Einmalige Outdoor Touren und Reisen

FAQ Aktivitäten und Ausflüge auf Teneriffa

Hier findest du Tipps und Informationen für deinen Urlaub

Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten auf Teneriffa

Die wohl bekanntesten Sehenswürdigkeiten Teneriffas sind der Teide, sowie der dazugehörige Teide Nationalpark. Für Kulturfreunde sind die Pyraminden von Güímar und das Auditorium von Teneriffa ein Muss. Die verschiedenen Parks, wie der Schmetterlingspark im Norden der Insel oder der Tierpark Loro Park, sind Sehenswürdigkeiten für die ganze Familie. Outdoor-Fans finden an den Sehenswürdigkeiten, wie dem Mercedeswald oder der Masca-Schlucht gefallen, denn hier können sie verschiedene Strecken entlang wandern und die Natur genießen.
Zum Windsurfen wird häufig El Medano im Süden der Insel empfohlen. In der Nachbarbucht Playa del Cabezo herrschen ebenfalls gute Bedingungen. Die besten Windmonate sind übrigens von Mai bis September.
Tauchen ist auf Teneriffa möglich. Du findest vor allem in Süden geeignete Tauchplätze. Außerdem hast du hier vielleicht Glück und siehst ein paar Schildkröten. Bunte Korallenriffe findest du hier allerdings nicht vor. Auch Paragliding ist in verschiedenen Paragliding- und Flugschulen möglich.
Die einzigartige Vegetation auf Teneriffa ist perfekt für tolle Wanderungen auf der Insel. Bei einer Wanderung auf den Teide hast du eine atemberaubende Aussicht auf das Umland. Wir empfehlen geführte Wanderungen rund um oder auf den Teide. Dabei erfährst du von einem Guide viele interessante Informationen zum Teide, der Vegetation der Insel und Teneriffa selbst. Neben Wanderungen um oder auf den Teide gibt es aber auch noch andere schöne Wanderungen auf Teneriffa, die du machen kannst.
Auf jeden Fall! Die Mountainbikestrecken sind wegen den Höhenunterschieden jedoch auch sehr anspruchsvoll. Eine gute Kondition ist also ein Muss. Wenn du zum ersten Mal mit dem Mountainbike auf Teneriffa unterwegs bist, sind geführte Touren über die Insel ein schöner Einstieg. Unsere MTB-Tour zur Nordküste Teneriffas ist beispielsweise für Anfänger geeignet und bietet dir die Möglichkeit die einzigartige Landschaft der Nordwestküste zu entdecken.
Auf Teneriffa gibt es viele verschiedene Bootsausflüge. Welche schön sind ist jedoch Geschmackssache und kommt darauf an was du unternehmen möchtest. Wer viel von den Kanaren sehen möchte, kann Bootsausflüge zu den anderen Inseln, wie zum Beispiel La Gomera, machen. Von Los Gigantes aus gibt es verschiedene Bootstouren zum Tauchen oder Hochseeangeln. Ebenfalls von Los Gigantes aus kannst du die kleine Bucht von Masca besuchen.
Ja! Der Siam Park ist auch für Paare sehenswert und nicht nur für Familien geeignet. Wenn du Wasserparks magst und Spaß daran hast ist er ein perfektes Ausflugsziel. Die große Parkanlage hat dir einiges zu bieten und dir wird bestimmt nicht langweilig.
Ja, du kannst hier Outdoor Geschenkgutscheine kaufen. Den Wert bestimmst du selber und bist nicht an irgendwelche Preisvorgaben gebunden.

Unterkünfte auf Teneriffa

Die Ferienwohnungen im Ort Playa San Juan werden für den Süden Teneriffas häufiger empfohlen. Hier kommt es aber auch darauf an was du genau suchst. Eine günstige Ferienwohnung im Süden ist beispielsweise die Finca Arico. Gute Angebote für Ferienwohnungen findest du im Internet viele.
Für Familien lohnt es sich meistens sich eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus zu suchen. Wenn du lieber in ein Hotel willst solltest du darauf achten, dass es familienfreundlich ist. Auch eine Finca ist eine tolle Unterkunft für Familien.

Teneriffa Allgemein

Die Insel Teneriffa gilt, wie alle kanarischen Inseln, als "Insel des ewigen Frühlings". Hier herrschen ganzjährig angenehm warme Temperaturen. Allerdings lässt sich die Insel hier etwas splitten. Durch den Teide herrschen im Norden andere klimatische Bedingungen als im Süden. So kommt es, dass es im Norden häufiger zu Regen kommt, als im Süden. Dadurch ist der Norden allerdings auch grüner. Der Süden ist durch sein meist trockenes und angenehm warmes Klima bei Touristen sehr beliebt. Die optimale Reisezeit gilt allgemein von Mai bis August, da in den Sommermonaten die wärmsten Temperaturen herrschen. Mehr über die Insel und was sie dir zu bieten hat findest du übrigens hier.
Generell lässt sich die Frage schwer beantworten. Es gibt viele schöne Gegenden auf Teneriffa und es kommt darauf an, was du magst. Der Norden Teneriffas ist der grüne Teil der Insel. Im Süden ist es eher trocken. Wanderer und diejenigen, die gerne Ausflüge machen möchten sind im Norden beispielsweise in dem Ort Puerto de la Cruz gut aufgehoben. Wer lieber Badeurlaub machen möchte geht in den Süden. Vor allem, wenn in Deutschland der kalte Winter kommt, lohnt sich ein Urlaub im Süden der Insel.
Als schönes Urlaubsziel abseits der Hotelburgen wird besonders der Ort Playa San Juan empfohlen. Hier gibt es mehr Ferienwohnungen und kaum Hotels. Außerdem ist der Ort selbst sehr schön und nicht überlaufen.
Teneriffa hat immer Saison. Als Insel des ewigen Frühlings ist es auch im Winter bei vielen Touristen beliebt, denn die Temperaturen sind hier immer noch angenehm warm. Natürlich ist im Sommer Hochsaison, doch auch im Winter zieht es noch viele Urlauber auf Teneriffa oder eine der anderen kanarischen Inseln.