guiders.de | Der Guide ist die Tour! Einmalige Outdoor Touren und Reisen
 größtes deutschsprachiges Outdoor-Angebot  zertifizierte Guides

Aktivitäten und Ausflüge in Brasilien

Unberührte Urwälder und kultivierte Felder, endlose Sandstrände und zahlreiche Gipfel, reichlich Niederschläge und langanhaltende Dürreperioden, ärmliche Hütten in den Favelas und beeindruckende Villen in den Megastädten. Brasilien ist das Land der Gegensätze. Das Land der tausend Farben. Ein Land, das mit seiner Vielfältigkeit und einzigartigen Landschaft beeindruckt. Ob Abenteurer, Kulturinteressierte oder aktive Erholungssuchende, deren Herz bei zahlreichen Outdoor-Aktivitäten in Brasilien, von Wandern, Klettern und MTB über Paragliding bis zum Wassersport, höher schlägt.

Ausflüge und Aktivitäten in Brasilien ►

Wissenswertes über Brasilien

Bunte Favelas in Brasilien

Über 8,5 Millionen Quadratkilometer und 191 Millionen Einwohner machen Brasilien zum größten und bevölkerungsreichsten Land Südamerikas. Die Hauptstadt des zugleich fünftgrößten Landes der Welt ist das im Landesinneren gelegene Brasília.

An die Spitze der brasilianischen Großstädte kann sich die Hauptstadt mit knapp drei Millionen Einwohnern allerdings nichts setzen. Diese Plätze nehmen die absoluten Megacities São Paulo und die ehemalige Hauptstadt Rio de Janeiro an der Küste des Landes ein. Rund zwölf bzw. sechs Millionen Menschen leben in den Betonhochburgen - in Luxusgebäuden oder in den Elendsvierteln, den sogenannten Favelas.

Bekannt ist Brasilien in erster Linie für den legendären Karneval in Rio de Janeiro, für Samba und Kaffee. Darüber hinaus hat Brasilien aber auch noch jede Menge weiterer Attraktionen in allen Ecken des Landes zu bieten.

Tourismus in Brasilien

Diese kulturellen und natürlichen Sehenswürdigkeiten locken neben den Einheimischen zunehmend auch Touristen aus Nordamerika und Europa ins Land. Tausende Urlauber und Geschäftsreisende setzen sich jedes Jahr ins Flugzeug, um binnen 12 Stunden Flugzeit von Deutschland aus anzureisen. Insbesondere die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 hat den Tourismus des südamerikanischen Staats angekurbelt: Das Sportgroßereignis brachte knapp 6,5 Millionen ausländische Touristen ins Land. Ein Rekord. Als Gastgeber der Olympischen und Paralympischen Spiele 2016 rührt Brasilien einmal mehr die Werbetrommel. Dank der kulturellen, sozialen, landschaftlichen und klimatischen Vielfalt eignet sich Brasilien als Urlaubsziel denn auch für jedermann.

Brasilien auf einen Blick

Kanutour im Rahmen eines Aktivurlaubs

Der Norden

Das nördliche Brasilien spricht insbesondere Natur- und Outdoorliebhaber an. Der Großteil der exotischen Pflanzen und auch viele Tiere des artenreichsten Landes der Welt sind hier im Amazonasgebiet zu finden. Durch das größte geschlossene Ökosystem der Welt fließt über insgesamt rund 6.800 Kilometer der Amazonas, der wasserreichste und mittlerweile von Forschern zum längsten Fluss der Welt ausgemachte Strom - vor dem Nil. Die naturbelassene Landschaft und Lodges inmitten des Dschungels laden im Norden zu einem unvergesslichen Abenteuerurlaub ein. Auf den Wegen der noch heute im unberührten Urwald lebenden Indianerstämme.

Der Nordosten

Wassersportler kommen im Nordosten auf ihre Kosten. Im ganzjährig warmen Gewässer lassen sich in dieser Region alle denkbaren Wassersportarten ausüben, ob Surfen, Segeln oder Tauchen. Die Temperaturen liegen stets um die 30°C, je nach Lage kann in den Sommermonaten jedoch eine Regenzeit herrschen. Das Klima im Landesinneren zeichnet sich unterdessen durch einen geringen Niederschlag aus. Viele Orte im wilden Nordosten, darunter die schönsten, meist unbekannten Strände Brasiliens, lassen sich jedoch nur mit dem Jeep oder Strandbuggy erreichen.

Der Mittelwesten

Der Mittelwesten ist die bevölkerungsärmste Region Brasiliens. Obwohl die moderne Hauptstadt Brasília in dieser Region liegt, leben in den drei Bundesstaaten des Mittelwestens insgesamt gerade einmal so viele Menschen wie allein in São Paulo – rund 12 Millionen. Stattdessen sind wilde und halbwilde Tiere in der Überzahl: Ob Krokodile, Tapire, Affen, Gürteltiere, Jaguare oder eine Rinderherde mit knapp 60 Millionen Tieren. Die großen Wildnisareale mit dieser einzigartigen Fauna begeistern zunehmend ausländische Touristen, die sich im Mittelwesten auf Safari begeben.

