guiders.de | Der Guide ist die Tour! Einmalige Outdoor Touren und Reisen
 größtes deutschsprachiges Outdoor-Angebot  zertifizierte Guides

Ratgeber – Alpenüberquerung

Gruppenfoto während der AlpenüberquerungEine Alpenüberquerung ist für viele Bergsportler ein großer Traum. Ob zu Fuß, mit dem Rad oder im Ballon: Eine Tour durch das höchste Gebirge in Europa ist eine einzigartige Erfahrung, die allerdings eine gute Vorbereitung benötigt.

Vor allem, wenn du deine erste Alpenüberquerung planst, tauchen viele offene Fragen auf: Was muss ich mitnehmen, welche Route wähle ich, bin ich überhaupt fit genug?

Wir haben die wichtigsten Fakten zum Thema Alpenüberquerung für dich zusammengefasst. In unserem Ratgeber findest du alles, was du für die Planung deiner Tour wissen musst.

Button Klassische Alpenüberquerung online buchen

Sonderaktion Alpenüberquerung

Die Alpen

Panorama während einer Alpenüberquerung Die Alpen gehören wie zahlreiche weitere Gebirge zu den sogenannten Faltgebirgen, da sie durch das Aufeinanderschieben der afrikanischen und europäischen Erdplatten entstanden sind. Dieser Prozess hat vor schätzungsweise 135 Millionen Jahren begonnen und ist immer noch nicht vollständig abgeschlossen. Allerdings verschieben sich die Erdplatten so langsam, dass es für das menschliche Auge nicht wahrnehmbar ist.

Durch die Entstehung der Alpen hat sich ein einzigartiges Ökosystem entwickelt. Auf einer Fläche von mehr als 200.000 Quadratkilometern bieten sie Besuchern die unterschiedliche Klimazonen. Vom mitteleuropäischen Klima in Deutschland oder der Schweiz bis zu den mediterranen Gebieten in Italien ist in dieser Gebirgsregion alles zu finden.

Fauna und Flora haben Besuchern einiges zu bieten: In der Alpenregion gibt es mehr als 30.000 Tier- und 13.000 Pflanzenarten. Einige von ihnen sind ausschließlich in den Alpen zu finden wie zum Beispiel das weltweit bekannte Edelweiß. Kein Wunder also, dass die Menschen seit jeher von dieser beeindruckenden Region fasziniert sind und sie zu einem der beliebtesten Reiseziele für Bergsportler zählt.

Routen und Arten der Alpenüberquerung

Hinweisschild in den Alpen Die erste bekannte Alpenüberquerung zu Fuß wurde vom karthagischen Heerführer Hannibal aus militärischen Gründen durchgeführt. Er zog mit seinem Heer über die Alpen, um so einen strategischen Vorteil beim Angriff gegen die Römer zu haben. Heute gibt es sowohl zu Fuß als auch mit dem Rad verschiedene Routen zum Überqueren der Alpen als sportliche Herausforderung. Vor allem die Europäischen Wanderwege bieten beliebte Touren. Die bekannteste Route verläuft auf dem Europäischen Fernwanderweg E5 von Oberstdorf nach Meran.

Meistens werden die Alpen quer zum Alpenhauptkamm in Nord-Süd-Richtung überquert. Aber auch eine Überquerung in Ost-West-Richtung ist möglich. Neben einer Überquerung zu Fuß kannst du die Alpen mit dem Rad – auf einer sogenannten Transalp oder Alpencross – oder im Ballon überqueren.

Der Treffpunkt für die vorgeschlagene Alpenüberquerung zu Fuß ist der Bahnhof in Oberstdorf:

Gründe für eine Alpenüberquerung gibt es viele: Eine sportliche Herausforderung, Selbstfindung oder beeindruckende Landschaften sind nur einige Beispiele.

Ich wollte einmal hoch hinaufsteigen, um tief in mich hineinsehen zu können." – Reinhold Messner, Bergsteiger

Auf guiders.de kannst du zum Beispiel Touren von folgenden Anbietern buchen:

• Daniel Schneider

• Bergschule Oberallgäu

• Andreas Tauser

• beitune BikeReisen, Naturerlebnis & Fahrtechnik

• Alpinpartner-Tirol

• Bike-n-Guide

• Bergschule Kleinwalsertal

Voraussetzungen für eine Alpenüberquerung

Mit dem Rad über die Alpen Generell solltest du für eine Alpenüberquerung über eine grundlegende Fitness verfügen. Du musst in der Lage sein, mehrere Stunden am Tag zu wandern oder Rad zu fahren. Daher solltest du bereits vor der Alpenüberquerung trainieren und mehrere Tagestouren machen. Wichtig ist, dass du direkt mit deinem Rucksack trainierst, um so die nötige Rückenmuskulatur aufzubauen.

Generell eignen sich Alpenüberquerungen für verschiedene Zielgruppen. Zum Beispiel gibt es spezielle Angebote für Singles oder für Senioren. Eine Alpenüberquerung mit Kindern ist ebenfalls möglich. Allerdings sollten diese sehr sportlich sein und Spaß am Wandern in der Natur haben. Falls du dich für eine Alpenüberquerung mit Kindern interessierst, erkundige dich am besten vorher beim Guide, ob sich deine Wunschroute eignet.

