guiders.de | Der Guide ist die Tour! Einmalige Outdoor Touren und Reisen
 größtes deutschsprachiges Outdoor-Angebot  zertifizierte Guides
Geschenkgutscheine von guiders.de Geschenkgutscheine online kaufen

13-tägige Radreise durch den Osten von Südafrika

ab

5790 EUR (Gruppenbuchung)

Platz sichern
Tour verschenken

Erfahrene Guides

Alle Touren werden von lokalen & erfahrenen Guides geführt.

Zufriedene Kunden

Mehr als 10.000 zufriedene Kunden pro Jahr.

Absolut schnell

Dein Ticket per E-Mail direkt nach der Buchung.

Sicher buchen

SSL-Verschlüsselung bei allen Online-Buchungen.

13-tägige, geführte Radreise durch den Osten von Südafrika und das Königreich Swasiland

  • inklusive
    • Deutschsprachige Reiseleitung
    • 12 Übernachtungen in Hotels, Gästehäuser, Chalets mit eigenem Bad und 12 x Frühstück
    • Ständiges Back-up, Wasser, Bananen
    • alle Eintritte
  • exklusive
    • Flüge von und nach Südafrika (Kosten ca. Euro 700 – 1100)
    • Trinkgelder
    • Übrige Mahlzeiten
  • optional
    • Radmiete MTB 27 Gang
Fester Termin Wunschtermin möglich Fast geschafft

Datum

Startzeit

Uhr

Buchungstyp

ändern

Einzelpreise Gruppenpreise
 
x


 
*Telefonnummer wird nur für eventuelle Rückfragen von guiders.de genutzt!
Wunschtermin anfragen

Erfahrene Guides

SSL-Verschlüsselung

Tickets sofort per E-Mail


Beschreibung

Diese 13-tägige Radreise führt Sie zu den landschaftlichen & kulturellen Höhepunkten des östlichen Südafrikas und Swasilands.

Km = Kilometer, Hm = Höhenmeter

Tag 1 Johannesburg - Dullstroom - Graskop

Morgens Ankunft in Johannesburg. Transfer nach Dullstroom, am Abbruch der Drakensberge gelegen und bekannt für seine Forellenzucht. Weiter geht es über den Long Tom Pass in die östlichen Drakensberge nach Sabie bis nach Graskop, wo wir für zwei Nächte in einem komfortablen Hotel 3* unterkommen.

Tag 2 Radtour Pilgrims Rest - Bourke’s Luck Strudelkessel - Blyde River Canyon

Wir besuchen das historische Goldgräberstädtchen Pilgrim’s Rest. Anschließend fahren wir zu den Bourke’s Luck Potholes, einem imposanten System von...

Diese 13-tägige Radreise führt Sie zu den landschaftlichen & kulturellen Höhepunkten des östlichen Südafrikas und Swasilands.

Km = Kilometer, Hm = Höhenmeter

Tag 1 Johannesburg - Dullstroom - Graskop

Morgens Ankunft in Johannesburg. Transfer nach Dullstroom, am Abbruch der Drakensberge gelegen und bekannt für seine Forellenzucht. Weiter geht es über den Long Tom Pass in die östlichen Drakensberge nach Sabie bis nach Graskop, wo wir für zwei Nächte in einem komfortablen Hotel 3* unterkommen.

Tag 2 Radtour Pilgrims Rest - Bourke’s Luck Strudelkessel - Blyde River Canyon

Wir besuchen das historische Goldgräberstädtchen Pilgrim’s Rest. Anschließend fahren wir zu den Bourke’s Luck Potholes, einem imposanten System von Strudelkesseln, durch das der Blyde Fluss seinen Weg in die Blyde Schlucht nimmt. Mit dem Rad geht es weiter auf einer idyllischen Strecke zum 3 Rondavel Aussichtspunkt mit spektakulären Ausblick in den Blyderiver Canyon. Es folgt eine lange Abfahrt. Mit dem Bus geht es zurück zu unserem Hotel. (55 Km, 450 Hm, Teer/Piste) (F)

