Canyoning – Beliebteste Touren

Steckbrief

★★★★★ – Adrenalinfaktor

★★★★★ – Spaßfaktor

★★★☆☆ – Familientauglichkeit

★★★★★ – Ausrüstung

Experten-Tipp für Dich:

Sich am Seil eine Schlucht hinunter zu stürzen ist die extremste Form des Canyonings. Eine einfache Schluchtenwanderung ist für diejenigen geeignet, denen eine schöne Landschaft ganz ohne Adrenalinstoß ausreicht. Canyoning hält mit Klettern, Schwimmen, Springen und Rutschen für jeden etwas bereit.

Thomas, Team guiders

Canyoning – viele Sportarten in einer

Canyoning, was ist das eigentlich und was genau macht man da? Fragen, mit denen wir immer wieder konfrontiert werden. Eine Sportart nur für Wagemutige oder Extremsportler? Wir sagen: Nein! Wir wollen euch auf dieser Seite den Canyoning-Sport näher bringen und euch erklären, worum es beim „Schluchtenwandern“ – wie dieser Freizeitsport auch oft genannt wird – eigentlich geht. Die beliebtesten Canyoning Regionen sind das Allgäu in Bayern, das Ötztal in Österreich, die Region rund um den Gardasee und die Urlaubsinsel Mallorca.

Beim Canyoning durchläuft man in einer Gruppe von meistens 2 bis 8 Personen eine Schlucht (Canyoning ist auch als „Schluchtenwandern“ bekannt) oder Klamm von oben nach unten. Angeleitet von einem extra dafür ausgebildeten und qualifizierten Canyoningführer, von dem man vor Tourbeginn ausführlich eingewiesen wird. Der Preis für Canyoning Touren variiert je nach Dauer und Schwierigkeitsgrad.

In unserem Canyoning-Angebot findet ihr eine große Auswahl an verschiedenen Canyoning-Anbietern und Touren in ganz Europa. Besonders beliebte Canyoning-Gebiete sind die Auerklamm in Tirol, die Starzlachklamm im Allgäu und der Torrent de Pareis auf Mallorca.

Outdoor Geschenk-Gutscheine

Jetzt unvergessliche Erlebnisse verschenken

Die wichtigsten Fragen

Wie bereite ich mich auf ein Canyoning vor? Welche Voraussetzungen gibt es?
Das wichtigste bei der Vorbereitung einer Canyoning Tour ist die Suche nach einem geeigneten Guide. Canyoning sollte man nur mit einem zertifizierten und ortskundigen Canyoning- oder Schluchten-Führer, das heißt unter fachkundiger Anleitung machen. Man muss auf jeden Fall schwimmen können, sollte kaltes Wasser nicht scheuen und erste Erfahrungen im Bereich Klettern/Abseilen sind von Vorteil. Professionelle Canyoningführer weisen außerdem zu Beginn der Tour auf alle Gefahren hin.
Wie sieht es mit der Ausrüstung und der Sicherheit beim Canyoning aus?
Ausgerüstet ist man bei Canyoning Touren mit einem Neoprenanzug, Klettergurt und Helm. Diese Ausrüstungsgegenstände sind zumeist im Tourpreis enthalten. Die Gruppenstärke beträgt je nach Canyon um die 2-8 Personen pro Führer. Der Preis richtet sich nach Dauer und Schwierigkeit der Tour. Mitzubringen sind nur knöchelhohe Berg- oder Trekkingschuhe mit einer rutschfesten Sohle, Badebekleidung und Wechselsachen. Sicherheit hat jedoch absolute Priorität. Je nach Wetter oder Wasserstand entscheidet der verantwortlichen Schluchten-Führer, ob die Tour stattfindet oder nicht.
Eignet sich Canyoning für einen Junggesellenabschied (JGA)?
Auch für einen Junggesellenabschied wird das Canyoning immer beliebter. Vor allem, wenn der zukünftige Bräutigam oder die zukünftige Braut auf actionreiche Abenteuer steht, liegst Du mit dem Canyoning richtig. Nach der mehrstündigen Tour durch unberührte Felsschluchten könnt Ihr den Junggesellenabschied am Flussufer in idyllischer Landschaft bei einem Picknick oder BBQ feiern. Für die Planung einer Canyoning Tour für eine größere Gruppe sollte man sich rechtzeitig Gedanken machen. Hierfür musst Du eine geeignete Region und einen passenden Termin finden. Da die Canyoning-Anbieter im Sommer sehr gut gebucht sind, ist eine rechtzeitige Planung bis spätestens März / April zu empfehlen.
Ist Canyoning auch als Firmenevent möglich?
Ja, Canyoning stärkt den Teamgeist und Zusammenhalt, weil man sich unterwegs natürlich gegenseitig hilft und unterstützt. Für die Planung einer Canyoning Tour für eine größere Gruppe sollte man sich rechtzeitig Gedanken machen. Hierfür musst Du eine geeignete Region und einen passenden Termin finden. Da die Canyoning-Anbieter im Sommer sehr gut gebucht sind, ist eine rechtzeitige Planung bis spätestens März / April zu empfehlen.
Muss ich die Ausrüstung beim Canyoning selbst mitbringen?
Die Ausrüstung wird bis auf stabiles Schuhwerk, Wechselbekleidung und Badesachen vom Guide der Tour gestellt.

Beliebteste Regionen

Get Updates & More

Thoughtful thoughts to your inbox