Einmalige Outdoor Touren und Reisen

Ratgeber – Junggesellenabschied & Junggesellinnenabschied

Dein bester Freund oder deine beste Freundin heiratet bald und du willst einen unvergesslichen Junggesellenabschied mit Niveau organisieren? Wir geben dir in unserem Ratgeber nützliche Tipps, was du bei deiner Planung beachten solltest. Wenn du nach Alternativen zu den klassischen Verkaufsspielen mit Bauchladen suchst, findest du bei uns zahlreiche spannende Angebote zum Thema Junggesellenabschied.

Wie wäre es zum Beispiel mit einer actionreichen Quad Tour? Besonders beliebt sind die Touren auf Mallorca. So könnt ihr die wunderschöne Insel erst mit dem Quad erkunden und Abends die Party steigen lassen.

Touren für den ultimativen JGA auf Mallorca:

Button JGA auf Mallorca

Beliebte Aktivitäten für einen Junggesellenabschied

Die auf dieser Seite vorgeschlagenen Touren sind im Durchschnitt von 16 anderen Kunden mit
bewertet worden.

Junggesellenabschied: Herkunft und Bräuche

Verkleidete Gruppe beim Feiern Ursprünglich stammt die Tradition des Junggesellenabschieds aus dem alten Griechenland. Ähnlich wie heute sollte dieser Brauch Braut und Bräutigam die Möglichkeit geben, vor der Hochzeit ausgelassen zu feiern. Schon damals wurden Junggesellen- und Junggesellinnenabschiede getrennt organisiert.

In Deutschland wurden lange Zeit überwiegend Polterabende veranstaltet. Im Vergleich zum Junggesellenabschied wird der Polterabend von Braut und Bräutigam zusammen gefeiert. Wie der Name bereits verrät, ist der Höhepunkt der Feier das Zerbrechen von Geschirr und Porzellan. Die Scherben sollen dem zukünftigen Brautpaar Glück bringen.

Seit einigen Jahren werden Junggesellenabschiede bei deutschen Brautpaaren jedoch immer beliebter. Der Trend geht allerdings eher zu einem individuellen Programm, das den Interessen der Braut oder des Bräutigams entspricht, anstatt sie bei peinlichen Verkaufsspielen zu blamieren. In anderen Ländern ist der Junggesellenabschied ebenfalls beliebt: In Großbritannien und den USA ist die Tradition beispielsweise unter den Namen „Stag Party“ oder „Hen Night“ bekannt.

So planst du einen unvergesslichen Junggesellenabschied

Damit der Junggesellenabschied in jedem Fall ein Erfolg wird, ist eine gute Organisation wichtig. Am besten fängst du schon frühzeitig mit der Planung an. Denn neben der Programmauswahl muss auch die Gästeliste, Anfahrt und Verpflegung während der Tour geplant werden.

Als bester Freund oder beste Freundin musst du die Organisation allerdings nicht allein übernehmen. Suche dir weitere Freunde der Braut oder des Bräutigams, die dir bei der Organisation helfen. Außerdem können die eingeladenen Gäste noch Ideen für die Umsetzung geben.

Damit du keine wichtigen Punkte bei deiner Planung vergisst, haben wir dir eine Checkliste für die Organisation des Junggesellenabschieds zusammengestellt. Einfach die Punkte Schritt für Schritt abarbeiten und die Aufgaben verteilen.

Ideen für einen Junggesellenabschied

Für den Fall, dass du noch keine Idee für die Programmgestaltung hast, möchten wir dir einige beliebte Touren für einen Junggesellenabschied einmal ausführlicher vorstellen. Von Touren auf dem Wasser wie Rafting oder Kajak Touren übers Quad und Segway fahren bis zu ausgefallenen Touren wie Crossgolf oder Survival ist alles möglich.

Generell solltest du dich bei der Auswahl des Programms nach den Interessen der Braut oder des Bräutigams richten. Eine vollständige Liste mit möglichen Touren findest du in unserem Tourenangebot. Wähle auf unserer Startseite einfach die passende Stadt aus und lass dich von den verschiedenen Angeboten inspirieren.

Canyoning: Junggesellenabschied mit Adrenalinkick

Zum Beispiel könnt ihr beim Canyoning die unberührte Natur verschiedener Felsschluchten erkunden. Diese Touren sind vor allem für Wassersportfans geeignet. Wenn Braut oder Bräutigam actionreiche Abenteuer lieben, ist Canyoning das Richtige. Denn auf diesen Touren bahnt ihr euch zum Teil springend und kletternd den Weg durch die Felsschluchten. Nach der mehrstündigen Tour könnt ihr den Abend entspannt am Flussufer ausklingen lassen.

Canyoning Touren findet ihr vor allem in Bergregionen wie den Alpen und Allgäu. Falls ihr den Junggesellenabschied lieber außerhalb Deutschlands feiern wollt, gibt es auf Mallorca ebenfalls spannende Routen für das Canyoning.

Quad Tour: Junggesellenabschied für Motorsportfans

Für Motorsportfans sind vor allem Quad Touren eine gute Wahl. Die Touren finden meistens abseits der befahrenen Straßen im freien Gelände statt, sodass euer Fahrkönnen auf abwechslungsreichen Singletrails gefordert wird. Je nach Region führt euch die Route über hügelige Berglandschaften, weite Feldflächen oder durch dicht gewachsene Wälder.

Vor der Tour erhaltet ihr eine kurze Einführung in die richtige Technik und anschließend kann der Fahrspaß bereits losgehen. Ein erfahrener Guide begleitet euch selbstverständlich während der gesamten Tour und zeigt euch die besten Strecken der Region.

