guiders.de | Der Guide ist die Tour! Einmalige Outdoor Touren und Reisen
 größtes deutschsprachiges Outdoor-Angebot  zertifizierte Guides
Geschenkgutscheine von guiders.de Geschenkgutscheine online kaufen

Sri Lanka: Die Tropeninsel Asiens per Rad erleben

ab

69 EUR (Einzelbuchung)

Platz sichern
Tour verschenken

Erfahrene Guides

Alle Touren werden von lokalen & erfahrenen Guides geführt.

Zufriedene Kunden

Mehr als 10.000 zufriedene Kunden pro Jahr.

Absolut schnell

Dein Ticket per E-Mail direkt nach der Buchung.

Sicher buchen

SSL-Verschlüsselung bei allen Online-Buchungen.

Radtour Sri Lanka: Die Tropeninsel Asiens per Rad erleben

  • inklusive
    • Flug von Frankfurt, Hamburg oder München nach Colombo und zurück (via Dubai, Abu Dhabi oder Doha), weitere Abflughäfen auf Anfrage
    • Deutscher Radguide sowie englischsprachiger Fahrerguide (neu ab 2015)
    • Radtrikot (bitte bei Buchung Größe angeben!)
    • Wasser und Snacks
    • Eintritte für alle im Programm genannten Sehenswürdigkeiten
    • Begleitfahrzeug
    • Im Programm genannten Transfers
    • Übernachtungen in Mittelklassehotels
    • Mahlzeiten wie im Reiseverlauf genannt (Halbpension)
    • Privatreise ab 2 Personen: 2995 € p.P. (freie Terminwahl)
    • Flughafentransfers
    • Radmiete (bringen Sie gerne den eigenen Sattel mit!)
  • exklusive
    • nicht genannte Mahlzeiten
    • Einreisevisum
    • Ausgaben für fakultative Ausflüge
    • Trinkgelder
    • nicht genannte Getränke
Fester Termin Wunschtermin möglich Fast geschafft

Datum

Startzeit

Uhr

Buchungstyp

ändern

Einzelpreise Gruppenpreise
 
x


 
*Telefonnummer wird nur für eventuelle Rückfragen von guiders.de genutzt!
Wunschtermin anfragen

Erfahrene Guides

SSL-Verschlüsselung

Tickets sofort per E-Mail


Beschreibung

1. Tag: Abflug von Deutschland

Abflug von Deutschland Richtung Sri Lanka.

2. Tag: Ankunft auf Sri Lanka

Ankunft in Sri Lanka mit anschließendem Transfer zu unserem Hotel in Negombo (1Ü). Während einer kleinen Testfahrt mit den Rädern, kann alles richtig eingestellt und individuell angepasst werden. (A)

3. Tag: Negombo – Pinnavela (76km, 855 Hm)

Die ersten Kilometer werden per Transfer gefahren, danach heißt es selbst in die Pedale steigen. Auf ungeteerten Straßen fahren wir durch Dörfer und typische Landschaften. Auf überwiegend ebener, manchmal leicht hügeliger Strecke ziehen Ananas-Pflanzungen, Kokosnuss- und Kautschuk-Planatgen an uns vorüber. Außerdem wartet der Besuch eines Elefanten-“Waisenheims” auf uns, wo wir miterleben...

1. Tag: Abflug von Deutschland

Abflug von Deutschland Richtung Sri Lanka.

2. Tag: Ankunft auf Sri Lanka

Ankunft in Sri Lanka mit anschließendem Transfer zu unserem Hotel in Negombo (1Ü). Während einer kleinen Testfahrt mit den Rädern, kann alles richtig eingestellt und individuell angepasst werden. (A)

3. Tag: Negombo – Pinnavela (76km, 855 Hm)

Die ersten Kilometer werden per Transfer gefahren, danach heißt es selbst in die Pedale steigen. Auf ungeteerten Straßen fahren wir durch Dörfer und typische Landschaften. Auf überwiegend ebener, manchmal leicht hügeliger Strecke ziehen Ananas-Pflanzungen, Kokosnuss- und Kautschuk-Planatgen an uns vorüber. Außerdem wartet der Besuch eines Elefanten-“Waisenheims” auf uns, wo wir miterleben können, wie Elefantenbabies mit der Flasche aufgezogen werden. Etappenziel ist Pinnawala, wo wir übernachten werden (1Ü). (F/A)