Die beste Jahreszeit für eine Alpenüberquerung ist der Spätsommer von Juli bis September. Zu dieser Zeit sind die Wege in der Regel schnee- und eisfrei, sodass du problemlos wandern kannst. Für die gesamte Überquerung solltest du in der Regel eine Woche einplanen.

Outdoor Geschenkgutscheine

Packliste Alpenüberquerung: Das musst du mitnehmen!

Neben einem vorbereitenden Fitnesstraining ist die sorgfältige Planung des Gepäcks wichtig. Denn auf einer Alpenüberquerung musst du dein Gepäck in der Regel selbst den Berg hinauftragen. Daher wird jeder zusätzliche Gegenstand zu einer Belastung.

Viele Teilnehmer haben zu viel unnötige Bekleidung, Bücher, Essen beziehungsweise einen Föhn dabei. Viel wichtiger ist es dagegen funktionelle Bekleidung und Ausrüstung […] mitzunehmen" - Bernd Zehetleitner, Leiter der Bergschule Oberallgäu

Damit dir die Auswahl des Gepäcks ein wenig leichter fällt, haben wir dir eine Packliste für deine Alpenüberquerung zu Fuß und für eine Transalp zusammengestellt.

Kosten und Leistungen einer geführten Alpenüberquerung

Seilbahn in den Alpen Bei einer geführten Alpenüberquerung übernimmt die Routenplanung und die Organisation der Unterkünfte der Guide. Generell liegen die Preise für eine geführte Tour zwischen 450 und 1400 Euro, je nachdem für welches Angebot du dich entscheidest.

Im Preis enthalten sind in der Regel die Begleitung durch einen erfahrenen Guide, Unterkunft, Hauptmahlzeiten und eventuelle Transportkosten für eine Seilbahn oder den Rücktransport. Zusätzlich solltest du noch ein wenig Taschengeld für weitere Snacks, Getränke oder ähnliches einplanen. Die Anreise ist normalerweise nicht inklusive. Eine ausführliche Auflistung der enthaltenen Leistungen findest du in der jeweiligen Tourbeschreibung.

Neben den klassischen Angeboten gibt es Touren mit zusätzlichem Komfort wie einem Rucksacktransport oder komfortableren Hütten. Vor allem wenn du dir nicht sicher bist, ob du eine Überquerung mit Rucksack schaffst, sind Touren mit Gepäcktransport eine gute Wahl. Auch für Senioren und eine Alpenüberquerung mit Kind sind die Angebote geeignet. Die Komforttouren sind in der Regel etwas teurer als eine gewöhnliche Überquerung.

Sicherheit während der Alpenüberquerung

Wenn du zum ersten Mal eine Alpenüberquerung planst, ist eine geführte Tour auf jeden Fall zu empfehlen. Denn auf diesen Touren übernimmt ein erfahrener Guide die Planung. Er kennt sich in der Region aus und kann dir nützliche Tipps geben, damit du die Überquerung optimal meisterst. Durch seine professionelle Ausbildung kann er mögliche Gefahren frühzeitig erkennen und somit deine größtmögliche Sicherheit gewährleisten.

Hinzukommt, dass du bei einer geführten Überquerung mit anderen begeisterten Bergsportlern unterwegs bist. Ihr könnt euch tagsüber gegenseitig motivieren und abends gemeinsam entspannte Abende auf der Hütte verbringen. Erfahrene Bergsportler können auch selbst die Planung übernehmen. Allerdings bedeutet das einen deutlich höheren Organisationsaufwand.

Tipps zur Buchung deiner Alpenüberquerung

Wandergruppe während einer Alpenüberquerung Falls du bereits eine passende Tour gefunden hast, solltest du dich frühzeitig um die Buchung kümmern. Da du bei einer Alpenüberquerung nur mit einer kleinen Gruppe unterwegs bist, sind die Plätze schnell belegt. Auf guiders.de kannst du direkt einen Wunschtermin anfragen und innerhalb von 72 Stunden erfahren, ob die entsprechende Tour angeboten wird.

Falls du noch weitere Fragen zum Thema Alpenüberquerung hast, findest du in unserer FAQ nützliche Antworten sowie spannende Erlebnisberichte auf unserem Blog. Zusätzlich steht dir unser Kundenservice gerne zur Verfügung. Du erreichst uns telefonisch unter +49-2241-955 82 710, per Mail ([email protected]) oder über unseren Live-Chat.

Wir hoffen, dass wir dir mit unserem Ratgeber bei der Planung deiner Alpenüberquerung helfen konnten und wünschen dir viel Spaß in der Alpenregion!



Geführte Alpenüberquerungen: Zu Fuß, dem MTB oder im Ballon

Die auf dieser Seite vorgeschlagenen Touren sind im Durchschnitt von 15 anderen Kunden mit
bewertet worden.

HOTLINE:
+49-2241-955 82 710
   
Hintergrundfoto: © Aleksandar Mijatovic | www.shutterstock.com