Die beliebtesten Aktivitäten und Ausflüge auf Teneriffa

Steckbrief

★★★☆☆ – Adrenalinfaktor

★★★★☆ – Spaßfaktor

★★★★☆ – Familientauglichkeit

★★☆☆☆ – Ausrüstung

Experten-Tipp für Dich:

Wer nach Teneriffa kommt, muss auf den Pico del Teide steigen. Der höchste Berg Spaniens ist allerdings nur mit einer Genehmigung zu besteigen. Unsere Guides organisieren das für Dich mit; empfohlen ist jedoch eine frühzeitige Buchung.

Thomas, Team guiders

Tipps für Deine Reise nach Teneriffa

Teneriffa ist wegen des ganzjährig milden Klimas eine beliebte Ferieninsel. Die „Insel des ewigen Frühlings“ eignet sich wegen der stets angenehmen 20 bis 30 Grad über das ganze Jahr für Erkundungstouren. Da auch das Wasser immer warm ist, kannst Du auf Teneriffa besonders gut überwintern. Wer die Vulkaninsel erleben will, findet bei geführten Outdoor Touren auf Teneriffa spannende Möglichkeiten. Besonders geführte Wandertouren auf Teneriffa sind eine tolle Möglichkeit, den Urlaub auf der Kanareninsel zu verbringen.

Teneriffa entstand wie der Rest der Kanaren vor ca. 12 Millionen Jahren durch vulkanische Aktivität. Die Auswirkungen des Vulkanismus kannst Du bei einem Urlaub auf Teneriffa auch heute noch erleben. Viele Strände der Urlaubsinsel bestehen aus schwarzem Sand, den die meisten der 100.000 Einwohner Teneriffas, die Tinerfeños, besonders schätzen. Auf über 2000 Quadratkilometern erstreckt sich eine einzigartige Flora und Fauna. Viele Naturschutzgebiete tragen zum Erhalt der einmaligen Pflanzenwelt bei, die ganze Insel ist zusätzlich Lichtschutzgebiet.

Die vielen Strände der Insel können durch das milde Klima ganzjährig für einen Strandurlaub genutzt werden, besonders beliebt ist der Playa de las americas als Party-Hauptstadt und die Urlaubsregion Costa Adeje. Beide liegen im Süden der Insel und bieten dir tolle Strände. Vielleicht entdeckst Du bei einem Tauchgang sogar einen der vielen Wale, die vor Teneriffa leben. Ist es doch etwas kühler, lohnt sich zum Beispiel eine Besteigung des Teide, dem höchsten Berg Spaniens. Auch die Hauptstadt Teneriffas Santa Cruz de Tenerife ist einen Besuch wert.

