guiders.de | Der Guide ist die Tour! Einmalige Outdoor Touren und Reisen
 größtes deutschsprachiges Outdoor-Angebot  zertifizierte Guides
Geschenkgutscheine von guiders.de Geschenkgutscheine online kaufen

Erfahrene Guides

Alle Touren werden von lokalen & erfahrenen Guides geführt.

Zufriedene Kunden

Mehr als 10.000 zufriedene Kunden pro Jahr.

Absolut schnell

Dein Ticket per E-Mail direkt nach der Buchung.

Sicher buchen

SSL-Verschlüsselung bei allen Online-Buchungen.

E5 Alpenüberquerung mit Similaun Besteigung - bekannt aus dem ZDF! Jetzt Termine für 2018 buchen und frühzeitig einen Platz sichern.

  • inklusive
    • Bergführer
    • Technische Ausrüstung für Gletscherbesteigung
    • kostenloses Parken während der Tour
    • Rücktransfer
    • 4 X Rucksacktransport
    • Seinbahnfahrten
    • Transfers
    • 3 X Ü / HP im Mehrbettzimmer
    • 4 X Ü / HP in Hütten
    • Rückenbeutel für die Hüttenanstiege mit Rucksacktransport
Fester Termin Wunschtermin möglich Fast geschafft

Datum

Startzeit

Uhr

Buchungstyp

ändern

Einzelpreise Gruppenpreise
 
x


 
*Telefonnummer wird nur für eventuelle Rückfragen von guiders.de genutzt!
Wunschtermin anfragen

Erfahrene Guides

SSL-Verschlüsselung

Tickets sofort per E-Mail


Beschreibung

Diese Variante der Alpenüberquerung findet in der Besteigung des Similaun am Ende der Tour einen krönenden Abschluss. Wir wandern auf unserer bewährten Strecke auf den Spuren des Fernwanderweges E5. Diese Alpenüberquerung hat sich zu einem einem echten Klassiker entwickelt, zahlreiche Bergfreunde sind auf dieser Route unterwegs. Wir haben die Wegstrecke weiterentwickelt und eine genussreiche Variante draus gemacht. Vom nördlichen Alpenrand, den Allgäuer und Lechtaler Alpen, führt uns unser Weg in die Wildheit der Ötztaler Gletscherwelt über die österreichisch-italienische Grenze bis hinauf zur Similaunhütte. Dabei nehmen wir die ruhigeren Wege und Aufstiege und wandern vornehmlich abseits der überlaufenen Hauptroute. Wir genießen die...
Diese Variante der Alpenüberquerung findet in der Besteigung des Similaun am Ende der Tour einen krönenden Abschluss. Wir wandern auf unserer bewährten Strecke auf den Spuren des Fernwanderweges E5. Diese Alpenüberquerung hat sich zu einem einem echten Klassiker entwickelt, zahlreiche Bergfreunde sind auf dieser Route unterwegs. Wir haben die Wegstrecke weiterentwickelt und eine genussreiche Variante draus gemacht. Vom nördlichen Alpenrand, den Allgäuer und Lechtaler Alpen, führt uns unser Weg in die Wildheit der Ötztaler Gletscherwelt über die österreichisch-italienische Grenze bis hinauf zur Similaunhütte. Dabei nehmen wir die ruhigeren Wege und Aufstiege und wandern vornehmlich abseits der überlaufenen Hauptroute. Wir genießen die vielen Vorteile unseres seit Jahren bewährten Tourenverlaufs, der vor allem durch mehr Ruhe und Beschaulichkeit überzeugt und dank einer durchdachten Tourenplanung den Karawanen ausweicht. Dabei verlieren wir nie unser großes Ziel - die Besteigung des Similaun - aus den Augen. Mit dem Abstieg vom Similaunpass nach Italien ins malerische Schnalstal, der Heimat von Reinhold Messner und er letzten Übernachtung in der malerischen Stadt Meran beenden wir diese erlebnisreiche Alpenüberquerung.

Fr:

Von der Bergschule Kleinwalsertal in Hirschegg gegenüber dem Walserhaus geht es zunächst durch

das schöne Gemsteltal. Hier bekommen wir einen ersten Rucksacktransport mit der Materialbahn der

Obergemstelhütte. Vorbei an der Gemstelhütte, weiter Richtung Geißhornscharte. Mit etwas Glück

können wir hier Steinböcke beobachten. Übernachtung auf der Mindelheimer Hütte.