Tag 3 Radtour God’s Window - Lisbon Wasserfall - Bosbokrand

Wir radeln eine Schleife am Abbruch der Drakensberge entlang. Wir sehen uns den Pinnacle, eine imposante Steinsäule und God’s Window, ein Aussichtpunkt mit grandiosem Blick über das 1.000 m tiefer liegende Lowveld an. Ein kurzer Abstecher führt uns zu den Lisbon Wasserfällen. Eine lange Abfahrt führt in das Lowveld. Mit unserem Kleinbus geht es weiter in den weltbekannten Krüger Nationalpark. Auf Wildbeobachtungsfahrten können wir sehen: Löwen, Elefanten, Zebras, Flusspferde, Nasshörner, Giraffen, Büffel, Antilopen, Wildhunde aber auch eine bunte Vogelwelt und eine vielfältige Vegetation. Wir kommen in Chalets 3* in einem Camp im Süden des Parks unter. (41 Km, 450 Hm, Teer) (F)

Tag 4 Safari Ausflüge im Krüger National Park

Heute geht es noch vor dem Frühstück auf Safari im offenen Landrover, am kühlen Morgen sind die Tiere am aktivsten. Nach dem Frühstück fahren wir entlang einiger Galeriewälder und Granitbergen zu einem weiteren Camp des Parks und übernachten wieder in reetgedeckten Chalets 3*. Nachmittags besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Safari zu Fuß mit einem Ranger, ein einmaliges Erlebnis (fakultativ)! (F)

Tag 5 Radtour in Swasiland - Forbes Reef - Mantenga Kulturdorf

Am Morgen machen wir eine weitere Safari, bevor wir den Krüger Nationalpark in Richtung Swaziland verlassen. Dieses kleine Königreich wird vom freundlichen Swasis bewohnt. Von Forbes Reef führt die Radstrecke im grünen Hochland nach Mbabane. Besuch des Marktes. Weiter geht es im Ezulwinital zum interessanten Mantenga Kulturdorf. Auf einer Führung lernt man mehr über die Bräuche und Essgewohnheiten der Menschen. Für zwei Nächte übernachten wir in Chalets 3* und schlafen mit den Geräuschen Afrikas ein. (18 Km, 250 Hm, Teer) (F)

Tag 6 Radtour Mantenga - Mlilwane - Manzini

Nach dem Frühstück kurzer Transfer in den uSutu Wald. Auf einer ruhigen Landstrasse radeln wir an zahlreichen Kraals vorbei zu einem Handwerksbetrieb, in dem zu flotter Musik die schönen Swasikerzen hergestellt werden. Weiter geht es in den Mlilwane Tierschutzpark. Vom Fahrradsattel aus können u.a. Zebra, Blessböcke, Impala, Strauße, Warzenschwein und an einem Dam Nilpferde gesehen werden. Zurück geht es an einem Königspalast vorbei zur Unterkunft. (56 Km, 400 Hm, Teer/Piste) (F)

Tag 7 Safari im Hluhluwe Game Reserve

Vorbei an Dörfern und Zuckerrohrfeldern geht es wieder nach Südafrika in das idyllische Zululand. Im iMfolozi/Hluhluwe Nationalpark, weltbekannt durch sein erfolgreiches Artenschutzprogramm für Breit- und Spitzmaulnashörner, machen wir eine Safari im eigenen Fahrzeug. Neben den Big 5, den großen 5: Löwe, Elefant, Nashorn, Leopard und Büffel ist auch die schöne Tiefland Nyala, eine Antilopenart zu finden. Für die nächsten zwei Nächte kommen wir in einem schönen Gästehaus 4* in St. Lucia unter. Der Ort liegt im UNESCO Weltnaturerbe iSimangaliso Wetland Park. (F)

Tag 8 St. Lucia - Bootsfahrt und Radruhetag

Am Vormittag Bootsfahrt auf der St. Lucia Lagune (fakultativ). Neben Krokodilen und Nilpferden sind auch Schreiseeadler, Goliathreiher und viele andere Vogelarten zu sehen. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Baden im warmen indischen Ozean oder eine Wanderung im Regenwald sind möglich. (F)

