Die beliebtesten Aktivitäten und Ausflüge im Bayerischen Wald

Steckbrief

★★☆☆☆ – Adrenalinfaktor

★★★★☆ – Spaßfaktor

★★★★★ – Familientauglichkeit

★★☆☆☆ – Ausrüstung

Experten-Tipp für Dich:

Der Bayerische Wald ist ideal für Urlaub mit der Familie. Das gilt sowohl im Sommer als auch im Winter. Wer Outdoor-Aktivitäten in Ruhe und Natur liebt, kommt hier voll auf seine Kosten!

Alex, Team guiders

Tipps für Deine Reise in den Bayerischen Wald

Der Bayerische Wald begeistert mit seiner abwechslungsreichen Landschaft jedes Jahr eine Vielzahl von Urlaubern. Die Flüsse, Berge und Wälder eignen sich für die unterschiedlichsten Outdoor-Aktivitäten. Besonders im Winter zieht es Outdoor-Fans in die Gegend rund um Regensburg, denn der Bayerische Wald ist ein beliebtes Ski-Gebiet. Doch auch im Sommer hast Du zahlreiche Aktivitäten und geführte Touren zur Auswahl. Egal ob auf dem Mountainbike, zu Fuß oder auf Skiern, ein Guide sorgt für mehr Spaß bei Deinem Urlaub in Bayern.

Als Teil des böhmischen Waldes erstreckt sich der Bayerische Wald über eine Länge von circa 100 Kilometern, der größte Teil liegt in Niederbayern und in Tschechien. Der Bayerische Wald bietet mit seiner vielfältigen Landschaft beste Bedingungen für einen entspannten Kurzurlaub. Denn dank der großen zusammenhängenden Waldfläche ist er ein tolles Ausgangsziel für geführte Touren und Outdoor-Aktivitäten.

Der Nationalpark Bayerischer Wald, der erste Nationalpark Deutschlands, umfasst circa 250 Quadratkilometer und bietet somit genug Raum für Abenteuerlustige und über 30 Wildtierarten. Besonders beliebt ist der Naturpark Bayerischer Wald, denn er lockt mit vielen Sehenswürdigkeiten wie dem knapp 1400 Meter hohen großen Arber.