Höhenunterschied: bergauf 1000 m bergab 200 m Gehzeit: 5 Std.

Sa:

Nach dem Frühstück steigen wir in das Rappenalptal ab. Über den Schrofenpass (kurze Pause)

weiter nach Lechleiten zum Holzgauer Haus. Nach unsere Mittagspause nehmen wir von dort aus ein

Taxi und fahren durch das Lechtal Richtung Hahntennjoch nach Boden. Anschließend geht es zu Fuß

weiter durch das Bschlabsertal zur Hanauer Hütte. Nach ca. 45 Minuten Gehzeit kommen wir an eine

Materialseilbahn die uns einen Rucksacktransport bis zur Hanauer Hütte ermöglicht. Aufstieg bis zur

Hütte. Dort machen wir eine wohlverdiente Rast.

Höhenunterschied: bergauf 800 m bergab 700 m Gehzeit: 5 Std.

So:

Aufstieg auf die östliche Dremelscharte. Abstieg vorbei am wunderschönen Steinsee 2.222 m, an

dem wir eine Pause machen und anschließend weitergehen bis zur Steinseehütte. Abstieg bis zur

Alfutzalm 1261m. Von dort aus nehmen wir ein Taxi bis nach Zams und fahren mit der Venetbahn auf

den Venetberg, wo wir heute übernachten.

Höhenunterschied: bergauf 600 m bergab 1200 m Gehzeit: 6 Std.

Mo:

Nach dem Frühstück starten wir von der Bergstation aus über die Goggelsalm bis zur Larcheralm,

1814m. Nach einer kurzen Pause erfolgt der Abstieg bis nach Winkel bei Wenns über den alten Almweg.

Mit dem Bus fahren wir ins Pitztal. Mittagspause in der Gletscherstube und anschließender Aufstieg zur

Braunschweiger Hütte. Wieder ermöglicht uns eine Materialseilbahn einen Rucksacktransport. Die

Braunschweiger Hütte liegt auf 2759m.

Höhenunterschied: bergauf 1000 m bergab 1000 m Gehzeit: 7 Std.

Di:

Abmarsch Richtung Pitztaler Jöchel 2995m, ca. 1 Std. Abstieg auf den Rettenbachferner. Nach einer

kurzen Pause fahren wir mit dem Bus zum Tiefenbachferner. Vom Parkplatz weiter über den Venter

Panoramaweg bis nach Vent, unterwegs machen wir Pause am Weißkarsee, weiter zu unserer

- 1 -

Unterkunft Hotel Similaun.

Höhenunterschied: bergauf 400 m bergab 1100 m Gehzeit: 6 Std.

Mi:

Von Vent aus wandern wir ins Niedertal zur Martin-Buschhütte. Bald geht es rechts hinauf Richtung

Tisenjoch auf 3.210 m zur Ötzifundstelle. Von hier aus haben wir einen wunderbaren Blick hinunter ins

Schnalstal, vor uns ragt die Fineilspitze auf und im Osten haben wir erstmals einen Blick auf unser

morgiges Ziel, den Similaun. Von der Fundstelle geht es dann über einen abwechslungsreichen, teilweise

mit Seil versicherten Steig zur Similaunhütte.

Höhenunterschied: bergauf 1200 m bergab 200 m Gehzeit: 5 Std.

Do:

Wir starten früh morgens von der Similaunhütte zunächst über Blockwerk zur Gletscherzunge. Bald

wird der anfangs ziemlich flache Gletscher etwas steiler bis wir dann in einem ausholenden Rechtsbogen

nach Südwesten auf einem Grat direkt zum Gipfel kommen. Auf dem gleichen Weg geht es zurück zur

Hütte und hinunter in das Schnalstal. Dort erwartet uns schon ein Taxitransfer, der uns nach Meran bringt.

Den Abend lassen wir gemütlich in der Wärme der mediterranen Alpenstadt ausklingen.

Höhenunterschied: bergauf 600 m bergab 1800 m Gehzeit: 8 Std.

