der Guide folgende Touren zur Auswahl an: Tour A – „Auf schmalen Pfaden in den Nordosten“, Tour B – „Auf den dritthöchsten Gipfel“, Tour C – „Biken durch Funchal“, Tour D – "Tiefe Schluchten und spektakuläre Küstenwege" und Tour E – "Über die Hochebene". Die Gruppe entscheidet, welche dieser Touren sie am Tag fahren möchte.

Wenn du lieber Rennrad fährst, haben wir auch hier das passende Angebot für dich. Mit unserer geführten Tour durch die unvergleichliche Bergwelt von Madeira fährst du die Insel hoch und runter. Zu Anfang geht es von Caniço aus 17 Kilometer bergab nach Machico, der ältesten Stadt Madeiras. Auf dem weiteren Weg geht es 15 Kilometer und mit einer Steigung nach Ribeira Seca hinauf um dann gleich wieder hinunter zum östlichen Punkt der Insel zu gelangen – Ponta de São Lorenço. Bei guter Sicht sieht man hier die Nachbarsinsel Porto Santo. Du siehst, eine gewisse Fitness ist bei dieser Rennrad-Tour gefragt.

Jeep-Tour auf Madeira

Madeira mal auf anderen Wegen entdecken. Mit dieser halbtägigen Tour erlebst du die Insel auf eine spektakuläre Art und Weise. Vom Nonnental über die höchsten Gipfel Madeiras gibt es zusätzlich die Möglichkeit das Fischerdorf Câmara de Lobos zu besichtigen. Weiter geht es zu einem Aussichtspunkt, der einen überwältigenden Ausblick und beeindruckende Fotomotive bietet.

Canyoning-Tour auf Madeira

Mit dieser Tour hast du die Möglichkeit die unbeschreibliche Naturkulisse der Insel hautnah zu erleben. Sie ist für Anfänger geeignet und bietet verschiedene sportliche Aktivitäten, wie Schwimmen, Springen und Abseilen. Sobald der Neoprenanzug sitzt begibst du dich in klare Gewässer, seilst dich durch Wasserfälle ab und springst in die grünblauen Schwimmbecken der Natur.