Outdoor Geschenk-Gutscheine

Jetzt unvergessliche Erlebnisse verschenken

Die wichtigsten Fragen

Was sollte man auf Teneriffa unbedingt gesehen haben?
Die wohl bekanntesten Sehenswürdigkeiten Teneriffas sind der Teide, sowie der dazugehörige Teide Nationalpark. Für Kulturfreunde sind die Pyraminden von Güímar und das Auditorium von Teneriffa ein Muss. Die verschiedenen Parks, wie der Schmetterlingspark im Norden der Insel oder der Tierpark Loro Park, sind Sehenswürdigkeiten für die ganze Familie. Outdoor-Fans finden an den Sehenswürdigkeiten, wie dem Mercedeswald oder der Masca-Schlucht gefallen, denn hier können sie verschiedene Strecken entlang wandern und die Natur genießen.
Was muss ich bei meiner Urlaubsplanung für Teneriffa beachten?
Deinen Urlaub auf Teneriffa solltest Du gut planen. Ob mit einem Billigflug oder in der Firstclass, der Flughafen Teneriffa Nord oder Teneriffa Süd begrüßt Dich mit einem Vorgeschmack auf das milde Klima. Wichtig ist, Dein Hotel, die Ferienwohnung oder eine Finca frühzeitig zu reservieren, denn Urlaub auf Teneriffa wird immer beliebter. Auch an die Buchung Deiner Lieblingstour solltest du rechtzeitig denken. Zwar gibt es auf Teneriffa auch ein gutes öffentliches Verkehrsnetzwerk, für Tagestouren lohnt aber ein Mietwagen, damit Du unabhängiger bist.
Welche Wanderungen kann ich auf Teneriffa machen?
Die einzigartige Vegetation und Landschaft Teneriffas lässt sich am Besten bei einer geführten Wanderung entdecken. Viele besondere Touren führen auf den Pico del Teide, den höchsten Vulkan der Insel. Von dort hast Du eine unglaubliche Aussicht auf den trockenen Süden oder den grünen Norden Teneriffas. Bei einer geführten Wandertour erklärt Dir ein erfahrener Guide die beeindruckende Landschaft. Vielleicht entdeckst Du auch einen der seltenen Teidefinken. Ein tolles Fotomotiv sind außerdem die nur auf der Urlaubsinsel heimischen Schmetterlingsarten. Bei einem Wanderurlaub auf Teneriffa kannst Du zum Beispiel die einzigartige Landschaft mit einem Bad im Atlantik verbinden und Delfine beobachten. Viele Touren weisen Dir den Weg in die Gebirge der Kanareninsel und entführen Dich in die karge, aber beeindruckende Bergwelt Teneriffas. Auch die vielen Naturparks oder kleine Dörfer laden zu einer Wanderung ein.
Kann ich vor Teneriffa segeln?
Wenn Du Lust hast, Deinen Urlaub auf einem Schiff zu verbringen, kannst Du vor Teneriffa und um die Kanaren mit einem Guide oder Skipper mitsegeln. Wenn Du ein ein bisschen mehr Zeit zur Verfügung hast, kannst Du sogar einen Segeltörn von Teneriffa in die Karibik machen.Vor allem für gestresste Menschen ist ein Segelurlaub ideal. Weit weg von Internet und Handys genießt man auf einem Segelschiff für vier Wochen absolute Ruhe. Blauwasserfahrten, endlose Weiten, bei einer Atlantiküberquerung erlebst Du ein Abenteuer fürs Leben.
Welche Angebote gibt es für die Besteigung des Pico del Teide?
Mit guter Kondition und einer Sondergenehmigung für die Gipfelbesteigung kannst Du vom höchsten Punkt Spaniens auf Teneriffa herabblicken. Die Mühe lohnt sich, denn eine atemberaubende Aussicht ist garantiert! Zuerst geht es Richtung El Portillo zum vorgelagerten Rücken der Montaña Blanca mit den „Huevos del Teide“ (Den Eiern des Teide), zwei riesigen schwarzen Felsen. Über steile Bims und Lavafelder geht es weiter, bis Du, vorbei an erstarrten Lavaströmen die Seilbahn zum Gipfel erreichst. Die Stille des Gipfels lässt die Schönheit der Kanaren noch fantastischer wirken. Diese geführte Tour setzt allerdings ein gewisses Maß an körperlicher Fitness voraus. Der Aufstieg ist steil und führt über loses Lavageröll. Durch die Gefahr der Höhenkrankheit ist der Aufstieg nicht für Herz- und Kreislauferkrankte geeignet. Für alle anderen aber gilt: Wanderstiefel an und ab auf den höchsten Berg Spaniens!
Kann ich auf Teneriffa Segway fahren?
Erlebe die Insel schwebend vom Segway aus. Die Segways sind einfach zu bedienen und Du wirst diese Form der Motorisierung lieben. Kinder können ab sechs Jahren teilnehmen. So erfährst Du Dir wunderschöne Ecken der Insel und unsere Guide versorgt Dich mit Insider Infos.
Welche Angebote für Aktivurlaub gibt es auf Teneriffa?
Wenn Du auch im Urlaub gern aktiv bist, ist vielleicht eine Sportreise auf Teneriffa genau das Richtige für Dich. CrossFit-Sessions machen Dich fit und zaubern gleichzeitig die perfekte Strandfigur. Bei einem Aktivurlaub schläfst Du zum Beispiel im kleinen Fischerort Playa San Juan. Von dort geht es dann auf zu Mountainbike-Touren oder Wanderungen. Auch Beach-Volleyball und der ein oder andere Sonnenuntergang stehen auf dem Programm. Unvergesslich wird sicherlich der Bootsausflug zur Meerenge von la Gomera - dort leben die Pilotwale und Tümmler. Damit Du die Insel auch unabhängig erkunden kannst, steht Dir vor Ort nicht nur ein MTB mit GPS zur Verfügung, sondern sogar ein Mietwagen für einen Tag. Einem tollen Urlaubserlebnis steht also nichts mehr im Wege!