Outdoor Geschenk-Gutscheine

Jetzt unvergessliche Erlebnisse verschenken

Die wichtigsten Fragen

Welche Aktivitäten bieten sich im Bayerischen Wald an?
Der Bayerische Wald bietet Dir zu jeder Jahreszeit eine Vielzahl an Aktivitäten und Outdoor Touren. Ob Du nun die Städte, wie Passau oder Regensburg, erkunden willst oder lieber in der Natur unterwegs bist: Hier kannst Du immer etwas erleben.
Welche Region im Bayerischen Wald hat am meisten zu bieten?
Jede Region im Bayerischen Wald hat einiges zu bieten. Hier kommt es eher darauf an, wonach Du suchst. Die Region Straubing-Bogen beispielsweise wirbt damit, dass man dort einen erholsamen und trotzdem abwechslungsreichen Urlaub verbringen kann. Viele Burgen, Burgruinen und Kirchen warten darauf besichtigt zu werden. Im Passauer Land entdeckst Du Flüsse, Wälder und Thermen, die zum Entspannen einladen. Das Arberland ist besonders bei Wanderern und Mountainbikern beliebt. Zusätzlich liegt hier der Kurort Zwiesel, der immer wieder viele Touristen lockt. Letztendlich findest Du in allen Regionen des Bayerischen Waldes verschiedene Aktivitäten und Angebote, die Dir das bieten, was Du suchst.
Was kann man im Winter im Bayerischen Wald machen?
Als Mittelgebirge bietet der Bayerische Wald mit seinen Bergen über 1000 Höhenmetern viele Möglichkeiten zum Wintersport. Ein besonders beliebtes Skigebiet im Bayerischen Wald ist St. Englmar, genau wie das Skigebiet Bodenmais. Die Schneehöhe im Bayerischen Wald bietet gute Bedingungen für Deine Skiferien, denn im Bayerischen Wald schneit es jedes Jahr kräftig. Dazu gibt es viele Sonnenstunden. Die besten Bedingungen also, um den Winter so richtig zu genießen. Wenn Du während Deines Skiwochenendes oder Skiurlaubs im Bayerischen Wald andere Sportarten ausprobieren willst, empfiehlt sich eine geführte Tour. So kannst Du die Welt des Langlaufs entdecken oder Dein Können auf der Piste bei einem Skikurs aufbessern. Die benötigte Ausrüstung kannst Du vor Ort bei Deinem Guide ausleihen. Mitzubringen ist nur wetterfeste Kleidung und ein Rucksack für Deine persönlichen Sachen. Ob Langlauf, Snowboard oder klassisch auf Skiern, der Bayerische Wald bietet für jede Sportart das passende Ambiente. Anders als in hochalpinen Regionen besteht keine Lawinengefahr, trotzdem sind die Abfahrten mindestens so spannend und anspruchsvoll wie in den Alpen. Natürlich gibt es auch für Anfänger die richtigen Pisten - und die passenden Skischulen. Wenn Du zum ersten Mal auf Skiern stehst, eignet sich ein Wochenend-Skikurs. In einer kleinen Gruppe kann sich Dein Guide Dir widmen und Dich auf die erste Abfahrt vorbereiten. Auch für Kinder gibt es spezielle Angebote. Der Naturpark Bayerischer Wald eignet sich außerdem perfekt für Langläufer. Dieses Gebiet ist kaum besiedelt und bietet Dir maximale Erholung und Ruhe auf der Loipe.
Kann ich im Bayerischen Wald schneeschuhwandern?
Im Bayerischen Wald gibt es einige schöne Schneehschuhtouren. Ob Schneeschuhwandern auf den Lusen, am Dreiländereck oder zur Rißlochschlucht. Im Bayrischen Wald kannst Du viele verschiedene Schneeschuhwanderungen machen. Bei uns findest Du beispielsweise eine Schneeschuhwanderung mit Iglu-Übernachtung in einem Igludorf. Während Deiner Schneeschuhwanderung stört nur das Knirschen unter Deinen Schneeschuhen die Ruhe im Bayerischen Wald. Du gehst auf Adalbert Stifters Spuren durch die verzauberte Winterwelt Richtung Dreiländereck. Auf dem Weg genießt Du die Aussicht nach Böhmen und in die Alpen. Während der Wanderung werden neben Bayern auch Böhmen und Österreich durchstreift, während Dein erfahrener Guide Dich mit interessanten Informationen versorgt. Zurück am Ausgangspunkt kannst Du es Dir in Deinem romantischen Iglu gemütlich machen und Dich von der Schneeschuhwanderung erholen.
Welche Orte im Bayerischen Wald sind für Skilanglauf zu empfehlen?
Rund um den Großen Arber liegt das Langlaufgebiet Nummer eins, aber auch Schöneben auf dem Hochplateau und Sankt Oswald-Riedelhütte werden als gute Gebiete für Skilanglauf empfohlen.
Welche Angebote gibt es für Kinder?
Während die Großen im Skigebiet Geisskopf die Piste unsicher machen, können die Jüngeren bei einem Snowboard-Kurs für Anfänger durchstarten. In einer kleinen Gruppe mit maximal sechs Teilnehmern lernst Du die wichtigsten Grundlagen. Bevor es richtig losgeht, erfährst Du alles über Deine Ausrüstung und die geeigneten Techniken zum richtigen Fallen. Auch das Liftfahren wird geübt. Dann geht es ans Fahren: Seitrutschen ist nur der Anfang, denn bald stehen Kurvenfahren und erste gerutschte Styles auf dem Programm.
