Einmalige Outdoor Touren und Reisen

FAQ zu Aktivitäten und Ausflügen im Bayerischen Wald

Informationen und Tipps für deinen Urlaub im Bayerischen Wald

Aktivitäten im Bayerischen Wald

Skifahren, Snowboarden, Skilanglauf, Schneeschuhwandern und auch Eisklettern: Den winterlichen Aktivitäten im Bayerischen Wald sind fast keine Grenzen gesetzt. Hier finden sowohl Ski- oder Snowboard Anfänger, wie auch Fortgeschrittene mehrere Kurse und Angebote. Auch diejenigen, die Skilanglauf oder eine Schneeschuhtour machen wollen finden hier viele tolle Angebote.
Im Bayerischen Wald gibt es einige schöne Schneehschuhtouren. Ob Schneeschuhwandern auf den Lusen, am Dreiländereck oder zur Rißlochschlucht. Im Bayrischen Wald kannst du viele verschiedene Schneeschuhwanderungen machen. Bei uns findest du beispielsweise eine Schneeschuhwanderung mit Iglu-Übernachtung in einem Igludorf.
Rund um den Großen Arber liegt das Langlaufgebiet Nummer eins, aber auch Schöneben auf dem Hochplateau und Sankt Oswald-Riedelhütte werden als gute Gebiete für Skilanglauf empfohlen.
Bei einer Wanderung um und dann zum Geißkopf kannst du die schöne Natur genießen. Rund um den Geißkopf erwarten dich viele Routen, die dich durch gut beschilderte Wanderwege zum Gipfel bringen. Auf den Wanderungen kommst du an den Ruinen des Waldlerdorfes und an tollen Aussichtspunkten vorbei.
Zur Chamer Hütte kann man viele schöne Wanderungen besonders von Bodenmais aus starten. Eine eher kürzere Wanderung von circa eineinhalb Stunden machst du mit der Goldsteig Tour. Hier startest du in Bodenmais. Der Weg führt dich vorbei an den schönen Rißlochfällen weiter über den kleinen Amber zu der Chamer Hütte. Dabei kannst du tolle Ausblicke und die Natur genießen. Der Panorama Höhenrundweg beispielsweise bietet dir eine längere Wanderung von drei bis vier Stunden.
Hier ist beispielsweise der Radrundweg Eisensteiner Tour eine schöne Tour. Sie führt vom Bahnhof in Zwiesel nach Theresienthal und Ludwigsthal. Weiter geht es entlang der Waldhausstraße nach Bayerisch Eisenstein, wie auch zu der Eisensteinermühle. Zurück nach Zwiesel führt dich diese Tour über die Seebachschleife und Regenhütte weiter nach Rabenstein und über Klautzenbach. Die Strecke ist 32 Kilometer lang und eine leichte Tour, die auch für Familien interessant ist. Für sportliche Mountainbiker haben wir diese MTB-Tour im Nationalpark Bayerischer Wald im Angebot.
Ja, du kannst hier Outdoor Geschenkgutscheine kaufen. Den Wert bestimmst du selber und bist nicht an irgendwelche Preisvorgaben gebunden.

Bayerischer Wald Allgemein

Jede Region im Bayerischen Wald hat einiges zu bieten. Hier kommt es eher darauf an wonach du suchst. Die Region Straubing-Bogen beispielsweise wirbt damit, dass man dort einen erholsamen und trotzdem abwechslungsreichen Urlaub verbringen kann. Viele Burgen, Burgruinen und Kirchen warten darauf besichtigt zu werden. Im Passauer Land entdeckst du Flüsse, Wälder und Thermen, die zum entspannen einladen. Das Arberland ist besonders bei Wanderern und Mountainbikern beliebt. Zusätzlich liegt hier der Kurort Zwiesel, der immer wieder viele Touristen lockt. Letztendlich findest du in allen Regionen des Bayerischen Waldes verschiedene Aktivitäten und Angebote, die dir zusprechen und das bieten was du suchst.
Als die schönsten Wasserfälle gelten hier die Rißlochfälle am nördlichen Ostrand von Bodenmais. Außerdem ist der Moosbacher Fall, ebenfalls in der Nähe von Bodenmais, ein schöner zweistufiger Wasserfall, den sich anzuschauen lohnt. Hier ist auch nicht so viel los, wie an den Rißlochfällen.
Beim Gipfelkreuz das Schutzhaus auf dem Großen Falkenstein, bewirtschaftetes Schutzhaus auf dem Lusen und das Waldschmidthaus auf dem Rachel. Bewirtschaftete Hütten findest Du am Arber, am Rachel und am Lusen. Die Arberhütte wird ganzjährig , die am Rachel von Mitte Mai bis Oktober und die am Lusen ebenfalls ganzjährig (im Winter aber nur am Wochenende) bewirtschaftet.
Hierbei kommt es natürlich darauf an wonach du suchst beziehungsweise was du auf den Bergen vorhast. Zum Großen Arber ist zu sagen, dass dort viele Menschen unterwegs sind und hier viele Touristen vorzufinden sind. Durch die Gondelbahn und Lifte treffen sich hier sozusagen die gemütlichen Touristen. Im Sommer, wie auch im Winter. Außerdem liegt der Arber nicht mehr im Nationalpark Bayerischer Wald. auf dem Großen Rachel sind eher wenige Touristen. Hier gibt es auch keine Gondel- oder Seilbahn. Deshalb wird der Große Rachel als urig beschrieben - auch wegen der vielen intakten Natur. Der Rachel liegt zudem im Bereich des Nationalparks. Allerdings gelangst du nur mit dem Bus zu den klassischen Einstingen. Für Autos sind die Zufahrten gesperrt.