4. Tag: Pinnavela – Sigiriya (40 km, 440 Hm)

Unsere Route führt uns heute nach Sigyria. Im Laufe des Tages werden wir feststellen, dass sich die Natur verändert, wir bewegen uns von feuchteren Gebieten in die Trockenzone. Auch die Landwirtschaft und Feldfrüchte verändern sich dementsprechend. Unterwegs machen wir Halt in Dambulla, um den Höhlentempel zu bestaunen. Über 22.000 m² sind hier mit Höhlenmalerei verziert, aber auch Buddha- und andere Götter – und Königsstatuen sind im Tempel zu finden. 1Ü in Sigiriya. (F/A)

5. Tag: Sigiriya – Giritale (62km, 401 Hm)

Der Tag beginnt heute recht früh. Wir lassen die Räder zunächst stehen und besteigen die Felsenburg von Sigirya, sie gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Nach einem späten Frühstück lassen wir Sigiriya hinter uns und rollen relativ eben Richtung Giritale. Reisfelder, dschungelartige Waldabschnitte, und Teakholzplantagen bestimmen heute das Landschaftsbild. 2Ü in Giritale. (F/A)

6.Tag: Giritale – Polonnaruwa – Giritale (40 km, 231 Hm)

Nach dem Frühstück brechen wir auf nach Polonnaruwa. Die Stadt war im Mittelalter die Hauptstadt Sri Lankas. Viele historische Gebäude sind im mittelalterlichen Kern erhalten geblieben. Den Rückweg fahren wir auf Uferwegen, auf dem Damm des großen Parakrama Sees, ein beeindruckender Ausblick. Die Nacht verbringen wir nochmals in Giritale. (F/A)

7. Tag: Giritale – Matale – (Kandy) (109 km, 2029 Hm)

Heute stehen recht viele Höhenmeter an, wir begeben uns ins zentrale Gebirge Sri Lankas. Die Tour kann jedoch jederzeit unterbrochen und mit dem Fahrzeug fortgesetzt werden. Inmitten von grünen Feldern und Nebelwäldern wartet die Riverstone / Knuckles Hügelkette auf uns, die sowohl von Besuchern als auch Einheimischen gern bestiegen wird. Bei einem Besuch eines großen Kräutergartens wird uns der tägliche Gebrauch einheimischer Pflanzen und Kräuter näher gebracht. Auch am Abend lernen wir mehr über Land und Leute. In Kandy, unserem heutigen Etappenziel, nehmen wir an einer traditionellen Tanz- und Trommelvorstellung teil. Im nächtlichen Mondscheinlicht laufen wir zum sog. Zahntempel, hier soll ein oberer linker Eckzahn des Buddha aufbewahrt werden. 1Ü in Kandy. (F/A)

8. Tag: (Kandy) – Peradehiya – Kotmale (29 km, 545 Hm)

Zunächst steht heute eine Besichtigungstour von Kandy auf dem Programm. Die Stadt war aufgrund Ihres kühleren Klimas Erholungsort für die wohlhabenden Briten, so finden wir noch zahlreiche Bauten im kolonialen Stil vor. Wir genießen den Blick vom See hinab auf die Stadt. Außerhalb der Stadtgrenze können wir im Botanischen Garten von Peradeniya inmitten seltener Pflanzen wandeln. Er wurde bereits 1371 angelegt und ist mit einer Fläche von 60 Hektar der größte des Landes. Hier befindet sich auch der wahrscheinlich größte Banyanbaum, der eine Fläche von über 2000 m² bedeckt. Nach der Stadttour geht es los Richtung Kotmale, wo wir heute übernachten (1Ü). (F/A)

9.Tag: Kotmale – Nuwaraeliya – (Bandarawela) (46 km, 1490 Hm)

Erstes Etappenziel ist heute zunächst Nuwara Eliya, oder auch Klein England genannt. Wieder einmal lässt die Landschaft an Schönheit nichts zu wünschen übrig, wir radeln vorbei an Reis- und Teefeldern, über sanfte Hügel und durch kleine Dörfer. Ab Ramboda dürfen die Beine ruhen, per Fahrzeug geht es zu einer Teeplantage. Hier werden wir Zeuge dessen, was am Ende des Prozesses der berühmte Ceylon-Tee ist. Das Fahrzeug bringt uns anschließend nach Bandarawela (1Ü). (F/A)

10.Tag: Bandarawela – Udawalawe – (Embiliptiya) (56km, 822 Hm)

Wir nähern uns dem Nationalpark Udawalawe, an der Grenze zwischen Feucht- und Trockenzone. Er ist berühmt für seine große Elefantenpopulation. Auf dem Weg dorthin fahren wir durch die leicht hügelige Wellawaya-Landschaft. Eine Safari lassen wir uns natürlich nicht entgehen. Im Anschluss Transfer nach Embiliptiya (1Ü). (F/A)

