guiders.de | Der Guide ist die Tour! Einmalige Outdoor Touren und Reisen
 größtes deutschsprachiges Outdoor-Angebot  zertifizierte Guides

FAQ zum Thema Rafting

Hier findest du viele Antworten rund um das Thema Rafting

Antworten und Tipps

Allgemeine Fragen zum Rafting

Was ist Rafting und wie funktioniert das?

Rafting ist eine Funsportart. Du fährst – zusammen mit anderen Teilnehmern – in einem Boot (Raft) auf einem Fluss. In jedem Boot sitzt ein Rafting Guide und gibt dir die richtigen Kommandos. Mit Stechpaddeln manövrierst du das Boot und sorgst für den nötigen Vortrieb. Weitere Infos zum Rafting findest du hier: Informationen zum Rafting

Ist Rafting im Winter möglich?

Im Winter kannst du leider nicht raften, denn es ist schlichtweg zu kalt. Bei Minus Geraden helfen dir auch die herkömmlichen Neoprenanzüge nicht.

Was ist der Unterschied zwischen Rafting, Tubing, Riverbug und Canadier Rafting?

Beim Rafting sitzt du mit 4-12 Personen in einem Boot (auch Raft genannt). Dabei handelt es sich um ein Schlauchboot. Beim Tubing sitzt du dagegen in einer Art Reifen als Einzelperson. In einer Gruppe geht es dann auf den Fluss. Feedbackformular Rafting Ähnlich funktioniert der Riverbug. Dabei handelt es sich auch um ein mit Luft gefülltes Gefährt. Du sitzt hier – ähnlich wie in einem Sessel – und fährst rückwärts zur Fließrichtung. Ein gutes Video von einer Riverbug Tour findest du hier: Riverbug im Harz. Beim Canadier Rafting sitzt du in einem Schlauchboot. Dabei handelt es sich von der Passform an ein Schlauchboot, dass dem Kanadier Kanu ähnelt. Eine Canadier Rafting Tour findest du in unserem Rafting Channel: Canadier Rafting im Allgäu

Kann man Rafting Touren auch verschenken?

Ja, du kannst hier Outdoor Geschenkgutscheine kaufen. Den Wert bestimmst du selber und bist nicht an irgendwelche Preisvorgaben gebunden.

Ausrüstung beim Rafting

Was zieht man zum Rafting an?

Beim Rafting erhältst du vom Anbieter einen passenden Neoprenanzug, Helm und Schwimmweste. Du benötigst also nur eine Badehose. Trotzdem solltest du bequeme und warme Kleidung mitbringen. Das ist insbesondere nach der Rafting Tour von Vorteil. Brillenträger sollten – wenn möglich, eine Sportbrille oder noch besser Kontaktlinsen tragen.

Raftingausrüstung
- Kopfbedeckung gegen Sonne und Regen
- Sonnencreme (wasserfest)
- Insektenschutz
- Brillenbändchen
- Tagesproviant
- alkoholfreie Getränke (bitte keine Glasflaschen)

Für den Wassersport:
- Wechselkleidung
- Wasserschuhe, alte Turnschuhe (keine Badelatschen oder Flip Flops!)
- Rucksack
- Badehose/Badeanzug
- Regenjacke (nicht gefüttert, wird nass)
- T-Shirt (nicht aus Baumwolle)
- Handtuch

Bei kaltem Wetter:
- ein Fleecepulli, der nass werden darf
- Keine Handys, keine MP3-Player, kein Schmuck!

Rafting und Sicherheit

Was passiert, wenn ich aus dem Boot falle?

Das kann beim Rafting durchaus mal vorkommen. Allerdings trägst du einen Neoprenanzug und zusätzlich noch eine Schwimmweste, die beide Auftrieb geben. So kann in der Regel nicht viel passieren und du wirst von den anderen Teilnehmern schnell wieder in das Boot gezogen.

Wie viel Kilogramm hält ein Raftingboot aus?

Die größeren Rafting Boote – mit maximal zwölft Teilnehmern – halten mindestens 900 Kilogramm aus. So ist gewährleistet, dass selbst etwas schwer gewichtigere Teilnehmer ohne Probleme an einer Rafting Tour teilnehmen können.

Muss man fürs Rafting Schwimmen können?

Obwohl jeder Teilnehmer eine Schwimmweste bekommt, ist die Fähigkeit Schwimmen zu können eine Voraussetzung zur Teilnahme an einem Rafting Abenteuer.

Rafting Regionen

Meine Schule will ein 'Rafting Ausflug' machen und ich weiß nicht wo es sowas gibt?

In Deutschland eignen sich für das Rafting besonders die Regionen Allgäu, Bad Tölz, der Harz und auch in NRW gibt es einige Rafting Möglichkeiten.

Wo kann man in Bayern Rafting machen?

Bayern eignet sich sehr gut für Rafting Touren. Du kannst zum Beispiel eine Rafting Tour auf der Iller, auf dem Lech, auf der Isar und auf dem Inn mitmachen.

Ist Rafting auch in Nordrhein-Westfalen möglich?

In Nordrhein-Westfalen gibt es die Möglichkeit auf dem Rhein und der Erft, sowie auf der Rur zu raften.

Wo kann man im Harz Rafting betreiben?

Im Harz kannst du auf der Ruhme eine Rafting Tour machen.

Auf welchen deutschen Flüßen kann man Rafting-Touren mitmachen?

Rafting ist auf der Rur, der Isar, auf der Ruhme, auf der Erft, auf der Iller, auf dem Lech und auf dem Inn möglich.

Wo kann man in Tirol einen Raftingurlaub machen?

Tirol ist ein wahres Paradis für Rafting Begeisterte. Du kannst etwa auf der Imst, in der Entenlochklamm, in der Tösender Schlucht, durch die Landecker Schlucht und auf der Ötztaler Ache raften. Tipp: Rafting Ratgeber für Tirol und Österreich

Rafting für Kinder und Jugendliche

Ab wann dürfen Kinder mit zum Rafting? Wo wird spezielles Kinderrafting angeboten?

Für Rafting Touren gibt es keine generelle Altersbeschränkung. Voraussetzung ist, dass der Teilnehmer schwimmen kann. Somit eigenen sich die Rafting Touren auch gut für Kindergeburtstage.

Wie gefährlich ist Rafting im Urlaub mit Kindern?

Rafting ist eine Outdoor Sportart. Dementsprechend besteht auch immer ein Risiko. Das Risiko kannst du aber ziemlich in Grenzen halten, wenn du darauf achtest mit welchem Anbieter du die Tour machst. In unserem Rafting Channel findest du erfahrene Anbieter und kannst dich auch an Erfahrungen anderer Tourteilnehmer orientieren.

Ist Rafting geeignet für einen Ausflug mit einer Jugendgruppe?

Rafting eignet sich sehr gut für eine Jugendgruppe. Die Jugendlichen werden durch einen erfahrenen Guide – jedem Boot ist in der Regel ein Guide zugeteilt – angeleitet und lernen in der Gruppe die Herausforderungen des Raftings zu meistern.
HOTLINE:
+49-2241-955 82 710
   
Hintergrundfoto: © Aleksandar Mijatovic | www.shutterstock.com