Einmalige Outdoor Touren und Reisen

Sit on Top Kajaktour auf der Iller bei Oberstdorf

(4.4)
(1)

ab 65 €

pro Person

Sit on Top Kajaktour auf der Iller bei Oberstdorf

(4.4)
1 Bewertung

ab 65 €

pro Person

Erfahrene Guides

Zertifizierte Guides

Ticket direkt per E-Mail

Sicher buchen

Beschreibung

Sit on Top Kajak-Tour auf der Iller in Oberstdorf

Was bei Outdoor-Aktivitäten am meisten reizt, ist der direkte Kontakt zur Natur. Ob es der Wind in den Haaren, der Fels unter Händen und Füßen oder das Wasser im Gesicht ist.
Genau das macht das Sit on Top-Kajak zum idealen Wassersportgerät für alle, die den direkten Kontakt zum Element suchen. Das Sit on Top-Kajak ist sehr kippstabil, und durch Form und Schnittigkeit wendig und schnell. Der besondere Reiz hierbei ist, dass du dein Boot selbst steuerst und durch die Nähe zum Wasser du dir das Ganze zu deinem einzigartigen Erlebnis machst.

Was ist ein Sit on Top-Kajak?

Sit on Top-Kajaks ähneln von der Bauart normalen Kajaks, bzw. können im Prinzip einem großen Surfbrett verglichen werden. Der Paddler oder die Paddlerin sitzt, wie der Name sagt, in einer Sitzkuhle auf dem Boot und steuert das Boot mit einem Doppelpaddel.
Sit on Top-Kajaks sind unsinkbar. Solltest du doch einmal kentern, sind die Boote sehr leicht umzudrehen,...

Mehr anzeigen

Tour teilen:
Sit on Top Kajaktour auf der Iller bei Oberstdorf
Tour teilen:

Sit on Top Kajaktour auf der Iller bei Oberstdorf

  • Kategorie: Kajaktouren
  • Schwierigkeit: Anfänger
  • Dauer: 2 Stunden
  • Länge: 8 km
  • Sprache: Deutsch, Englisch
  • min. Teilnehmer: 3
  • max. Teilnehmer: 15
Datum wählen
Fester Termin Wunschtermin möglich

Anzahl der Personen:

Startzeit:
Startzeit:  

Erfahrene Guides | SSL-Verschlüsselung
| Tickets sofort per E-Mail

Wunschtermin anfragen

inklusive

  • Ausrüstung
  • Qualifizierter Guide

exklusive

  • Badeausrüstung, Turnschuhe
 

Treffpunkt:

Sonthofenerstraße 25, 87561 Oberstdorf, Deutschland

Dein Guide:

Guide seit:

1985

1 Bewertungen

1

Ich bin ein wenig korpulent und die Sicherheitsweste konnte ich unten nicht fixieren. Der erste Abgang ins Wasser war noch kein Problem, da die Stelle ungefährlich war. Aber beim 2. Abgang war das Wasser tief, starke Strömung und Wellen. Da hat die Weste durch den Auftrieb im Wasser in die Kehle gedrückt, was mich schon ein wenig panisch werden ließ und auch ein paar Schluck Wasser dabei waren. Klar wäre dies nicht passiert, hätte ich eine andere Konstitution. Danach hatte ich keine Lust mehr das nochmal zu erleben. Trotz dieser Erfahrung war es dennoch witzig.

Preis/Leistung
Ausrüstung
Erlebnis
Bewertet von: Thomas