Gibt es auf Teneriffa Angebote für Reiter?
Bei einem Ausritt auf Teneriffa erkundest Du die Landschaft der Insel auf dem Rücken eines Pferdes. Dabei gehört alles dazu: Putzen, Satteln und eine kurze Reitprobe. Danach startest Du in Begleitung eines Guides zum Ausritt. Er bringt Dich über Pfade und durch Wälder zu einer auf Teneriffa einzigartigen Lichtung. Hier kannst Du die vielfältige Schönheit der Natur der kanarischen Insel bewundern und genießen. Ein Traum für Reiter und Pferd!
In welcher Region auf Teneriffa kann ich Mountainbike fahren?
Mit dem Mountainbike kann man die kanarische Insel besonders gut erkunden. Ob im sonnenverwöhnten Süden oder im grünen Norden, die Urlaubsinsel bietet abwechslungsreiche Strecken, die auch für Anfänger machbar sind. Wenn Du aber schon Erfahrung gesammelt hast, 20% Steigung liebst und auch 1000 Höhenmeter ein Kinderspiel für Dich sind, solltest Du es mit einer Tour durch das Anaga-Gebirge versuchen. Es erwarten Dich scharfe Serpentinen und eine einzigartige Umgebung. Das Anaga-Gebirge ist berühmt für seine dichten Lorbeerwälder, die von Esels- und Ziegenpfaden durchzogen sind. Die Schluchten sind tief, die Atlantikküste immer in der Nähe. Dein Guide stellt Dir bei unseren geführten MTB Touren die benötigte Ausrüstung zur Verfügung. Und sollte das Wetter in einer Region Teneriffas nicht ganz so strahlend sein, findet sich immer eine Region, in der die Sonne scheint.
Gibt es gute Windsurfgelegenheiten auf Teneriffa?
Zum Windsurfen wird häufig El Medano im Süden der Insel empfohlen. In der Nachbarbucht Playa del Cabezo herrschen ebenfalls gute Bedingungen. Die besten Windmonate sind übrigens von Mai bis September.
Kann ich auf Teneriffa tauchen und Paragliding machen?
Tauchen ist auf Teneriffa möglich. Du findest vor allem in Süden geeignete Tauchplätze. Außerdem hast Du hier vielleicht Glück und siehst ein paar Schildkröten. Bunte Korallenriffe findest >Du hier allerdings nicht vor. Auch Paragliding ist in verschiedenen Paragliding- und Flugschulen möglich.
Welche Bootsausflüge gibt es von Teneriffa aus?
Auf Teneriffa gibt es viele verschiedene Bootsausflüge. Welche schön sind, ist jedoch Geschmackssache und kommt darauf an, was Du unternehmen möchtest. Wer viel von den Kanaren sehen möchte, kann Bootsausflüge zu den anderen Inseln, wie zum Beispiel La Gomera, machen. Von Los Gigantes aus gibt es verschiedene Bootstouren zum Tauchen oder Hochseeangeln. Ebenfalls von Los Gigantes aus kannst Du die kleine Bucht von Masca besuchen.
Ist der Siam Park auf Teneriffa auch für Paare oder nur für Familien sehenswert?
Der Siam Park ist auch für Paare sehenswert und nicht nur für Familien geeignet. Wenn Du Wasserparks magst und Spaß daran hast, ist er ein perfektes Ausflugsziel. Die große Parkanlage hat Dir einiges zu bieten, und Dir wird bestimmt nicht langweilig.
Wo gibt es gute und günstige Ferienwohnungen auf Teneriffa?
Die Ferienwohnungen im Ort Playa San Juan werden für den Süden Teneriffas häufiger empfohlen. Hier kommt es aber auch darauf an was Du genau suchst. Eine günstige Ferienwohnung ist beispielsweise die Finca Arico. Gute Angebote für Ferienwohnungen findest Du im Internet viele.
Was ist die beste Reisezeit für Teneriffa?
Die Insel Teneriffa gilt, wie alle kanarischen Inseln, als "Insel des ewigen Frühlings". Hier herrschen ganzjährig angenehm warme Temperaturen. Allerdings lässt sich die Insel hier etwas splitten. Durch den Teide herrschen im Norden andere klimatische Bedingungen als im Süden. So kommt es, dass es im Norden häufiger zu Regen kommt als im Süden. Dadurch ist der Norden allerdings auch grüner. Der Süden ist durch sein meist trockenes und angenehm warmes Klima bei Touristen sehr beliebt. Die optimale Reisezeit gilt allgemein von Mai bis August, da in den Sommermonaten die wärmsten Temperaturen herrschen.
Welcher Teil Teneriffas ist der schönste?
Generell lässt sich die Frage schwer beantworten. Es gibt viele schöne Gegenden auf Teneriffa und es kommt darauf an, was Du magst. Der Norden Teneriffas ist der grüne Teil der Insel. Im Süden ist es eher trocken. Wanderer und diejenigen, die gerne Ausflüge machen möchten, sind im Norden beispielsweise in Puerto de la Cruz gut aufgehoben. Wer lieber Badeurlaub machen möchte, geht in den Süden. Vor allem, wenn in Deutschland der kalte Winter kommt, lohnt sich ein Urlaub im Süden der Insel.
Ist in Teneriffa im Winter noch etwas los?
Teneriffa hat immer Saison. Als Insel des ewigen Frühlings ist Teneriffa auch im Winter bei vielen Touristen beliebt, denn die Temperaturen sind hier immer noch angenehm warm. Natürlich ist im Sommer Hochsaison, doch auch im Winter zieht es noch viele Urlauber auf Teneriffa oder eine der anderen kanarischen Inseln.

Weitere Vorschläge für Dich

Get Updates & More

Thoughtful thoughts to your inbox