Der Südosten

Die Foz de Iguaçu im Süden Brasiliens

Das Tor zu Brasilien liegt im Südosten des Landes. Fast ein jeder Tourist wird auf seiner Brasilien-Reise früher oder später im pulsierenden Wirtschaftszentrum des Landes zwischen den Millionenmetropolen São Paulo, Rio de Janeiro und Belo Horizonte landen. Neben den wohl bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Landes wie die Christus-Statue auf dem Berg Corcovado, der Zuckerhut, die Copacabana und der Karneval von Rio, finden Besucher im Südosten aber auch die größten sozialen Kontraste Brasiliens. Hier liegen Arm und Reich dicht beieinander: Während die Reichen in luxuriösen Hotels, Büropalästen und Villen verkehren, harren Millionen Menschen in den Favelas, in elenden Baracken auf der anderen Seite der bis zu drei Meter hohen Mauern aus.

Der Süden

Das europäische Brasilien ist im Süden des Landes zu finden. Die beliebte Auswanderungsregion ist heute von einem hohen Lebensstandard geprägt, touristisch ist die kleinste Region des Landes allerdings noch wenig erschlossen. Dabei können Einheimische und ausländische Besucher auch hier eine beeindruckende Artenvielfalt und außerdem die Iguaçu-Wasserfälle bestaunen. Die Foz de Iguaçu sind die größten Wasserfälle Südamerikas und gleich drei Mal so groß wie die bekannteren Niagarafälle an der Grenze der USA zu der kanadischen Provinz Ontario.


Schöne Touren in Brasilien

Stadtführung mit Blick über Rio de Janeiro

Lerne das ursprüngliche Rio kennen

Bei einer Wanderung abseits des Massentourismus lernt ihr als Teilnehmer dieser Tour mit einem einheimischen, englischsprachigen Guide das ursprüngliche Rio de Janeiro kennen. Nach einer Besichtigung eines Sozialprojekts mit Kindern aus den Favelas steigt ihr auf die Spitze des Berges Dois Irmãos, wo ein atemberaubender Blick über die Copacabana, den Corcovado mit der Jesus-Statue und weiteren Sehenswürdigkeiten wartet.

Bootstour um Barra Grande

Inseltrip zu den größten Buchten Brasiliens

Ein faszinierendes Naturschauspiel ist bei einer Bootstour um Barra Grande garantiert. Entdeckt beim Insel-Hopping die drei größten Buchten Brasiliens, taucht bei einem Schnorchelabenteuer ein in die lebendige Unterwasserwelt und beobachtet Delfine und riesige Schildkröten, wenn sie dem gemütlichen Motorsegler folgen. Mit etwas Glück könnt ihr im Herbst zudem imposante Wale auf ihrer Durchreise bestaunen. Die Tour wird mit einem gemeinsamen Mittagessen abgerundet, auf Wunsch könnt ihr euch beim Angeln zudem das Abendessen sichern.

Rundreise durch Brasiliens Natur

8 Tage Aktivurlaub mit Guide

Schnorcheln, Wandern, Baden, Reiten und dabei die schönsten Seiten Brasiliens entdecken, das verspricht die Rundreise durch den Bundesstaat Bahía. Gemeinsam mit einem Deutsch oder Englisch sprechenden Guide reist ihr entlang zahlreicher Fischerdörfer, vorbei am atlantischen Regenwald und der brasilianischen Steppenlandschaft im Chapada Diamantina Nationalpark und jagt dabei ein Naturspektakel nach dem nächsten, ob Grotten, Wasserfälle, Delfine, Palmenwälder, Mangrovensümpfe oder romantische Sonnenuntergänge. Ein faszinierendes Abenteuer für alle Sinne.

Tagestour zum Wasserfall do Sossego

Sprung in einen natürlichen Wasserpool

Über einen alten Diamantenpfad führt die Tageswanderung durch den Riberào Canyon zu dem beeindruckenden Wasserfall do Sossego. Kühlt euch unterwegs bei einem Bad in natürlichen Wasserpools ab, erlebt einen Adrenalinkick auf der natürlichen Wasserrutsche Riberào do Meio und erfrischt euch auf dem Rückweg bei einem leckeren Glas des bekannten Mangaba Safts, das ihr an der Waldbar von Diamantensuchern bestellen könnt. Ein Ausflug durch herrliche Landschaften.



Alle Aktivitäten nach Regionen
HOTLINE:
+49-2241-955 82 710
   
Hintergrundfoto: © Aleksandar Mijatovic | www.shutterstock.com