Tag 9 Radtour durch das Tal der tausend Hügel

Wir reisen weiter Richtung Durban, der lebhaften Hafenstadt mit seinen schönen Badestränden. Von Wartburg, einem von deutschen Auswanderern gegründeten Ort, radeln wir auf einer überraschend ebenen Strecke durch das Tal der tausend Hügel. Ein kurzer Transfer bringt uns zu einem komfortablen Gästehaus mit Swimmingpool in dem wir für zwei Nächte unterkommen. (44 Km, 400 Hm, Teer) (F)

Tag 10 Hilfsprojekte - Indischer Markt und Haie

In der nahegelegenen Mariannhill Missionsstation unterhalten deutschsprachige Schwestern diverse Hilfsprojekte, ein Krankenhaus und ein Gymnasium, sowie ein Nähzentrum und eine Bäckerei. Der Kreuzgang mit lokal gebrannten Backsteinen errichtet begründet einen eigenen Baustil. Beim Besuch der Innenstadt schauen wir im orientalischen indischen Gewürzmarkt vorbei. Nachmittags ist ein Besuch des uShaka Marineworld Aquarium empfehlenswert, dem sechstgrößten der Welt (fakultativ). Höhepunkte sind die Haie und Rochen. Alternativ sind Durban’s Strömungs-, und Haifischsicheren Strände beliebt zum baden und surfen. (F)

Tag 11 Radtour Bergville - Tugela

Wir verlassen die Küste Richtung den Natal Midlands bis Bergville. Die Radtour führt durch grünes Farmland und später an vielen Kraals der Zulus vorbei. Die Kinder freuen sich wenn wir unseren Weg an einigen Schlaglöchern vorbei finden müssen. Immer wieder geht der Blick nach links auf die beeindruckenden uKhahlambra Drakensberge, wieder ein UNESCO Weltnaturerbe. Viele Gipfel liegen über 3000 Meter hoch und Schnee gibt es oben von April bis Oktober. Für zwei Nächte sind wir zu Gast in einer schön gelegenen Berglodge 3*. (56 Km, 450 Hm, Teer) (F)

Tag 12 Rad und Wandertour in den Royal Natal Nationalpark

Entlang des Tugelaflusses führt die Radstrecke in den Royal Natal Nationalpark. Wir lassen die Räder zurück und reduzieren unsere Reisegeschwindigkeit. Auf leicht hügeligen Pfad führt der Weg in die Tugela Schlucht, während die Tugela Wasserfälle, 1300m tief, von dem Amphitheater, hinunterstürzen. Auf der 4-5 stündigen Wanderung sind Baumfarne, Protea und Orchideen zu bewundern. Transfer zurück zur Lodge. (22 Km, 400 Hm, Teer) (F)

Tag 13 Fahrt nach Johannesburg - Apartheid Museum - Airport

Nach einem ruhigen packen fahren wir nach Johannesburg. Ein Besuch des Apartheid Museums vermittelt anschaulich die turbulente Vergangenheit. Anschließend Transfer zum Oliver Tambo International Airport. (F)

Verschiedene Verlängerungsmöglichkeiten bieten sich an. Z.B. die Gardenroute und Kapstadt auch per Rad, die Viktoriafälle und Chobe Nationalpark oder ein Badeaufenthalt am indischen Ozean in Mosambik oder Mauritius.

Reiseinformationen:

Für die Anstiege auf dieser Route ist eine leichte bis mittlere Kondition ausreichend. Durch das Begleitfahrzeug sind individuell längere und auch kürzere Distanzen möglich. Zu den angebotenen Reiseterminen ist das Klima im Krüger Nationalpark und in Swaziland bis zu 30 °C warm, hier kann es in den Sommermonaten nachmittags auch Regen- oder Gewitterschauer geben.

