Die beliebtesten Aktivitäten und Ausflüge auf Madeira

Steckbrief

★★★☆☆ – Adrenalinfaktor

★★★★☆ – Spaßfaktor

★★★★☆ – Familientauglichkeit

★★☆☆☆ – Ausrüstung

Experten-Tipp für Dich:

Madeira gilt als Blumeninsel. Wanderungen entlang der Levadas gelten als Pflichtprogramm für alle Besucher. Sehr schön sind auch die örtlichen Markthallen, von denen eine in der Nähe des Botanischen Gartens liegt, der einen spektakulären Blick auf Funchal und das Meer gewährt. Besonders spektakulär ist das Silvesterfeuerwerk in der Hauptstadt Funchal.

Thomas, Team guiders

Tipps für Deine Reise nach Madeira

Madeira, auch die „Blumeninsel“ genannt, ist eine portugiesische Insel und liegt südwestlich von Lissabon im Atlantischen Ozean. Sie ist von Porto Santo und den unbewohnten „Islas Desertas“ umgeben. Madeira heißt übersetzt „Holz“, was daher kommt, dass die Insel früher mit endemischem Lorbeer bewachsen war. Es wird gesagt, dass auf der Insel noch 500 Jahre alte Bäume wachsen. Madeira ist vulkanischen Ursprungs und durch ihre Lage wurde die Insel schnell das „Sprungbrett“ nach Amerika. Zu den berühmten Besuchern zählten Christoph Columbus, Winston Churchill, der hier regelmäßig seinen Urlaub verbrachte oder Kaiserin Sissi, die auf der Insel ihre Lungenkrankheit kurieren wollte.

Die Inselhauptstadt ist Funchal. Übersetzt bedeutet dies „viel Fenchel“, da hier die Portugiesen bei der Besetzung Fenchel in großen Mengen vorfanden. In der Stadt gibt es viel zu sehen und zu erkunden. Mit einer Seilbahn gelangt man zum botanischen Garten, der 1960 eröffnet wurde. Zum Garten gehören ein Naturkundemuseum und ein kleiner Zoo mit exotischen Vögeln. Von mehreren Aussichtspunkten genießt man eine wunderbare Aussicht auf Funchal. Wenn Ihr als Paar verreist, sei Euch ein Besuch in der Liebeshöhle ans Herz gelegt. Dabei handelt es sich um eine kleine verwunschene Höhle mit bequemen Sitzmöglichkeiten.