Städtetrip mit Segway Tour als Junggesellenabschied

Städtetrips sind hervorragend für einen Junggesellenabschied geeignet. Tagsüber könnt ihr auf eine ausgiebige Erkundungstour gehen. Hierfür sind vor allem Segway Touren eine gute Möglichkeit Sightseeing und Fahrspaß zu verbinden. Denn bei dieser Städtetour seid ihr auf einem motorisierten Stehroller unterwegs, mit dem ihr eine Geschwindigkeit von bis zu 20 Kilometer pro Stunde erreicht. So könnt ihr auch größere Strecken ohne Probleme zurücklegen. Nach einem ereignisreichen Tag könnt ihr abends das Nachtleben kennenlernen und das Ende des Junggesellenlebens ausgiebig feiern.

Orte für einen Junggesellenabschied

Generell gibt es in jeder Region passende Touren für einen Junggesellenabschied. Wenn ihr neben dem Tagesprogramm abends feiern gehen wollt, sind große Städte wie Köln, Berlin oder München eine gute Wahl. Hier findet ihr sowohl am Wochenende als auch unter der Woche zahlreiche Kneipen und Bars für lange Party-Nächte.

Falls ihr lieber draußen bei einem Lagerfeuer oder gemeinsamen Grillen zusammensitzt, bieten sich Touren an Flüssen wie Rhein und Mosel oder in den Alpen an.

Zeitpunkt für den Junggesellenabschied

In der Regel findet der Junggesellenabschied ein bis zwei Wochen vor der Hochzeit statt. Den Junggesellenabschied auf den Tag vor die Hochzeit zu legen, ist keine gute Idee. Die Gäste und das Brautpaar werden dir dankbar sein, wenn sie sich einige Tage erholen können, bevor die Hochzeit stattfindet. Je nachdem in welcher Jahreszeit die Hochzeit liegt, eignen sich unterschiedliche Touren. Es gibt für jede Jahreszeit passende Angebote.

In den heißen Sommermonaten bieten sich vor allem Wassersportarten wie Canyoning, Rafting oder Kanutouren an. Im Winter sind Schneeschuhwanderungen mit Käsefondue, Huskytouren oder Iglubau gut geeignet. Städtetrips mit Segway, Geocaching oder Crossgolf sind zu jeder Jahreszeit möglich.

Voraussetzungen und Ausrüstung für einen Junggesellenabschied

Für die meisten Touren benötigt ihr keine Vorkenntnisse. Ihr werdet auf allen Touren von einem erfahrenen Guide begleitet. Dieser gibt euch bei Bedarf eine Einführung und erklärt euch den Ablauf der Tour. Während der Tour steht er ebenfalls für weitere Fragen und Tipps zur Verfügung. Bei vielen Touren wie dem Canyoning oder Quad Touren wird die Ausrüstung vom Anbieter gestellt. Du findest in unseren Tourbeschreibungen einen Hinweis über die benötigte Ausrüstung und Vorkenntnisse.

Tipp: Neben der Ausrüstung solltest du dich auch um die Verpflegung während der Tour kümmern. Besonders bei Outdoor Touren habt Ihr meistens keine Möglichkeit, unterwegs etwas zu kaufen. Bei einigen Touren könnt ihr die Verpflegung optional dazubuchen. Alternativ könnt Ihr die Verpflegung selbst mitbringen.

Kosten für einen Junggesellenabschied

Je nachdem für welches Programm ihr euch entscheidet, ist ein Junggesellenabschied unterschiedlich teuer. Es ist wichtig, dass ihr vor der Planung einen Preisrahmen festlegt, den alle Gäste bereit sind zu bezahlen. Ein mehrtägiger Städtetrip kostet natürlich mehr als ein eintägiger Ausflug. Neben den Tourkosten und der Verpflegung kommen bei mehrtägigen Touren zusätzliche Kosten für die Übernachtung auf euch zu. In der Regel zahlen Braut oder Bräutigam selbst nichts für den Junggesellenabschied. Die Kosten werden auf die Gäste verteilt.

Falls Ihr Kosten sparen wollt, könnt Ihr zum Beispiel die Verpflegung auf eurer Tour selbst mitbringen und Fahrgemeinschaften für die Anreise bilden. Ist eine Kneipentour durch die Altstadt zu teuer, plant einen gemeinsamen Grillabend am See. Dieser ist deutlich billiger und macht mindestens genauso viel Spaß.

Tour buchen und Fragen zum Junggesellenabschied

Falls du bereits die passende Tour gefunden hast, kannst du diese bequem online buchen. Gerade für große Gruppen solltest du die Tour so früh wie möglich buchen. So kannst du sicher sein, dass die Tour nicht ausgebucht ist und dich um die weitere Planung des Junggesellenabschieds kümmern.

Wenn du noch auf der Suche nach passenden Ideen bist, findest du in unserer Tourenliste weitere Anregungen. Du kannst in unserer Suche die gewünschte Region auswählen und erhältst eine Liste mit verschieden Angeboten.

Solltest du Fragen zu einer bestimmten Tour haben, kannst du einfach „Auf Frage zum Angebot stellen“ klicken oder dich mit unserem Kundenservice unter +49-2241-955 82 710 oder unter [email protected] in Verbindung setzen. Auch bei individuellen Tourwünschen hilft dir unser Kundenservice weiter. Wir werden deine Anfrage schnellstmöglich beantworten.

Wir hoffen unser Ratgeber konnte dir bei der Planung des Junggesellenabschieds weiterhelfen. Wir wünschen eurer Gruppe einen gelungenen Tag, der euch noch lange in Erinnerung bleibt.