guiders.de | Der Guide ist die Tour! Einmalige Outdoor Touren und Reisen
 größtes deutschsprachiges Outdoor-Angebot  zertifizierte Guides
Geschenkgutscheine von guiders.de Geschenkgutscheine online kaufen

In 9 Tagen den Stil & Charme Westandalusiens entdecken: Bergwanderungen, Naturbeobachtungen uvm.

ab

1295 EUR (Einzelbuchung)

Platz sichern
Tour verschenken

Erfahrene Guides

Alle Touren werden von lokalen & erfahrenen Guides geführt.

Zufriedene Kunden

Mehr als 10.000 zufriedene Kunden pro Jahr.

Absolut schnell

Dein Ticket per E-Mail direkt nach der Buchung.

Sicher buchen

SSL-Verschlüsselung bei allen Online-Buchungen.

In 9 Tagen den Stil & Charme Westandalusiens entdecken: Bergwanderungen, Naturbeobachtungen uvm.

  • inklusive
    • Reiseleitung Dirk Engelmann ab/bis Sevilla
    • deutschsprachige Führung in einer Sherry-Bodega
    • Fährpassage Sanlúcar - Nationalpark Doñana
    • Transfers/Fahrten lt. Programm mit einem Bus
    • 8 x Frühstück, 8 x Abendessen
    • Eintrittsgebühren lt. Programm
    • Sylvester-Termin mit Festessen
    • Vorführung „Der Tanz der Pferde“ in der Königlichen Andalusischen Hofreitschule
    • Übernachtung in zwei Hotels (3 Sterne Landeskategorie)
  • optional
    • Wunschleistungen ● Flüge ab/bis Frankfurt, Düsseldorf und Berlin gegen Aufpreis und nach Verfügbarkeit ● Flüge ab/bis Zürich, Genf und Wien gegen Aufpreis und nach Verfügbarkeit Einzelzimmerzuschlag: 235,--€
Fester Termin Wunschtermin möglich Fast geschafft

Datum

Startzeit

Uhr

Buchungstyp

ändern

Einzelpreise Gruppenpreise
 
x


 
*Telefonnummer wird nur für eventuelle Rückfragen von guiders.de genutzt!
Wunschtermin anfragen

Erfahrene Guides

SSL-Verschlüsselung

Tickets sofort per E-Mail


Beschreibung

- Genussvolle Wanderreise - Übernachtung in zwei Hotels mit Charme

- Bergwandern im Naturpark Grazalema, dem Gebirge der „weißen Dörfer"

- Geführte ornithologische Touren im Feuchtgebiet des Nationalparks Doñana

- Stadtbummel in Jerez de la Frontera und Cádiz - älteste Stadt Europas

- Thema Pferde: Besuch der Königlichen Andalusischen Hofreitschule

- Thema Sherry: Bodega-Besuch und Hochburg Sanlúcar de Barrameda

- Andalusische Gaumenfreuden: Fisch- und Tapa-Essen in drei Städten

Bergwanderungen, Naturbeobachtungen und kulturelle Erkundungen, harmonisch aufeinander abgestimmt, erwarten Sie auf dieser Reise durch Westandalusien. Einer der letzten Lebensräume des Iberischen Luchses, der Nationalpark von Doñana, ist auch das...

- Genussvolle Wanderreise - Übernachtung in zwei Hotels mit Charme

- Bergwandern im Naturpark Grazalema, dem Gebirge der „weißen Dörfer"

