Die beliebtesten Aktivitäten und Ausflüge in Lissabon

Steckbrief

★★★☆☆ – Adrenalinfaktor

★★★★☆ – Spaßfaktor

★★★★☆ – Familientauglichkeit

★★☆☆☆ – Ausrüstung

Experten-Tipp für Dich:

Lissabon verbindet den Flair einer Hauptstadt mit der einer der bedeutendsten Hafenstädte vergangener Jahrhunderte. Trotzdem hat sich Lissabon eine Ruhe und Lebensqualität bewahrt, die unmittelbar auf die Besucher der Stadt abfärbt.

Thomas, Team guiders

Tipps für Deine Reise nach Lissabon

„Wer Lissabon nicht gesehen hat, hat nichts Schönes gesehen“ – so lautet ein portugiesisches Sprichwort. Die Hauptstadt Portugals ist von einer langen und reichen Tradition als Seefahrerstadt geprägt. Die unzähligen Sehenswürdigkeiten der historisch bedeutsamen Stadt und die besondere Atmosphäre laden zum Entdecken und Erkunden ein! Am besten kannst Du dies mit einer geführten Tour mit einem erfahrenen Guide.

Lissabon, die Hauptstadt Portugals, liegt an einer Bucht der Flussmündung des Tejo im äußersten Südwesten Europas an der Atlantikküste. Die weiße Stadt am Meer, auf sieben Hügeln erbaut, wurde von den Phöniziern etwa im 9. -7. Jahrhundert vor Christus gegründet. Lissabon wurde von den Römern und Mauren besetzt und gelangte im Mittelalter als Hauptstadt der Entdecker zu Ruhm und Reichtum. 1755 wurde die Stadt dann durch ein Erdbeben zerstört, erlebte aber im 19. Jahrhundert einen Wiederaufstieg. Heute ist Lissabon immer noch die größte Stadt Portugals und das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes. Zahlreiche Museen, Theater, historische Bauten sowie ein lebhaftes Nachtleben zeichnen das vielfältige Kulturangebot aus.

Die beste Reisezeit Lissabon ist von April bis Oktober. Während des Sommers können die Temperaturen bis auf 40°C ansteigen, wobei man aber immer eine kühle, erfrischende Brise vom Meer erhält.

