Einmalige Outdoor Touren und Reisen

FAQ Segway fahren

Hilfreiche Informationen und Tipps zum Segway fahren

Segway fahren allgemein

In Deutschland ja. Du brauchst mindestens einen Mofaführerschein und musst 15 Jahre alt sein, um in Deutschland Segway fahren zu dürfen. Einzige Ausnahme: Auf Privatgelände darf auch ohne Führerschein gefahren werden. Wie alt die Kinder in dem Fall sein müssen kann von Anbieter zu Anbieter variieren.
Einen Segway darfst du mit 15 Jahren fahren, sofern du auch einen Mofaführerschein hast. Ansonsten dürfen Kinder oder Personen ohne einen Führerschein nur auf einem Privatgelände auf dem Segway fahren.
Hierbei kommt es auch immer darauf an wie man sich anstellt. Vor jeder geführten Tour gibt es auf jeden Fall eine Einweisung vom Guide. Dabei zeigt er dir die richtige Handhabung und Technik. Das Gleichgewicht zu halten spielt dabei gar keine so große Rolle, wie man zuerst denkt.
Mit einem Segway kannst du bis zu 20 Kilometer pro Stunde fahren. Rasen kannst du damit also nicht. Dafür kannst du die Umgebung mit einem einzigartigen Fahrgefühl, das dir das Segway bietet, erkunden.
Segway fahren ist nicht unsicherer, als Rad fahren oder Auto fahren. Natürlich nimmst du mit den Segways am Straßenverkehr teil, daher gibt es immer ein Risiko. Andererseits hast du bei einer geführten Segway Tour einen Guide dabei, der dir vor der Tour eine Sicherheitseinweisung gibt und in Notfällen schnell bei dir ist. Wenn du dich mit dem Segway an die Straßenverkehrsordnung hältst, wie du es auch mit dem Rad oder Auto tust sollte dir auch nichts passieren.
Nein, wirklich sportlich muss man dafür nicht sein. In unserer Antwort zur Frage nach den Voraussetzungen zum Segway fahren erfährst du was man dazu braucht beziehungsweise welche Voraussetzungen man erfüllen muss, um mit dem Segway auf die Straße zu dürfen.
Die wichtigste Voraussetzung ist der Mofaführerschein. Zusätzlich gibt es ein Mindestgewicht von 45 Kilogramm und ein Maximalgewicht von 118 Kilogramm, die angegeben werden, da ein Segway durch Gewichtsverlagerung gesteuert wird. Auch eine Mindestgröße von 1,40 Metern wird vorgeschrieben. Wichtig ist, dass du uneingeschränkt am Straßenverkehr teilnehmen kannst. Generell können von Anbieter zu Anbieter weitere Voraussetzungen dazu kommen.
Auf Mallorca ist es, im Gegensatz zu Deutschland, sogar möglich ohne Führerschein mit dem Segway zu fahren. Hier empfehlen wir Eltern, die mit ihren Kindern fahren wollen, allerdings im Vorhinein nachzufragen was das Mindestalter ist und in wie weit der Anbieter selbst empfiehlt, dass es Sinn macht das Kind mitzunehmen. Empfehlenswert ist hier diese Segway Tour in Palma.

Segway Touren

Bei einer Segway Tour fährt in der Regel auch immer ein Guide mit, ja. Es gibt aber auch Segway Verleihstationen. Trotzdem, gerade wenn man zum ersten Mal Segway fährt, ist es ratsam und besser einen Guide dabei zu haben. Der Guide bringt den Vorteil, dass er genau weiß wo er lang fahren darf und dir zusätzlich auch etwas über die Sehenswürdigkeiten der Stadt berichten kann.
Anbieter für Segway Touren in Köln gibt es viele. Einige davon sind beispielsweise Rur-Flitzer, Glider Tours, aixdrive, AB-Solution und SEGWAY-Rheinland. Die angebotenen Touren sind von Anbieter zu Anbieter natürlich unterschiedlich. Deshalb ist es wichtig, dass du dir die Beschreibung der jeweiligen Tour durchliest. Daran siehst du am Besten, ob die Tour dich interessieren könnte. Viele führen dich zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt, andere nur durch ein bestimmtes Viertel und wieder andere führen dich zum Beispiel am Rhein entlang. So hast du die Qual der Wahl. Hier findest du einige Segway Touren in Köln.
Mit dem Segway kannst du viele Städte, besonders Großstädte, der Welt erkunden. Besonders in Europa werden mittlerweile viele Stadtführungen mit dem Segway angeboten. Darunter sind Städte wie Paris, Athen, Brüssel, Rom, Prag, Amsterdam oder Wien. Auch in Deutschland werden in den Metropolen viele Segway Touren angeboten. Hier kannst du durch Berlin, Hamburg, Frankfurt, Köln, Leipzig, aber auch durch kleinere Städte fahren.
Ja, du kannst hier Segway Geschenkgutscheine kaufen. Den Wert bestimmst du selber und bist nicht an irgendwelche Preisvorgaben gebunden.

Kosten eines Segways

Ein Segway ist ein teures Gerät. Zwischen 8.000 und 10.000 Euro gibst du dafür aus. Besonders teuer wird es nochmal, sobald du einen neuen Akku für das Fahrzeug benötigst. Denn auch diese sind mit circa 1.250 Euro nicht billig.

Rechtliches zum Segway fahren

Generell nicht. Seit 2012 ist geregelt, dass Segways nur Schutzstreifen, Radfahrstreifen, Radwegfurten und Radwege befahren dürfen. Ausnahme: Sind diese nicht vorhanden dürfen auch Straßen, hier wiederum mit Ausnahme von Bundes-, Landes-oder Kreisstraßen, mit einem Segway befahren werden. Nur per Ausnahmegenehmigung kann, zum Beispiel ein Guide, in Fußgängerzonen und anderen Verkehrsflächen fahren.