Einmalige Outdoor Touren und Reisen

Ratgeber - Schneeschuhwandern im Allgäu

Das Allgäu ist eine beliebte Urlaubsregion und im Winter ein Ausgangsziel für abwechslungsreiche Schneeschuhtouren. Auf einer Schneeschuhwanderung durchquerst du die weiße Winterlandschaft und genießt schöne Ausblicke auf das Allgäu. Damit du bestens auf dieses Erlebnis vorbereitet bist, haben wir dir einen Ratgeber zusammengestellt. Rund um das Thema Schneeschuhwandern im Allgäu findest du hier nützliche Tipps und Ideen um deine Tour zu gestalten.

Button Schneeschuhwandern im Allgäu

Das Allgäu – erlebe die unvergleichliche Natur der beliebten Ferienregion

Die Ferienregion in Bayern erstreckt sich über den südlichen Teil von Bayerisch-Schwaben bis ins südöstliche Baden-Württemberg. Einige Grenzgebiete des Allgäus gehören auch zu Österreich. Das Allgäu ist bekannt für sein traumhaftes Alpenpanorama und die unzähligen Freizeitmöglichkeiten Die Region hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Neben Wassersportarten und Wanderungen im Sommer bietet das Allgäu auch in der kalten Jahreszeit seinen Besuchern jede Menge Möglichkeiten aktiv zu sein. Skitouren oder Schneeschuhwanderungen zählen zu den beliebtesten Aktivitäten.

Schneeschuhwandern im Allgäu – ein einmaliges Erlebnis

Eine Schneeschuhwanderung bietet dir die Möglichkeit, das Alpenpanorama zu genießen und gleichzeitig sportlich aktiv zu sein. Das Allgäu bietet viele gut vernetzte Routen zum Winterwandern, die sich durch die verschneite Landschaft ziehen. Der Ratgeber soll dir dabei helfen, deine Schneeschuhwanderung im Allgäu zu planen.

Schneeschuhwandern – Was ist das eigentlich?

Das Schneeschuhwandern ist sehr einfach zu erlernen und es funktioniert eigentlich wie normales Wandern, eben nur mit Schneeschuhen und Stöcken. Bei einer Schneeschuhwanderung entdeckst du die winterliche Landschaft und es ist für jede Altersgruppe geeignet. Bereits kleine Kinder können auf leichten Strecken ihre ersten Versuche machen. Ausführliche Tipps und Informationen zum Thema Schneeschuhwandern findest du auf unserer Informationsseite: Alles rund um das Thema Schneeschuhwandern.

Beliebte Orte im Allgäu zum Schneeschuhwandern

Startpunkte für eine Schneeschuhwanderung sind im ganzen Allgäu verteilt. Im Landkreis Oberallgäu bieten geräumte Winterwanderwege Schneeschuhwanderern perfekte Gegebenheiten, um die Gegend zu erkunden. Einer der bekanntesten Startpunkte ist Kempten. Der Hausberg der Kemptener schiebt sich 915 Meter in die Höhe und lädt zum Schneeschuhwandern ein. Von oben hat man eine schöne Aussicht auf die Allgäuer Alpen und überblickt das Tal.

Schneeschuhwandern im Allgäu – Unsere Anbieter

Auch wenn das Schneeschuhwandern keine schwierige Angelegenheit ist, solltest du dir für deine Tour einen erfahrenen Anbieter suchen, um die richtige Technik zu erlernen. So lange du dich an die Anweisungen hältst und den fürs Schneeschuhwandern gekennzeichneten Routen folgst, besteht bei dieser Aktivität kein großes Sicherheitsrisiko. Die Touren dieser zertifizierten Anbieter kannst du bedenkenlos bei uns buchen:

Perfect Joy Thomas Fischer Barraka Naturreisen
Jürgen Koch
Trailschnittchen
Open2Enterprise
Bergschule Oberallgäu
Jozef Jonny Lovrinovic aus Ermengerst
Bike-Snow.de
Marco Plass
Bader & Partner Events
Spirits of Nature
Erste Skischule Bolsterlang

Die Saison für Schneeschuhwanderungen im Allgäu

Die einzige Zeit, um eine Schneeschuhwanderung zu unternehmen, ist natürlich der Winter. Die Saison beginnt meist Anfang Dezember und dauert im Regelfall bis Ende April oder manchmal auch bis Anfang Mai.

Wer kann bei einer Schneeschuhwanderung teilnehmen?

Eine Schneeschuhwanderung ist eine Sportart für Menschen jeden Alters. Auch kleine Kinder können auf leichten Strecken erste Versuche starten. Eine Schneeschuhwanderung im Allgäu ist für alle geeignet, für die das Naturerlebnis an erster Stelle steht. Für Schneeschuhtouren musst du keine besonderen sportlichen Voraussetzungen erfüllen. Lediglich für längere Touren sollte eine gewisse Kondition vorhanden sein.