Outdoor Geschenk-Gutscheine

Jetzt unvergessliche Erlebnisse verschenken

Die wichtigsten Fragen

Welche Aktivitäten bieten sich in Lissabon an?
Eine Stadtführung ist eine sehr gute Möglichkeit, Lissabon kennen zu lernen und die Stadt zu entdecken. Unsere gut ausgebildeten Guides kennen sich sehr gut in Lissabon aus und können Dir viel Interessantes zu den verschiedenen Sehenswürdigkeiten erzählen. Bei einer Erlebnis-Stadtführung hast Du die Möglichkeit, die portugiesische Geschichte zu erleben. Du besuchst verschiedene kulturelle Orte und kannst die klassische Architektur Lissabons bewundern. Ein erfahrener Guide erklärt die Geschichte Lissabons anhand der wichtigsten Sehenswürdigkeiten. In den Pausen kannst Du Dich mit traditionellen Gebäcken, Käse und Getränken stärken, die auch einen Einblick in die lokale Lebensweise ermöglichen.
Welche sind die Top Sehenswürdigkeiten in Lissabon?
Lissabon ist eine uralte Stadt der Seefahrer, dort wurden über die Jahrzehnte prachtvolle und teure Luxuswaren verschickt und gehandelt. Von dieser Zeit zeugen monumentale Bauten von einer Architektur die es sonst nirgends auf der Welt zu sehen gibt. Viele weitere Sehenswürdigkeiten bekunden den ehemaligen Reichtum der Bürger Lissabons. Im Jahr 1755 zerstörte ein enormes Erdbeben einen Großteil der Metropole. Insbesondere die Altstadt wurde schwer beschädigt. Dennoch können Touristen heute viele geschichtsträchtige Sehenswürdigkeiten bewundern. Unsere Top Five der bedeutendsten Sightseeing Highlights von Lissabon zeigen, dass sich ein Besuch dieser bedeutenden Stadt am Tejo lohnt. Der Torre de Belém ist eines der berühmtesten Wahrzeichen Lissabons. Seit Jahrhunderten begrüßt der Leuchtturm ankommende Schiffe und weist ihnen den Weg in den Hafen. Dieses einzigartige Bauwerk wird dem manuelinischen Baustil zugerechnet. Diesen besonderen Baustil findet man nur in Portugal. Heute gehört der Torre de Belém zum Weltkulturerbe. Man kann von ihm – auf einer Aussichtsplattform in 35 Metern Höhe – einen einmaligen Blick auf Lissabon und den Tejo genießen. Das Castelo de São Jorge ist eine alte Festungsanlage über den Dächern der Stadt. Die ziemlich gut erhaltene Burg wurde im 10. Jahrhundert von den Mauren errichtet und lange als Burg für die Könige genutzt. Das Gebäude wurde 1755 bei dem großen Erdbeben fast vollständig zerstört. Heute umfasst das Areal rund 6000 Quadratmeter. Dort befinden sich eine Burgruine mit mehreren Türmen, ein Burggraben, Wachposten und unterschiedliche Ausgrabungen aus der maurischen und römischen Zeit. Die Christus Statue „Cristo Rei“ befindet sich am Südufer des Flusses Tejo. In Almada thront die Statue mit weit ausgebreiteten Armen über Lissabon. Die Statue wurde 1959 gebaut und ist 113 Meter hoch. Sie ist eines der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt. Bereits am Sockel der Statue hast Du einen eindrucksvollen Panoramablick über die Stadt. Mit einem Aufzug fährst Du auf den 28 Meter hohen Sockel der Christus Statue. Nun hast Du wahrlich einen phänomenalen Ausblick auf den Tejo, Almada und Lissabon. Sé Patriarcal zählt zu den ältesten Kirchen in Lissabon. Im Jahr 1147 wurde damit begonnen, diese Kathedrale zu errichten. Aufgrund der Tatsache, dass diese Kirche seit Baubeginn häufig baulich verändert – bzw. erweitert – wurde, findet man heute einen Mix verschiedener architektonischer Stile. Das Aqueduto das Águas Livres: Im 18. Jahrhundert war das Wasser in Lissabon sehr knapp. Die Einwohner der Stadt entschieden sich in der Folge dazu, ein Aquädukt zu bauen. Das historische Aqueduto das Águas Livres lieferte Wasser für die ganze Stadt und verteilte es über 19 Kilometer. Damit gehört das Bauwerk zu den bedeutendsten Ingenieurleistungen dieser Zeit. Das Alcântara-Tal bietet eine gut Möglichkeit, um das Aquädukt zu besichtigen. Hier überspannen die gotischen Bögen in einer Länge von 900 Metern das Tal.
Was sollte ich bei der Planung meiner Reise nach Lissabon beachten?
Wenn Du demnächst einen Trip nach Lissabon planst, empfehlen wir Dir, Dich so schnell wie möglich über unsere Angebote zu informieren. Sobald Du Dich für eine Tour entschieden hast, solltest Du diese dann möglichst frühzeitig buchen. Zwar ist eine kurzfristige Buchung grundsätzlich auch möglich, aber die Touren in Lissabon sind sehr beliebt und somit kann es sein, dass Deine Wunschtour zum Zeitpunkt Deines Aufenthaltes leider schon ausgebucht ist. Falls du Fragen zu den Touren in Lissabon hast, wende Dich am besten per Mail ([email protected]) oder per Telefon (+49-2241-955 82 710) an unseren Kundenservice.
Welche kulinarischen Angebote gibt es in Lissabon?