- Geführte ornithologische Touren im Feuchtgebiet des Nationalparks Doñana

- Stadtbummel in Jerez de la Frontera und Cádiz - älteste Stadt Europas

- Thema Pferde: Besuch der Königlichen Andalusischen Hofreitschule

- Thema Sherry: Bodega-Besuch und Hochburg Sanlúcar de Barrameda

- Andalusische Gaumenfreuden: Fisch- und Tapa-Essen in drei Städten

Bergwanderungen, Naturbeobachtungen und kulturelle Erkundungen, harmonisch aufeinander abgestimmt, erwarten Sie auf dieser Reise durch Westandalusien. Einer der letzten Lebensräume des Iberischen Luchses, der Nationalpark von Doñana, ist auch das bedeutendste Vogelschutzgebiet Europas und lässt sich vom traditionsreichen Wallfahrtsort El Rocío aus erkunden. Dünen, Mastixsträucher und Kiefernwälder umgeben das Feuchtgebiet des Guadalquivir-Deltas. Bevor sie diese Oase der Natur per Schiff und zu Fuß entdecken, erwarten sie kulturelle und kulinarische Besonderheiten Westandalusiens. Malerisch auf einer Landzunge im Meer und gilt als älteste Stadt Europas. Sie besuchen die Sherry-Hochburgen Jerez de la Frontera und Sanlúcar de Barrameda, die neben ihren sehenswerten Sherry-Bodegas auch mit kulinarischen Köstlichkeiten aufwarten. Berühmt ist Jerez de la Frontera auch durch die Königlich Andalusische Reitschule. Hier wird die klassische Reitkunst gelehrt und vorgeführt. Bei einem Besuch der Hofreitschule werden auch Sie beeindruckt sein von der Einheit, die Pferd und Reiter bilden, und von der Eleganz andalusischer Pferde.

Ihr erster Standort für Besuche und zwei Wanderungen im Naturpark von Grazalema ist Arcos de la Frontera, eines der schönsten „weißen Dörfer" Andalusiens. Sowohl in Arcos de la Frontera als auch im Wallfahrtsort El Rocío übernachten Sie in ausgewählten, komfortablen Hotels mit Charme.

Geplanter Programmablauf

(Verpflegung: F=Frühstück M=Mittagessen A=Abendessen)

Tag 1: Ankunft in Andalusien

Nach der Ankunft, vorzugsweise in Sevilla fahren wir zu unserer Unterkunft in Arcos de la Frontera (www.cortijomesadelaplata.com). Diese liegt am Rand des Naturparks von Grazalema und ist der ideale Ausgangspunkt für unsere Exkursionen und Wanderungen der nächsten Tage.

Fahrzeit ca. 1,5 Std.; Übernachtung im Hotel Cortijo Mesa de la Plata; (A)

Tag 2: Der Gipfel des Albarracín-Naturschutzgebietes Sierra Grazalema

Etwas oberhalb des weißen Dorfes „El Bosque" („Der Wald"), im Wald des Naturschutzgebietes Sierra Grazalema, beginnt die Überschreitung des Gipfels Albarracín (975 m). Dieser gehört zur ersten Bergkette des Gebirges und ermöglicht einen Blick über die Ebene bis zum Atlantik und zu den Gipfeln des Gebirges von Grazalema. Der Abstieg führt uns zum Bergdorf Benamahoma (arab. Ibn Muhammad = die Söhne Mohammeds). Von hier folgen wir dem Bach des Dorfes auf einem malerischen Weg – umgeben von üppiger Vegetation, die man in Andalusien kaum erwarten würde – zurück nach El Bosque.

Die Route führt auf guten Wegen und Pfaden durch einen meist sehr lichten Kiefernwald. In der Gipfelregion sehen wir neben Steineichen vereinzelt auch Pinsapos (Abies Pinsapo), eine endemische Ur-Tanne, die nur in den Bergen der Region von Ronda wächst. (Strecke: 11 km)

Fahrzeit 0,5 - 1 Std.; Gehzeit ca. 4,5 Std.; Aufstieg 520m; Abstieg 800m; Übernachtung im Hotel Cortijo Mesa de la Plata; (FA)

Tag 3: Jerez de la Frontera: Sherry und Andalusische Hofreitschule

Wir fahren nach Jerez zur Königlich Andalusischen Hofreitschule, der Hochburg der spanischen Reitkunst. Bei der Reitvorführung „Der Tanz der andalusischen Pferde" können wir sehen, wie Pferd und Reiter eine Einheit bilden, wie Musik und spanische Reitkunst sich auf eindrucksvolle Weise verbinden. Zu Mittag können wir in Jerez, dem Zentrum der Sherry-Produktion, Tapas probieren und am Nachmittag werden wir in die Kunst der Sherry-Winzerei eingeführt.

Fahrzeit ca. 1,5 Std.; Übernachtung im Hotel Cortijo Mesa de la Plata; (FA)

Tag 4: Von Grazalema nach Benaocaz

Eine landschaftlich sehr reizvolle Tour durch die Berge von Grazalema erwartet uns heute. Nach einer kleinen Pause im malerisch gelegenen Städtchen Grazalema beginnt der Aufstieg ins Gebirge auf einem traditionellen Bergpfad. Wir sehen hellen Dolomit, Kiefern und urige Steineichen beim Aufstieg zu den felsigen Rinderweiden. Im oberen Teil stoßen wir auf vereinzelte ehemalige Schneebrunnen, in denen im Winter der Schnee für den Sommer gesammelt und gestampft wurde. Auf den letzten Weiden, bevor wir das Dorf Benaocaz erreichen, lassen sich oft die halbwilden, schwarzen Iberischen Schweine blicken. Aus ihrem Fleisch wird der berühmte spanische Schinken, der luftgetrocknete „Pata Negra-Schinken" hergestellt. (Strecke: 12 km)

