Einmalige Outdoor Touren und Reisen

Magazin > guiders Unterwegs > Wildwasserrafting auf der Imst
14.03.2015
14.03.2015
Redaktion guiders
Redaktion guiders

Wildwasserrafting auf der Imst

Titelbild

Vom Allgäu in Sonthofen aus machten wir uns auf den Weg ins schöne Haiming nach Österreich. Haiming ist bekannt und gleichermaßen beliebt bei allen Wildwasserfans in Europa. Mit der Imst und der Ötz bietet diese Region zwei atemberaubende Wildwasserstrecken für Raftingfans und solche, die es werden wollen, an. Unser Guide an diesem Tag war Joshi von der Firma „Faszinatour“, die seit mehr als 25 Jahren erfolgreich Rafting, Canyoning und andere Outdoor-Events durchführen. Dafür sorgen insgesamt über 300 qualifizierte, engagierte Mitarbeiter in drei eigenen Outdoorzentren im Allgäu und in Tirol. Hier ein paar Informationen zu unserer Tour: Rafting auf der Imster Schlucht

Nach einer ausführlichen Einweisung an Land, inklusive ein paar Trockenübungen – zur Sicherheit an Bord und über Kommandos während der Fahrt - durften wir uns dann mit einem Sprung ins Wasser von doch eher gewöhnungsbedürften 7 Grad Wassertemperatur überzeugen. Trotz Neoprenanzug im Hochsommer eine willkommene Abkühlung! :)

Danach starteten wir in unserem Boot, zusammen mit 3 Urlaubern aus Leipzig die rund 1,5 Std lange Tour. Zunächst eine kleine ruhige Eingewöhnungsphase und schon kamen die ersten größeren Stromschnellen auf uns zu! Die Kommandos von Joshi heizten uns ein kräftig zu paddeln, um so das Umkippen - auch „flippen“ genannt - des Bootes zu vermeiden.

TIPP: In unseren Ratgebern zum Thema Rafting in Tirol und Rafting in Österreich findest du viele nützliche Tipps und Vorschläge.

Teilnehmer einer Rafting Tour in Tirol

Das Gefühl beim Wildwasserrafting ist immer atemberaubend: das Adrenalin schießt einem sofort ins Blut und man bekommt dabei ein breites Dauergrinsen ins Gesicht gemalt, was die ganze Tour anhält. Insgesamt waren während der Tour 10 Boote im Wasser und so konnte man sich mit den anderen Teilnehmer ein wenig mit Wasserschlachten via Paddel duellieren. In ruhigeren Passagen kann man auch immer mal wieder ins Wasser springen. Man merkt aber relativ schnell, dass die Imst kein Badesee ist und die eiskalte Wassertemperatur einen trotz Neoprenanzug schnell schwächt. Man sollte also immer nahe am Boot bleiben. Insgesamt wieder mal ein toller Spaß, ein unvergessliches Erlebnis für alle und bestimmt eine Mordsgaudi für einen Junggesellenabschied.

Wen meine Worte noch nicht überzeugt haben, auch mal eine solche Tour zu machen…schaut mal in unser Video!;-)

Vielen Dank hiermit nochmal für Joshi & Faszinatour für diesen tollen Nachmittag und die actionreiche Tour auf der Imst! Wir kommen sicher wieder…

Andere Touren in der Kategorie „Rafting“ findet ihr übrigens unter www.guiders.de/rafting