Outdoor Geschenk-Gutscheine

Jetzt unvergessliche Erlebnisse verschenken

Die wichtigsten Fragen

Welche Aktivitäten bieten sich auf Madeira an?
Madeira bietet eine abwechslungsreiche Landschaft mit hohen Bergen und tiefen Tälern. Der Nord-Westen ist sehr feucht und der Süden sehr trocken. Durch die ungleiche Wasserverteilung kam die Idee mehrere Wasserkanäle (Levadas) zu bauen, die das Wasser von der feuchten Seite der Insel zur Bewässerung des Südens leiten sollen. Maurische Arbeiter entwarfen so ein komplexes Bewässerungssystem. Je nachdem ob jede einzelne Verzweigung mitgezählt wird, erreicht dieses System einen Umfang von 800 bis 5000 Kilometer. Die Wasserkanäle sind in einsamen Tälern, aber auch in der Stadt zu finden. Aufgrund der Levadas wird Madeira als Wanderparadies bezeichnet, da durch sie auch ungeübte Wanderer ohne große Höhenunterschiede die entlegenen Stellen der Insel erkunden können.
Wo kann ich auf Madeira Rad fahren?
Die hügelige Landschaft der Insel bietet eine ideale Voraussetzung für ausgiebige Mountainbike und Rad-Touren. Mit guiders.de kannst Du viele verschiedene Radtouren auf Madeira buchen, die Du durch die große Auswahl individuell auf Dich abstimmen kannst. Wenn Du gerne Rennrad fährst, haben wir auch hier das passende Angebot für Dich. Mit unserer geführten Tour durch die unvergleichliche Bergwelt von Madeira fährst Du die Insel hoch und runter. Zu Anfang geht es von Caniço aus 17 Kilometer bergab nach Machico, der ältesten Stadt Madeiras. Auf dem weiteren Weg geht es 15 Kilometer und mit einer Steigung nach Ribeira Seca hinauf, um dann gleich wieder hinunter zum östlichen Punkt der Insel zu gelangen – Ponta de São Lorenço. Bei guter Sicht sieht man hier die Nachbarsinsel Porto Santo. Du siehst, eine gewisse Fitness ist bei dieser Rennrad-Tour gefragt.
Was sollte ich bei der Planung meiner Reise nach Madeira beachten?
Wenn Du demnächst einen Trip nach Madeira planst, empfehlen wir Dir, Dich so schnell wie möglich über unsere Angebote zu informieren. Sobald Du Dich für eine Tour entschieden hast, solltest Du diese dann möglichst frühzeitig buchen. Zwar ist eine kurzfristige Buchung grundsätzlich auch möglich, aber die Touren in Madeira sind sehr beliebt und somit kann es sein, dass Deine Wunschtour zum Zeitpunkt Deines Aufenthaltes leider schon ausgebucht ist.
Welche Aktivitäten bieten sich ansonsten in Portugal an?
In Portugal kannst Du vom Wassersport, über den Radsport bis hin zu geführten Wanderungen und klassischen Stadtführungen vieles erleben. Folgend zeigen wir Dir die vielfältigen Aktivitäten auf - und was Dich dabei erwartet. Die vielfältigen Landschaften Portugals bieten verschiedene Möglichkeiten für alle, die im Urlaub gerne aktiv unterwegs sind. Besonders der Norden gilt als grünes Paradies. Einige Naturparks laden Dich zum Wandern ein. Dabei kannst Du auch deren artenreiche Flora und Faune entdecken. Anspruchsvollere Wanderungen findest Du in den Bergen des Landes oder auf den Azoren. Hier kannst Du genauso gut Mountainbike Touren unternehmen und weitere Ecken und Orte des Landes kennenlernen. Auf der Azoren-Insel Terceira kannst Du spannende Jeep-Touren machen. Hierbei entdeckst Du neben kleinen versteckten Dörfern tolle Aussichtspunkte. Das Meer und die Flüsse laden zu unterschiedlichen Wassersportarten ein. Vor allem zum Surfen kommen viele Urlauber nach Portugal, da hier ideale Bedingungen herrschen. Die Winde sorgen für gute Wellen, während das Klima immer schön angenehm bleibt. Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener: Hier macht Wellenreiten wirklich jedem Spaß! Darüber hinaus findest Du Angebote für Kajak Touren und Canyoning. Beim Canyoning erwartet Dich ein Naturerlebnis der besonderen Art, und Du erkundest beeindruckende Naturkulissen. Begleitet von einem professionellen Guide durchwanderst Du Schluchten mit Flussbett. Du seilst Dich ab, springst oder rutschst in natürliche Wasserbecken und kletterst Felsen hinauf um die Schlucht zu durchqueren. Ein erlebnisreicher Spaß, den Du Dir nicht entgehen lassen solltest. Auf einem Tagesausflug kannst Du von Lissabon aus zwei weitere Städte Portugals kennenlernen. Hierbei entdeckst Du die Sehenswürdigkeiten der Städte und besichtigst in einer der Städte einen Palast. Du erkundest tolle Aussichtspunkte, fährst zum westlichsten Punkt Europas und erfährst Wissenswertes über die Orte, die Du während des Ausfluges besuchst.

Weitere Vorschläge für Dich

Get Updates & More

Thoughtful thoughts to your inbox