guiders.de | Der Guide ist die Tour! Einmalige Outdoor Touren und Reisen
 größtes deutschsprachiges Outdoor-Angebot  zertifizierte Guides
Magazin > Outdoor Ratgeber > Skikurse – Darauf sollte ich achten
29.07.2015
29.07.2015
Redaktion guiders
Redaktion guiders

Skikurse – Darauf sollte ich achten

Titelbild

Jeder Skiurlauber kennt wahrscheinlich die Situation. Alles ist für den Skiurlaub gebucht oder fest reserviert. Jetzt fehlt eigentlich nur noch eins…nämlich der Skikurs. Man hat eh schon stundenlang vor google gesessen uns sich durch unzählige Unterkünfte und Ferienwohnungsportale geackert und nun geht das Ganze wieder los. Damit ihr auch den richtigen Skikurs bzw. eine vertrauensvolle Skischule findet, haben wir euch diesen kleinen Ratgeber mit nützlichen Tipps zusammengestellt.

Worauf sollte man bei der Auswahl der Skischule im Internet achten. Folgende Punkte könnt ihr als Checkliste nutzen und so die für euch optimale Skischule ausfindig machen.

Strukturierung und Aufbau der Internetpräsenz der Skischule

Zunächst einmal kann man sich getrost auf seinen Bauch verlassen, wenn man eine Internetseite einer Skischule besucht. Ist diese total überladen und konfus, dann taugt auch die Skischule in vielen Fällen nichts. Schließlich heißt es nicht umsonst auf den Seiten des deutschen Skiverbandes, dass eine genehmigungswürdige Skischule, also eine Skischule die das Prädikat DSV Skischule erhält, mindestens auf zwei Säulen stehen müsse. Die eine Säule beinhaltet das Management und die zweite Säule die qualifizierte Ausbildung der Lehrkräfte. Da eine Internetseite das Aushängeschild einer Skischule bedeutet, kann man auch erwarten, dass dieses entsprechend gepflegt ist.

Teilnehmer eines Skikurses im Erzgebirge

Impressum der Skischule

Nachdem ihr die Seite betreten habt und euch der erste Eindruck nicht wieder vergrault hat, guckt euch mal nach einem Impressum um. Das Impressum ist ein wichtiger Bestandteil eines Internetauftrittes und sollte immer vorhanden sein. Dort findet ihr in der Regel Angaben zur Adresse und dem verantwortlichem Leiter der Skischule. Das dient dem Verbraucherschutz, denn so könnt ihr die Seriosität der Skischule überprüfen. Zum Beispiel durch einen Anruf bei den zuständigen Aufsichtsstellen, etwa dem DSV.

Das Impressum sollte/muss die folgenden Angaben enthalten:

Firmenname [also Name der Skischule] Vertretungsberechtigter Kontaktinformationen [mindestens muss eine Mail-Adresse und die eines weiteren elektronischen oder nichtelektronischen Kommunikationsmittel angegeben werden] Natürlich bezieht sich die impressumspflicht auf alle EU Mitgliedsstaaten. Eine seriöse Seite hat immer ein Impressum!

Qualitätskriterien zur Auswahl eines Skikurses

Nachdem die ersten Punkte positiv beantwortet werden konnten, geht es ja nun schließlich darum, dass ihr einen qualitativ hochwertigen Kurs erhaltet. Keiner möchte viel Geld bezahlen und einen schlechten Skilehrer haben. Hier einige Vorschläge zur Auswahl der geeigneten Skischule.

TIPP: Ratgeber Skikurse Tirol

1. Ist die Skischule Mitglied in eimem Verband?

Schaut nach ob die Skischule Mitglied in einem der Skiverbände ist. Unter den unten stehenden Links findet ihr die jeweiligen Internetpräsenzen wo ihr nachsehen könnt, ob eine Skischule im jeweiligen Verband ist:

Skischulen im deutschen Skiverband

Die Skischulen die etwa im deutschen Verband organisiert sind, sind an dem DSV Logo zu erkennen. Alle eingesetzten Übungsleiter sind ausgebildet und im Besitzt der DSV-Grundstufe in den Disziplinen Alpin, Snowboard, Skitour, Nordic oder Telemark. So bestätigte mir Patricia Finster von der Ausbildungsakademie des DSV.

Liste der Skischulen im deutschen Skiverband: Schischulen im deutschen Verband

Feedbackformular Skikurse

Skischulen im österreichischen Verband

Hier habe ich leider keine allgemeine Seite gefunden, sondern nur einige Unterseiten auf denen ihr die Skischulen findet.

Auflistung der oberösterreichischen Ski- und Snowboardschulen

Kärntner Skischulverband

Vorarlberger Skischulen

Skischulen Tirol

Skischulen in der Schweiz

Skischulen im schweizer Verband

Gruppenbild Skilehrer Garmisch-Patenkirchen

2. Googlen der Skischule und der Bewertungen

Einfach, aber dennoch effektiv, googlet doch den Leiter, den Namen der Skischule oder einzelne Teammitglieder. So erfahrt ihr einiges Wissenswertes über die Skischule und vor allem, ob es schon einmal negative Schlagzeilen gab.

Außerdem könnt ihr in unabhängigen Bewertungsportalen – z.b. holidycheck – nachsehen, ob die Skischule Bewertungen erhalten hat. Diese Portale sind natürlich mit Vorsicht zu genießen, weil dort jeder bewerten kann. Dadurch haben diese Portale auch einige schlechte Presse erhalten. Nicht wenige haben dort positive Bewertungen lanciert. Ein guter Rat für Bewertungen ist: Kopiert den Text der Bewertung und fügt diesen in die Suchmaschine google ein. Findet google weitere Bewertungen mit einem gleichen Text, handelt es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um eine manipulierte Bewertung.

3. Schaut euch an ob die Skischule Ausrüstung verleiht und ob sie gegebenenfalls dazu Angaben machen.

Natürlich ist ein weitere enorm wichtiger Punkt – besonders wenn man seine Kinder einen Skikurs machen lässt – ob auf den Seiten folgende Angaben zu finden sind:

√ gibt es eine Mittagsbetreuung
√ werden die Kinder abgeholt und zurückgebracht
√ ist eine Erreichbarkeit auch auf der Piste gegeben und ist der jeweilige Skilehrer immer erreichbar?

Diesen Leitfaden haben wir resultierend aus unseren bisherigen Erfahrungen erstellt und würden uns sehr freuen, wenn ihr Ergänzungen zu den genannten Punkten habt. Beteiligt euch gerne über unser Kontaktformular und sorgt dafür, dass wir hier einen umfassenden Leitfaden zur Auswahl der richtigen Skischule erstellen.

TIPP: Weitere tolle Aktivitäten für deinen Winterurlaub findest du hier: Aktivitäten für deinen nächsten Winterurlaub

Geschenkkarte

Skikurse als Geschenkgutschein

Ein Skikurs kann natürlich auch verschenkt werden. Auf unserer Gutscheinseite findest du die Möglichkeit einen Wertgutschein zu bestellen. Dieser Gutschein ist auf alle unsere Touren einlösbar. So kannst du zum Beispiel dieses Jahr zu Weihnachten mit dem optimalen Geschenk für den nächsten Winterurlaub punkten. Unsere Geschenkgutscheine gibt es als hochwertige Geschenkkarte oder – wenn es schnell gehen soll – auch als Gutschein per PDF direkt per Mail.

HOTLINE:
+49-2241-955 82 710
   
Hintergrundfoto: © Aleksandar Mijatovic | www.shutterstock.com