Fahrzeit 1,5 - 2 Std.; Gehzeit 4 - 5 Std.; Aufstieg 600m; Abstieg 700m; Übernachtung im Hotel Cortijo Mesa de la Plata; (FA)

Tag 5: Cádiz, Sanlúcar und der Doñana-Nationalpark

Cádiz wird nachgesagt, die älteste Stadt Europas zu sein. Sie liegt, einer Festung gleich, auf einer Landzunge – der Atlantik auf der einen Seite und der geschützte, natürliche Hafen der Bucht von Cádiz auf der anderen Seite. Daraus ergaben sich beste Bedingungen für eine frühe Besiedlung. Bei unserem Stadtbesuch geht es über den lebendigen Markt von Cádiz und wir besuchen die Kathedrale und kleinere Kirchen. In den Kirchen lassen wir uns von den verschiedenen Werken namhafter Künstler wie Murillo, Zurbarán, el Greco oder Goya überraschen.

Wir fahren zum nahe gelegenen Ort Sanlúcar de Barrameda, der im Delta des Flusses Guadalquivir liegt, und können dort zu Mittag essen. Der Ort ist für seine Tapa-Kultur bekannt und lockt mit seinem Angebot an ausgezeichneten, kleinen Häppchen.

Am Nachmittag bringt uns das Schiff „Real Fernando" für einen ersten Besuch in den Doñana-Nationalpark. Während der Schiffsfahrt durch das Guadalquivir-Delta legen wir zwei Landgänge ein und gewinnen dabei einen Eindruck von dieser Pilgerstätte für Ornithologen. Wir werden auch in die traditionelle Salinennutzung des Deltas eingeführt, die heute mehr denn je für den Vogelschutz von Bedeutung ist.

Fahrzeit 2,5 - 3 Std.; Übernachtung im Hotel Cortijo Mesa de la Plata; (FA)

Tag 6: Wallfahrtsort El Rocío und Doñana-Nationalpark

Nach einer etwas längeren Anfahrt erreichen wir den Wallfahrtsort El Rocío, der mitten im Nationalpark Doñana liegt. In El Rocio wird die Heilige Jungfrau von El Rocio verehrt. Nachdem wir in unserem neuen Hotel (www.lamalvasiahotel.com) eingecheckt haben, steht ein kleiner Spaziergang durch den Wallfahrtsort auf dem Programm. Anschließend fahren wir zum nahe gelegenen Besucherzentrum des Nationalparks, dem Palast von Acebron. Hier erfahren wir Näheres über die Besonderheit des Wallfahrtsortes. Wir werden in die Geschichte des Nationalparks eingeführt, bevor wir am Besucherzentrum zu einer kleinen Wanderung aufbrechen. (Strecke: 2,5 km) Das Abendessen nehmen wir in unserer neuen Unterkunft ein, in der wir für 3 Nächte untergebracht sind.

Fahrzeit ca. 2,5 Std.; Übernachtung im Hotel La Malvasia del Rocio; (FA)

Tag 7: Die Ökosysteme des Doñana-Nationalparks

Der Doñana-Nationalpark ist für Ornithologen eines der begehrtesten Ziele Europas. Die Feuchtgebiete und das Marschland des Nationalparks sind für die Zugvögel auf ihrem Weg von Afrika über Gibraltar von größter Bedeutung. Aber auch als Brutgebiet und Lebensraum gefährdeter Vögel (z. B. des Spanischen Kaiseradlers, Aquila adalberti) zählt das Gebiet zu den Oasen des Vogelschutzes. Der Park beherbergt auch Säugetiere, wie den ebenfalls stark gefährdeten Iberischen Luchs (Lynx pardinus), eines der emblematischen Tiere Spaniens. Wenn wir Glück haben, begegnen wir ihm auf dem ersten Teil unserer Wanderung im Nationalpark. Nach der ersten Tour fahren wir zum Informationszentrum und Observatorium „El Acebuche" und werden hier in alle Ökosysteme von Doñana eingeführt. Am Informationszentrum besuchen wir auch eine Zuchtstation für den Iberischen Luchs.

Eine Wanderung zu den Feuchtgebieten und den Vogelobservatorien rundet das Tagesprogramm ab.

Mehrere Wanderetappen, im Pinienwald oder in den Feuchtgebieten, wechseln sich mit Fahrten, Fotostopps und dem Besuch eines Informationszentrums des Parks ab.