Fr:

Rücktransfer ins Kleinwalsertal - Ankunft im Kleinwalsertal ca. 14.00 Uhr

Stornierung

  • bis 28 Tag(e) vor Beginn: Gebühr in Höhe von 20% des Preises
  • bis 21 Tag(e) vor Beginn: Gebühr in Höhe von 40% des Preises
  • bis 14 Tag(e) vor Beginn: Gebühr in Höhe von 60% des Preises
  • bis 7 Tag(e) vor Beginn: Gebühr in Höhe von 80% des Preises
  • ab 7 Tag(e) vor Beginn: Um die Tour zu diesem Zeitpunkt zu stornieren, setze dich bitte mit unserem Kundenservice in Verbindung.

Details

  • Voraussetzungen: Alpines Bergsteigen, Bergerfahrung wird vorausgesetzt, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit, gute Kondition für 7-9 Std. Gehzeit Bergerfahrung, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit, Gletscher-Erfahrung wird nicht vorausgesetzt, gute Kondition für 7-9 Std. Gehzeit

Treffpunkt

Land: Österreich

11 Uhr Bergschule Kleinwalsertal

Leider kann die Karte ohne aktiviertes JavaScript nicht angezeigt werden. Bitte aktiviere JavaScript in deinen Browser-Einstellungen, um die Karte angezeigt zu bekommen.

Kategorie Bergwandern
Schwierigkeit Anfänger
Dauer: 8 Tage
Länge 0 km
min. Teilnehmer 5
max. Teilnehmer 8
Deutsch

Hilfe bei Buchung

Frage zum Angebot stellen

Häufig gestellte Fragen


Hotline: +49-2241-955 82 710

E-Mail: [email protected]

Verve (Anzeige)

Source Verve

Fragen von Kunden und Antworten vom Guide

Frage zum Angebot stellen

Es sind derzeit noch keine Fragen zu dieser Tour gestellt worden. Sei der Erste: Frage zum Angebot stellen!

Dieser Buchungsvorgang kann einige Sekunden dauern, bitte warten Sie so lange. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Diese Anfrage kann einige Sekunden dauern, bitte warten Sie so lange. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Bewertungen

Touren können auf guiders.de nur von Usern bewertet werden, die über guiders.de gebucht und an der Tour teilgenommen haben! Die Tourteilnehmer erhalten im Anschluss an die Tour eine E-Mail mit einem Link zu einem Bewertungsbogen. Sie können dann den Guide und die Tour bewerten. Wir legen großen Wert auf die Persönlichkeitsrechte unserer Kunden. Deswegen entscheiden unsere Kunden selbst, ob ihr Name unter den Bewertungen erscheint, oder ob sie anonym bleiben.

Unser Anliegen ist ein transparentes und faires Bewertungssystem ohne gefälschte Bewertungen. Die Bewertungen sollen neue User bei der Wahl ihres Outdoor-Abenteuers unterstützen.

Diese Tour wurde bis jetzt noch nicht bewertet.


Ähnliche Touren

  • Die Alpenüberquerung nach Meran zu Fuß. Die klassische Variante mit Start ab Hirschegg im Kleinwalsertal. Jetzt online für 2018...

    7 T | Art: Bergwandern | Schwierigkeit: richtet sich nach den Teilnehmern

    Region: Deutschland, Österreich, Alpen, Vorarlberg, Kleinwalsertal, Bayern

    Preis: ab 855 Euro
  • Alpenüberquerung Ötzi durch Österreich mit Gepäcktransport. Bergwanderung mit komfortabler Übernachtung und Gepäcktransport....

    6 T | Art: Bergwandern | Schwierigkeit: Anfänger

    Region: Deutschland, Österreich, Alpen, Vorarlberg, Kleinwalsertal, Bayern

    Preis: ab 1035 Euro
  • Auf der geführten Bergtour "Walserweg" durchwandern Sie ein Stück Geschichte. Wandern auf den Spuren der Schweizer Nomaden....

    6 T | Art: Bergwandern | Schwierigkeit: Fortgeschrittener

    Region: Deutschland, Österreich, Alpen, Vorarlberg, Kleinwalsertal, Bayern

    Preis: ab 815 Euro
  • Gottesacker im Kleinwalsertal steht im Zeichen von genussvollem Wandern und ist perfekt für Wanderanfänger und Familien...

    1 T | Art: Bergwandern | Schwierigkeit: Anfänger

    Region: Deutschland, Österreich, Alpen, Vorarlberg, Kleinwalsertal

    Preis: ab 39 Euro
   
Hintergrundfoto: © Aleksandar Mijatovic | www.shutterstock.com