Was bietet der Bayerische Wald im Sommer?
Der Sommer im Bayerischen Wald ist unvergesslich: Alles ist grün, Seen und Flüsse laden zum Abkühlen ein. Auch für Outdoor-Begeisterte lohnt sich ein Sommerurlaub im Bayerischen Wald. Neben zahlreichen Wanderwegen mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen sind die Bedingungen auch für Mountainbiker ideal. Gleichzeitig locken die Städte Regensburg und Passau mit viel Kultur und beeindruckenden Sehenswürdigkeiten. Zu Fuß lässt sich die Natur und die Landschaft dieses einzigartigen Waldgebiets am besten erleben. Wandern im Bayerischen Wald ist nämlich die perfekte Sportart, viel zu sehen und dabei die Natur so wenig wie möglich zu belasten.
Gibt es geführte Touren, bei denen mir Pilze und Beeren erklärt werden?
Ein einzigartiges Outdoor-Erlebnis bietet Dir eine geführte Pilz- und Beerenwanderung. Auf einer leichten Tour erfährst Du Wissenswertes und Kurioses über die Vegetation des Bayerischen Waldes. Dabei lernst Du heimische Pilze, Beeren, Nüsse und Kräuter kennen und wirst für diese einzigartige Naturlandschaft sensibilisiert. Dein Guide führt Dich in die Welt der essbaren Wildpflanzen und Pilze ein; so bist Du für Deine eigene Wanderung perfekt vorbereitet. Am Ende der Tour wartet noch eine Verköstigung der gesammelten Pflanzen auf dich!
Kann ich im Bayerischen Wald Mountainbike (MTB) fahren?
Steine, Wurzeln, steile Abfahrten, bei einer MTB-Tour im Bayerischen Wald kannst Du Dein Können unter Beweis stellen. Rund 1.200 Kilometer Streckennetz erlauben abwechslungsreiche Fahrten für jedes Schwierigkeitslevel. Die Berge sorgen für knackige Anstiege und rasante Downhills, meist auf Single-Trails. Einige Strecken führen an tollen Aussichtspunkten vorbei- besonders Genussbiker genißen den Blick nach Tschechien. Bei gutem Wetter sind sogar die Alpen in Sichtweite. Dabei bist Du mit deinem MTB und der Natur alleine, denn die Touristen sind aufgrund der großen Fläche gut verteilt. So kannst Du die fahrtechnischen Highlights bestens auskosten.
Kann ich mir den Bayerischen Wald auch von oben ansehen?
Bei einer Fahrt mit dem Heißluftballon über Regensburg wird Dein Traum vom Fliegen wahr. Besonders der einzigartige Fernblick lässt dieses Abenteuer unvergesslich werden. Unter fachmännischer Anleitung rüstest Du den Ballon zusammen mit dem Piloten auf und füllst die Hülle. Sobald Ihr aufgestiegen seid, erstreckt sich das Panorama der UNESCO-Weltkulturerbe Stadt Regensburg vor Dir. Auf der richtigen Fahrthöhe darf natürlich die traditionelle Ballontaufe nicht fehlen. Nach der Landung kannst Du das Abrüsten des Ballons hautnah erleben, bevor es mit dem Rückhohlfahrzeug wieder zum Ausgangspunkt zurückgeht. Als Erinnerung an Dein Abenteuer bekommst Du eine Urkunde und kannst Deine Route über GPS tracken.
Wo sind die schönsten Wasserfälle im Bayerischen Wald?
Als die schönsten Wasserfälle gelten die Rißlochfälle am nördlichen Ostrand von Bodenmais. Außerdem ist der Moosbacher Fall, ebenfalls in der Nähe von Bodenmais, ein schöner zweistufiger Wasserfall, den es sich anzuschauen lohnt. Hier ist auch nicht so viel los wie an den Rißlochfällen.
Welche Hütten gibt es auf den Gipfeln des Bayerischen Waldes?
Es gibt beim Gipfelkreuz das Schutzhaus auf dem Großen Falkenstein, ein bewirtschaftetes Schutzhaus auf dem Lusen und das Waldschmidthaus auf dem Rachel. Bewirtschaftete Hütten findest Du am Arber, am Rachel und am Lusen. Die Arberhütte wird ganzjährig, die am Rachel von Mitte Mai bis Oktober und die am Lusen ebenfalls ganzjährig (im Winter aber nur am Wochenende) bewirtschaftet.
Welcher Berg im Bayerischen Wald ist schöner: Großer Arber oder Großer Rachel?
Hierbei kommt es natürlich darauf an, wonach Du suchst beziehungsweise, was Du auf den Bergen vorhast. Zum Großen Arber ist zu sagen, dass dort viele Menschen unterwegs sind. Durch die Gondelbahn und Lifte treffen sich hier sozusagen die gemütlichen Touristen. Außerdem liegt der Arber nicht mehr im Nationalpark Bayerischer Wald. Auf dem Großen Rachel sind eher wenige Touristen. Hier gibt es auch keine Gondel- oder Seilbahn. Deshalb wird der Große Rachel als urig beschrieben - auch wegen der vielen intakten Natur. Der Rachel liegt zudem im Bereich des Nationalparks. Allerdings gelangst Du nur mit dem Bus zu den klassischen Einstingen. Für Autos sind die Zufahrten gesperrt.
Kann ich im Bayerischen Wald Segway fahren?
Ja, sowohl Passau als auch Regensburg lassen sich auf dem Segway im Rahmen einer Stadtführung bequem erkunden.

Weitere Vorschläge für Dich

Get Updates & More

Thoughtful thoughts to your inbox