Was du bei Schneeschuhwanderungen mit Kindern beachten musst:

Für das Schneeschuhwandern mit Kindern gibt es keine Altersgrenze. Da aber vor allem kleinere Kinder nicht die nötige Fitness und Ausdauer haben, ist es am besten eine einfache Tour zu wählen. Wichtig ist bei einer Schneeschuhwanderung schließlich der Spaß. Nachdem die Kinder bereits eine einfache Tour kennengelernt haben, können sie sich an anspruchsvolleren Touren versuchen.

Kleidung und Ausrüstung bei einer Schneeschuhwanderung:

Die Ausrüstung bei einer Schneeschuhwanderung besteht aus Schneeschuhen, Winterstiefeln, wetterfester Kleidung, Stöcken und einem Rucksack. Besonders wichtig sind auch ein passender Sonnenschutz und eine Sonnenbrille. Bei einer längeren Schneeschuhtour solltest du auch Verpflegung nicht vergessen.

Bei den Schneeschuhen solltest du auf einen flexiblen Aufbau achten, um das Wandern angenehmer zu gestalten. Bei intensiven Touren sind auch große Frontzacken von Vorteil, um den nötigen Halt beim Aufstieg zu gewährleisten. Auch sogenannte Snowbrakes sind für einen sicheren Abstieg unerlässlich. Bei den Schneeschuhen wird zwischen zwei Gruppen unterschieden, den Classics und den Moderns. Die Classics sind am besten für Genusswanderer geeignet, wohingegen die Moderns eher auf sportlichen Einsatz ausgelegt sind.

Bei der Kleidung solltest du darauf achten, dass du Funktionskleidung trägst, die für einen guten Feuchtigkeitstransport sorgt und sich angenehm auf der Haut anfühlt. Baumwolle solltest du am besten vermeiden, da die Feuchtigkeit sich darin fest saugt. Darüber solltest du eine wärmende Schicht bestehend aus einer Jacke oder einem Fleece Pullover anziehen und zu guter Letzt darüber eine wasserabweisende Jacke tragen.

Tipp: Bei geführten Schneeschuhwanderungen sind Schneeschuhe sowie Stöcke so gut wie immer im Preis enthalten.

Kosten einer Schneeschuhwanderung:

Die Kosten für eine Schneeschuhtour im Allgäu hängen von der Dauer der Tour ab. Eine Tour von ungefähr 3 Stunden kostet in der Regel zwischen 25 und 50 Euro. Es gibt natürlich auch Touren, die 2-3 Tage dauern. Hier liegen die Preise zwischen 150 und 300 Euro pro Person. Der Anbieter stellt in der Regel auch die Ausrüstung, dafür musst du dann keine zusätzlichen Kosten einplanen. Weitere Kosten ergeben sich für die Verpflegung, die An-und Abreise und eine Unterkunft, falls du ein paar Tage im Allgäu bleiben möchtest. Die beliebte Ferienregion verfügt über eine große Auswahl an Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen.

Dauer einer Schneeschuhwanderung:

Die meisten unserer Schneeschuhwanderungen im Allgäu dauern zwischen zwei und drei Stunden. Wir bieten aber auch mehrtägige Touren an. Du hast hier die freie Auswahl, ob du lieber eine kurze Tour machen möchtest oder den ganzen Tag unterwegs sein willst. Um zu testen, ob dir das Schneeschuhwandern Spaß macht, empfehlen wir eine kürzere Tour, um erst einmal in diesen Freizeitsport reinzuschnuppern.

Sicherheit beim Schneeschuhwandern:

Da Schneeschuhtouren meist an abgelegten Orten stattfinden, musst du vorsichtiger sein als bei einer normalen Wanderung. Durch die ungesicherten Hänge herrscht in manchen Gebieten eine erhöhte Lawinengefahr. Daher ist es wichtig, eine Tour zu unternehmen, die von einem qualifizierten Guide geführt wird. So umgehst du die Gefahr, aus Versehen in ein Gelände zu gehen in dem die Lawinengefahr hoch ist. Bei einer geführten Tour bekommst du zu Beginn eine ausführliche Einweisung und bei gefährlichen Wetterverhältnissen wird eine Tour verschoben oder abgesagt, um keine unnötigen Risiken einzugehen.

Alles rund um die Buchung:

Eine kurzfristige Buchung ist natürlich möglich, aber wenn du deine Wunschtour gefunden hast, solltest du diese so früh wie möglich buchen. Schneeschuhwanderungen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und so besteht die Gefahr, dass die Tour bereits ausgebucht ist. Besonders bei Gruppenanfragen ist es empfehlenswert im Voraus zu buchen, um die Tour gut koordinieren zu können. Wir hoffen, dass dir unser Ratgeber zum Thema Schneeschuhwandern im Allgäu weiterhelfen konnte. Falls du noch Fragen hast, kannst du dich gerne per Mail ([email protected]) oder per Telefon (+49-2241-955 82 710) an unseren Kundenservice wenden. Wir helfen dir gerne dabei, die richtige Tour finden.