Gehzeit 3 - 4 Std.; Übernachtung im Hotel La Malvasia del Rocio; (FA)

Tag 8: Dünen- und Strandwanderung im Nationalpark Doñana - Columbus

Zum Abschluss unternehmen wir eine kleine Küstentour über die Dünen und am Strand des Nationalparks. Den Nachmittag können wir nutzen, um am Strand zum Touristenort Matalascañas weiter zu gehen oder um den Hafen von Palos de la Frontera zu besuchen. Hier können wir das Informationszentrum besuchen und die Nachbauten der Schiffe von Christoph Columbus' erster Expedition von 1492-93 – Niña, Pinta und Santa María – besichtigen. Das nahe gelegene Franziskanerkloster La Rábida war für Columbus, aber auch für Eroberer wie Hernán Cortés von großer Bedeutung.

Fahrzeit ca. 2 Std.; Gehzeit ca. 2 Std.; Übernachtung im Hotel La Malvasia del Rocio; (FA)

Tag 9: Heimreise

Je nach Abflugzeit des Gruppenfluges fahren wir zum Flughafen von Sevilla und verabschieden sich von Andalusien

Fahrzeit ca. 1,15 Std.; (F)

Stornierung

  • bis 45 Tag(e) vor Beginn: Gebühr in Höhe von 5% des Preises
  • bis 21 Tag(e) vor Beginn: Gebühr in Höhe von 15% des Preises
  • bis 15 Tag(e) vor Beginn: Gebühr in Höhe von 30% des Preises
  • bis 1 Tag(e) vor Beginn: Gebühr in Höhe von 50% des Preises
  • ab 1 Tag(e) vor Beginn: Um die Tour zu diesem Zeitpunkt zu stornieren, setze dich bitte mit unserem Kundenservice in Verbindung.

Details

  • Voraussetzungen: es sind keine besonderen Voraussetzungen erforderlich
  • Die Tour findet nicht statt, wenn: die Mindestteilnehmerzahl spätestens 14 Tage vor dem vereinbarten Reiseantritt nicht erreicht wird. Tritt der Reiseveranstakter von der Reise zurück, erhält der Kunde auf den Reisepreis geleistete Zahlungen unverzüglich zurück. Auf die gesetzlichen Kündigungsmöglichkeiten aufgrund höherer Gewalt gemäß § 651 j BGB wird hingewiesen.
  • Alternative: Durchführung mit Kleingruppenaufschlag oder Umbuchung auf einer andere Tour von enruta.eu.

Treffpunkt

Land: Spanien

Frankfurt / Malaga

Leider kann die Karte ohne aktiviertes JavaScript nicht angezeigt werden. Bitte aktiviere JavaScript in deinen Browser-Einstellungen, um die Karte angezeigt zu bekommen.

Kategorie Wanderungen & Wanderreisen
Schwierigkeit Anfänger
Dauer: 9 Tage
Länge 0 km
min. Teilnehmer 6
max. Teilnehmer 14
Deutsch
Englisch
Französisch
Spanisch

Hilfe bei Buchung

Frage zum Angebot stellen

Häufig gestellte Fragen


Hotline: +49-2241-955 82 710

E-Mail: [email protected]

Casio (Anzeige)

Casio Smartwatch

Fragen von Kunden und Antworten vom Guide

Frage zum Angebot stellen

Es sind derzeit noch keine Fragen zu dieser Tour gestellt worden. Sei der Erste: Frage zum Angebot stellen!

Dieser Buchungsvorgang kann einige Sekunden dauern, bitte warten Sie so lange. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Diese Anfrage kann einige Sekunden dauern, bitte warten Sie so lange. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Bewertungen

Touren können auf guiders.de nur von Usern bewertet werden, die über guiders.de gebucht und an der Tour teilgenommen haben! Die Tourteilnehmer erhalten im Anschluss an die Tour eine E-Mail mit einem Link zu einem Bewertungsbogen. Sie können dann den Guide und die Tour bewerten. Wir legen großen Wert auf die Persönlichkeitsrechte unserer Kunden. Deswegen entscheiden unsere Kunden selbst, ob ihr Name unter den Bewertungen erscheint, oder ob sie anonym bleiben.

Unser Anliegen ist ein transparentes und faires Bewertungssystem ohne gefälschte Bewertungen. Die Bewertungen sollen neue User bei der Wahl ihres Outdoor-Abenteuers unterstützen.

Diese Tour wurde bis jetzt noch nicht bewertet.


Ähnliche Touren

   
Hintergrundfoto: © Aleksandar Mijatovic | www.shutterstock.com