Bei einer Genießer-Tour mit vielen verschiedenen kleinen Stopps kannst Du die Köstlichkeiten der portugiesischen Küche an traditionellen Orten in Lissabon genießen. Dein Guide erzählt Dir Wissenswertes zu Wein, Tapas, Fado und weiteren portugiesischen Spezialitäten und gibt Dir Tipps zu Restaurants, Fado-Bars und Nachtclubs. Wer eine abendliche Tour bevorzugt, für den haben wir eine etwas andere Variante: Die Tour beginnt mit der Besichtigung historisch bedeutsamer Sehenswürdigkeiten. Anschließend führt Dich Dein Guide in eine lokale Taverne, wo portugiesischer Kirschlikör serviert wird und Du mehr über die Hintergründe der Fado Musik erfährst. Den Sonnenuntergang und einen atemberaubenden Ausblick auf die Stadt genießt Du von einem der sieben Hügel Lissabons. Abschließend wird im ältesten Teil der Stadt, Alfama, ein Abendessen serviert und von einer Fado Aufführung begleitet.
Welche Aktivitäten bieten sich außerhalb Lissabons an?
In Portugal kannst Du vom Wassersport, über den Radsport bis hin zu geführten Wanderungen und klassischen Stadtführungen vieles erleben. Folgend zeigen wir Dir die vielfältigen Aktivitäten auf - und was Dich dabei erwartet. Die vielfältigen Landschaften Portugals bieten verschiedene Möglichkeiten für alle, die im Urlaub gerne aktiv unterwegs sind. Besonders der Norden gilt als grünes Paradies. Einige Naturparks laden Dich zum Wandern ein. Dabei kannst Du auch deren artenreiche Flora und Faune entdecken. Anspruchsvollere Wanderungen findest Du in den Bergen des Landes oder auf den Azoren sowie auf Madeira. Hier kannst Du genauso gut Mountainbike Touren unternehmen und weitere Ecken und Orte des Landes kennenlernen. Auf Madeira und der Azoren-Insel Terceira kannst Du spannende Jeep-Touren machen. Hierbei entdeckst Du neben kleinen versteckten Dörfern tolle Aussichtspunkte. Das Meer und die Flüsse laden zu unterschiedlichen Wassersportarten ein. Vor allem zum Surfen kommen viele Urlauber nach Portugal, da hier ideale Bedingungen herrschen. Die Winde sorgen für gute Wellen, während das Klima immer schön angenehm bleibt. Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener: Hier macht Wellenreiten wirklich jedem Spaß! Darüber hinaus findest Du Angebote für Kajak Touren und Canyoning. Beim Canyoning erwartet Dich ein Naturerlebnis der besonderen Art, und Du erkundest beeindruckende Naturkulissen. Begleitet von einem professionellen Guide durchwanderst Du Schluchten mit Flussbett. Du seilst Dich ab, springst oder rutschst in natürliche Wasserbecken und kletterst Felsen hinauf um die Schlucht zu durchqueren. Ein erlebnisreicher Spaß, den Du Dir nicht entgehen lassen solltest. Auf einem Tagesausflug kannst Du von Lissabon aus zwei weitere Städte Portugals kennenlernen. Hierbei entdeckst Du die Sehenswürdigkeiten der Städte und besichtigst in einer der Städte einen Palast. Du erkundest tolle Aussichtspunkte, fährst zum westlichsten Punkt Europas und erfährst Wissenswertes über die Orte, die Du während des Ausfluges besuchst.
Wo kann ich in der Nähe Lissabons surfen gehen?
Während einem Surfkurs in Praia da Areia Branca erlernst Du an fünf Tagen den beliebten Wassersport. Professionelle und erfahrene Surflehrer bringen Dir in Theorie- wie auch Praxisunterricht die wichtigen Grundlagen bei. Die Ausrüstung, die Du zum Wellenreiten benötigst, wird Dir dabei gestellt. Außerdem kannst Du Dich auch außerhalb der Kurszeiten auf's Brett stellen und weiter üben. Optional hast Du nach den Kursen die Möglichkeit, weitere Ausflüge und Aktivitäten vor Ort zu unternehmen. Es erwarten Dich erlebnisreiche Tage und eine entspannte Atmosphäre.
Welche Aktivitäten gibt es auf Madeira?
Auf einer geführten Wanderung auf Madeira entdeckst Du tolle Aussichten in die portugiesische Flora und Fauna. Genieße das milde portugiesische Klima und die frische Luft, während Du durch schöne Wälder und über einzigartige Pfade wanderst. Besonders die Levadas; ein einzigartiges Bewässerungssystem, sind sehenswert und ziehen sich entlang der schönsten Wege. Aber auch bei einer Mountainbike Tour auf Madeira kannst Du die einzigartige Natur der Insel kennenlernen.
Wie kann ich mir die Azoren erschließen?
Auf einer geführten Jeep Tour kannst Du die Azoren am besten erkunden. Ein ortskundiger Guide zeigt Dir versteckte Orte, bekannte Sehenswürdigkeiten und Plätze sowie Besonderheiten der Insel. Dabei kannst Du lernen, wie man Kühe melkt oder wie portugiesischer Wein hergestellt wird. Bei einer Mittagspause probierst Du eine einheimische Spezialität und kannst diese bei gemütlicher Atmosphäre genießen. Weiter geht’s: Besichtige Vulkanschlote und lass' Dich von den Gesteinsformationen beeindrucken.

Weitere Vorschläge für Dich

Get Updates & More

Thoughtful thoughts to your inbox