Stornierung

  • bis 30 Tag(e) vor Beginn: Gebühr in Höhe von 20% des Preises
  • bis 15 Tag(e) vor Beginn: Gebühr in Höhe von 30% des Preises
  • bis 7 Tag(e) vor Beginn: Gebühr in Höhe von 60% des Preises
  • bis 1 Tag(e) vor Beginn: Gebühr in Höhe von 80% des Preises
  • ab 1 Tag(e) vor Beginn: Um die Tour zu diesem Zeitpunkt zu stornieren, setze dich bitte mit unserem Kundenservice in Verbindung.

Details

  • Voraussetzungen: Für die Anstiege auf dieser Route ist eine leichte bis mittlere Kondition ausreichend. Durch das Begleitfahrzeug sind individuell längere und auch kürzere Distanzen möglich.
  • Die Tour findet nicht statt, wenn: Wird die Reise infolge bei Vertragsschluss nicht voraussehbarer höherer Gewalt wie z. B. politischen Unruhen, Streiks, Katastrophen etc. erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so kann AFRICAN BIKERS den Vertrag kündigen. Wird der Vertrag gekündigt, so kann AFRICAN BIKERS für die bereits erbrachten oder zu Beendigung der Reise noch zu erbringenden Reiseleistungen eine angemessene Entschädigung verlangen.
  • Alternative: AFRICAN BIKERS kann bis zu 28 Tagen vor Reiseantritt vom Reisevertrag zurücktreten, falls eine ausgeschriebene oder behördlich festgelegte Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird, wenn in der Reiseausschreibung für die entsprechende Reise auf eine Mindestteilnehmerzahl hingewiesen wird. Der Kunde erhält in diesem Fall den eingezahlten Reisepreis unverzüglich zurück.

Treffpunkt

Land: Südafrika

Oliver Tambo International Airport Johannesburg

Leider kann die Karte ohne aktiviertes JavaScript nicht angezeigt werden. Bitte aktiviere JavaScript in deinen Browser-Einstellungen, um die Karte angezeigt zu bekommen.

Kategorie Radwandern
Schwierigkeit Anfänger
Dauer: 13 Tage
Länge 0 km
min. Teilnehmer 8
max. Teilnehmer 15
Deutsch
Englisch

Hilfe bei Buchung

Verve (Anzeige)

Source Verve

Fragen von Kunden und Antworten vom Guide

Frage zum Angebot stellen
Wäre eine Tour von Mitte Januar bis Mitte Februar (flexibel) möglich?
Antwort ansehen
Guten Tag,in dieser Zeit ist im östlichen Südafrika Regenzeit, d.h. es gibt mehrheitlich ein feucht-schwül warmes Klima. Der Westen des Landes - Gardenroute und Kapstadt haben ein warmes trockenes Klima das sich hervorragend zum Radfahren eignet. So veranstalte ich eine 12 tägige Radreise vom 18.1.-29.1.2016 sowie eine 18 tägige Radreise vom 8.2.-25.2.2016. Beide Termine sind garantiert und auch buchbar.Viele GrüsseJens Deister
Dieser Buchungsvorgang kann einige Sekunden dauern, bitte warten Sie so lange. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Diese Anfrage kann einige Sekunden dauern, bitte warten Sie so lange. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Bewertungen

Touren können auf guiders.de nur von Usern bewertet werden, die über guiders.de gebucht und an der Tour teilgenommen haben! Die Tourteilnehmer erhalten im Anschluss an die Tour eine E-Mail mit einem Link zu einem Bewertungsbogen. Sie können dann den Guide und die Tour bewerten. Wir legen großen Wert auf die Persönlichkeitsrechte unserer Kunden. Deswegen entscheiden unsere Kunden selbst, ob ihr Name unter den Bewertungen erscheint, oder ob sie anonym bleiben.

Unser Anliegen ist ein transparentes und faires Bewertungssystem ohne gefälschte Bewertungen. Die Bewertungen sollen neue User bei der Wahl ihres Outdoor-Abenteuers unterstützen.

Diese Tour wurde bis jetzt noch nicht bewertet.


Ähnliche Touren

   
Hintergrundfoto: © Aleksandar Mijatovic | www.shutterstock.com