11.Tag: Embiliptiya – Weligama (86 km, 754 Hm)

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Vorfreude auf die Küste. An unserem letzten Radtag biken wir nach Weligama. Wer mag, kann dort am Strand relaxen und die Seele baumeln lassen. 1Ü in Unawatuna. (F/A)

12. Tag: Unawatuna – Galle – Bentota

Der Bus bringt uns nach Bentota. Auf dem Weg machen wir Halt und besuchen die Galle Dutch Festung, erbaut von den Portugiesen und massiv erweitert von den Niederländern. Sie gehört heute zum Weltkulturerbe. Außerdem machen wir Zwischenstopps bei einem Museum traditioneller Masken und einer Schildkröten-Brutstation. (2Ü in Bentota). (F/A)

13.Tag: Bentota

Der letzte Tag auf Sri Lanka steht nochmals ganz zur freien Verfügung. Wir genießen Land und Leute, unternehmen eine Bootsfahrt durch die Mangroven oder nutzen den Tag für letzte Einkäufe Sri Lankesischer Spezialitäten. (F/A)

14. Tag: Rückflug nach Deutschland

Am frühen Morgen Transfer vom Hotel zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. Die Ankunft ist am Abend in Frankfurt.

(F=Frühstück / A=Abendessen)

Stornierung

  • bis 30 Tag(e) vor Beginn: Gebühr in Höhe von 20% des Preises
  • bis 22 Tag(e) vor Beginn: Gebühr in Höhe von 30% des Preises
  • bis 15 Tag(e) vor Beginn: Gebühr in Höhe von 50% des Preises
  • bis 8 Tag(e) vor Beginn: Gebühr in Höhe von 60% des Preises
  • bis 4 Tag(e) vor Beginn: Gebühr in Höhe von 70% des Preises
  • bis 3 Tag(e) vor Beginn: Gebühr in Höhe von 80% des Preises
  • ab 3 Tag(e) vor Beginn: Um die Tour zu diesem Zeitpunkt zu stornieren, setze dich bitte mit unserem Kundenservice in Verbindung.

Details

  • Voraussetzungen: Mittelschwere und anspruchsvollere Radetappen, auf denen auch schon einige Berge zu überwinden sind. Hier sollten Sie über eine gute Kondition verfügen, z.B. gelegentlich am Wochenende auf Touren sein.
  • Die Tour findet nicht statt, wenn: die Mindestteilnehmerzahl 21 Tage vor Reisebeginn nicht erreicht wird.
  • Alternative: Alternativtermin

Treffpunkt

Land: Sri Lanka

Frankfurt Flughafen

Leider kann die Karte ohne aktiviertes JavaScript nicht angezeigt werden. Bitte aktiviere JavaScript in deinen Browser-Einstellungen, um die Karte angezeigt zu bekommen.

Kategorie Radtouren
Schwierigkeit Fortgeschrittener
Dauer: 14 Tage
Länge 0 km
min. Teilnehmer 8
max. Teilnehmer 12
Deutsch

Hilfe bei Buchung

Frage zum Angebot stellen

Häufig gestellte Fragen


Hotline: +49-2241-955 82 710

E-Mail: [email protected]

Verve (Anzeige)

Source Verve

Fragen von Kunden und Antworten vom Guide

Frage zum Angebot stellen

Es sind derzeit noch keine Fragen zu dieser Tour gestellt worden. Sei der Erste: Frage zum Angebot stellen!

Dieser Buchungsvorgang kann einige Sekunden dauern, bitte warten Sie so lange. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Diese Anfrage kann einige Sekunden dauern, bitte warten Sie so lange. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Bewertungen

Touren können auf guiders.de nur von Usern bewertet werden, die über guiders.de gebucht und an der Tour teilgenommen haben! Die Tourteilnehmer erhalten im Anschluss an die Tour eine E-Mail mit einem Link zu einem Bewertungsbogen. Sie können dann den Guide und die Tour bewerten. Wir legen großen Wert auf die Persönlichkeitsrechte unserer Kunden. Deswegen entscheiden unsere Kunden selbst, ob ihr Name unter den Bewertungen erscheint, oder ob sie anonym bleiben.

Unser Anliegen ist ein transparentes und faires Bewertungssystem ohne gefälschte Bewertungen. Die Bewertungen sollen neue User bei der Wahl ihres Outdoor-Abenteuers unterstützen.

Diese Tour wurde bis jetzt noch nicht bewertet.


Ähnliche Touren

   
Hintergrundfoto: © Aleksandar Mijatovic | www.shutterstock.com